Startseite

Oberliga Niederrhein
ETB erklimmt Tabellenspitze, wichtiger Schonnebeck-Sieg, Kray-Rückschlag

(5) Kommentare
Oberliga Niederrhein: ETB erklimmt Tabellenspitze, wichtiger Schonnebeck-Sieg, Kray-Rückschlag
Foto: Thorsten Tillmann

Zehnter Spieltag in der Oberliga Niederrhein: Der ETB SW Essen ist neuer Spitzenreiter, der FSV Duisburg bleibt trotz des ersten Saisonsieges Letzter.

Sportfreunde Baumberg - ETB SW Essen 1:3

Der ETB ist der neue Tabellenführer der Liga! Die Schwarz-Weißen nutzen den Patzer der SSVg Velbert vom Vortag und ziehen vorbei. Zur Pause stand es bereits 3:0. Noel Futkeu hatte seine Saisontore neun und zehn erzielt (8., 40.), zudem traf Dominik Reichardt (36.). Enes Topal verkürzte nach Wiederanpfiff (52.).

Spvg Schonnebeck - 1. FC Kleve 1:0

Die Essener feiern den dritten Saisonsieg und klettern auf einen Nichtabstiegsplatz. Das Highlight des Tages ereignete sich bereits nach fünf Minuten, als Kevin Kehrmann die Schwalben nach vorn brachte. Schonnebeck gelang es, die knappe Führung über die Zeit zu retten. Während der Spielvereinigung der Befreiungsschlag gelang, bleibt Kleve in der roten Zone der Tabelle stecken.

SV Sonsbeck - 1. FC Monheim 4:0

Überraschend deutliche Pleite für den bisherigen Tabellendritten Monheim. Alexander Maas (25.) sowie Jamie van de Loo (39.) besorgten ein 2:0 zur Pause, danach legten Klaus Keisers (63.) und Denis Massold (77.) nach. Der SVS blieb bereits zum fünften Mal in Serie ungeschlagen, Monheim rutscht ab auf Platz vier.

FC Kray - Cronenberger SC 1:3

Die Krayer verpassten es, ihre Englische Woche mit dem zweiten Saisonsieg zu krönen und verloren zuhause gegen Cronenberg. Luka Sola (29.) und Phil Knop (58.) brachten den FCK in Rückstand. Dann keimte kurz Hoffnung auf, da Bubakarry Fadika verkürzt hatte (67.). Doch in der Schlussphase schlug Cronenbergs Knop erneut zu (79.) und die Niederlage der Essener war besiegelt. In der Tabelle zieht der CSC vorbei, beide Teams bleiben im Abstiegskampf.

TVD Velbert - VfB Hilden 1:1

Mit einem Sieg hätte Velbert zum VfB aufschließen können. Zunächst sah es allerdings so aus, als würde Hilden drei Auswärtspunkte holen. Pascal Weber traf zum 1:0 für die Gäste (54.). Doch der TVD antwortete in Person von Maik Bleckmann (79.), der zum Endstand traf. So sind die Hildener weiterhin Teil der Verfolgergruppe hinter den Topteams, Velbert steht mit vier Punkten weniger im Mittelfeld.

Union Nettetal - VfB Homberg 2:1

Durch das vierte Spiel in Serie ohne Sieg rutscht Homberg wieder in die Abstiegszone. Sicher einen Anteil daran hatte der Platzverweis gegen Clinton Asare (17.), nachdem die Duisburger lange Zeit in Unterzahl agieren mussten. Das nutzte Nettetal und erspielte sich eine 2:0-Führung durch Nico Zitzen (28.) und Drilon Istrefi (58.). Die von Kaito Nakamikawa eingeleitete Aufholjagd des VfB blieb ungekrönt.

FSV Duisburg - TuRU Düsseldorf 3:2

Erster Saisonsieg für den FSV - ein ziemlich nervenaufreibender noch dazu. Zwar führten die Duisburger erst 2:0 und später bis kurz vor Einbruch der Schlussviertelstunde 3:1 - dann verkürzte TuRU noch einmal und machte es spannend. Doch der Gastgeber rettete den Vorsprung ins Ziel. Joshua Kapenda (40.), Mehmet Tunc (44.) und Rinar Valeev (63.) trafen für den FSV. Für Düsseldorf waren Batuhan Bayrak (49.) sowie Lukas Reitz (71.) zur Stelle. Die Duisburger bleiben dennoch Tabellenletzter, TuRU im Mittelfeld.

SC St. Tönis - TSV Meerbusch 1:2

Der Top-Torjäger der Liga hat wieder zugeschlagen - und damit die Grundlage für einen Sieg gelegt. Die Rede ist von Oguz Ayan. Der Meerbuscher traf zum Der Stürmer traf zum 1:1 (20.), nachdem Daud Gergery die frühe Führung für St. Tönis besorgt hatte (7.). Spät im Spiel erzielte Arton Tolaj das 2:1 für den TSV (78.). St. Tönis liegt nun auf dem elften Platz, Meerbusch mit vier Zählern mehr auf Rang sieben.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (5 Kommentare)

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.