Startseite » Fußball » Regionalliga

RW Oberhausen
Neuzugänge liefern beim 6:0-Schützenfest ab

(2) Kommentare
RW Oberhausen: Neuzugänge liefern beim 6:0-Schützenfest ab
Foto: Micha Korb

Rot-Weiß Oberhausen hat sein erstes Saisonspiel gegen KFC Uerdingen mit 6:0 gewonnen. Ein Ausrufezeichen, an dem besonders drei Neuzugänge großen Anteil hatten.

Nach Abpfiff des 6:0 gegen den KFC Uerdingen schritten die Spieler von Rot-Weiß Oberhausen andächtig in Richtung der vollen Revierkraft-Tribüne. „Spitzenreiter, Spitzenreiter“ tönte es von den Rängen. Ein Start nach Maß, besonders für die Neuen.

Anton Heinz begeistert von Stimmung im Team

Zwei Weitschüsse, zwei Traumtore, zwei Neuzugänge. Nico Buckmaier und Anton Heinz trafen in der ersten Hälfte doppelt sehenswert. Besonders für neue offensive Spieler wirkt ein früher Treffer in der Saison wie ein Befreiungsschlag. Heinz war dann aber doch weniger beeindruckt als angenommen. „Klar, ein Tor ist immer gut. Wichtig aber ist, dass wir als Team erfolgreich sind. Egal, wer das Tor schießt.“

Neuzugänge müssen sich meist erstmal ins Team hineinfinden, sich integrieren. Bei RWO funktioniert das für Heinz überraschend gut. „Wir haben eine super Stimmung, das kenne ich so auch noch nicht. Als ich das Tor geschossen habe, kam jeder zu mir und hat sich für mich gefreut. Wir sind ein Team und das spürt jeder von uns!“

Holthaus mag die Sechs

Auch in der Defensive avanciert ein Neuzugang schon früh zu einem Schlüsselspieler. Fabian Holthaus, der gelernter Außenverteidiger ist, spielt unter RWO-Coach Mike Terranova auf der Sechserposition. Neues Terrain für den 26-Jährigen.

Im Spiel gegen Uerdingen gewann Holthaus beinahe jeden Zweikampf und zog das Spiel nach Ballgewinn sofort neu auf. Für einen Außenverteidiger wirkt Holthaus so, als hätte er nie etwas anderes gespielt. „Mir gefällt das extrem gut! Ich denke, dass ich meine Sache da auch ganz ordentlich mache. Von der Sechs aus kann ich gute Kommandos geben und meine Mitspieler auch verbal aufbauen.“

Sich als Neuzugang einzugewöhnen, ist in den meisten Fällen eine Herausforderung, auf jeder Ebene. Bei Rot-Weiß Oberhausen wird jedoch anscheinend vieles darangesetzt, dass sich die Spieler früh wohlfühlen. Der Ertrag: Eine starke Zweikampfquote und zwei Tore beim Sechs-Treffer-Festival. Für das Prädikat „eingeschlagen“ ist es bei Nico Buckmaier, Anton Heinz und Fabian Holthaus noch zu früh. Auf dem Weg dahin sind sie aber ohne Zweifel.

RWE - RWO: Wagner ist stolz, Kaya stocksauer
(2) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 SC Preußen Münster 13 7 4 2 25:12 13 25
5 1. FC Köln II 12 7 1 4 30:18 12 22
6 Rot-Weiß Oberhausen 12 6 4 2 21:9 12 22
7 SC Wiedenbrück 12 6 4 2 15:8 7 22
8 Fortuna Düsseldorf II 12 6 3 3 24:15 9 21
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiß Oberhausen 8 5 2 1 16:5 11 17
2 SC Wiedenbrück 7 4 3 0 11:4 7 15
3 SC Fortuna Köln 6 4 2 0 11:5 6 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
14 Alemannia Aachen 7 1 3 3 6:8 -2 6
15 FC Wegberg-Beeck 7 1 3 3 6:10 -4 6
16 Rot-Weiß Oberhausen 4 1 2 1 5:4 1 5
17 VfB Homberg 7 1 1 5 2:14 -12 4
18 FC Schalke 04 II 6 0 1 5 2:13 -11 1

Transfers

Rot-Weiß Oberhausen

Rot-Weiß Oberhausen

13 H
SC Fortuna Köln
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
0:2 (-:-)
06 A
VfL Sportfreunde Lotte
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Fortuna Düsseldorf II
Sonntag, 31.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
13 H
SC Fortuna Köln
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
0:2 (-:-)
06 A
VfL Sportfreunde Lotte
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Fortuna Düsseldorf II
Sonntag, 31.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot-Weiß Oberhausen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 120 0,7
2 3 172 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 100 0,9
2 3 125 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 180 0,5
2 1 150 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Underground 2021-08-14 20:08:13 Uhr
Vielleicht sollte man mit dem feiern noch was warten, bis man gegen eine Mannschaft gespielt hat, die länger als eine Woche im Training ist.
goleo 2021-08-14 20:25:13 Uhr
Einen Sieg darf man einfach mal feiern. Egal gegen wen. Was ich und du meisten RWO Fans aber feiern, das ist einfach wieder im Stadion zu sein! Gänsehaut. - RWO ist und bleibt ein familiärer Verein zum Anfassen. Das spüren auch die Spieler. Und deswegen kehren auch viele Ex Spieler gerne zurück und sind immer willkommen. Einfach ein schöner Tag!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.