Startseite » Fußball » Kreisliga A

Rheinland Hamborn
"Der MSV hat Respekt vor uns"

(1) Kommentar
Rheinland Hamborn: "Der MSV hat Respekt vor uns"
Foto: Michael Dahlke

Vier Tickets sind für die 2. Runde des Niederrheinpokals noch zu vergeben. Eines davon will der MSV Duisburg am Dienstag lösen. Rheinland Hamborn wartet.

Kreisliga A gegen 3. Liga: Rheinland Hamborn trifft am Dienstagabend (19 Uhr, RevierSport-Liveticker) im Homberger PCC-Stadion auf den MSV Duisburg. Es ist das größte Spiel der Vereinsgeschichte für den aktuellen Tabellenführer - fünf Spiele, fünf Siege - der Kreisliga A.

"Seit es feststeht, dass wir auf den MSV treffen, gibt es kein Halten mehr. Die Menschen im und um den Verein spielen verrückt. Es ist der Wahnsinn. Mit unserem Mini-Vorstand war es auch eine Herkulesaufgabe, das alles zu organisieren. Wir haben es aber geschafft und sind sowohl infrastrukturell als auch sportlich auf den MSV Duisburg vorbereitet", erklärt Mustafa Öztürk, Trainer des A-Ligisten, gegenüber RevierSport.

Auch, wenn Rheinland Hamborn krasser Außenseiter gegen den Stadt-Primus aus der 3. Liga ist, will Öztürk die Träume seiner Spieler am Leben lassen. "Manche Jungs wollen keine zehn Stück bekommen. Manche sagen aber auch, dass wir den MSV raushauen. Warum nicht? Jeder darf träumen. Das ist erlaubt. Wir werden am späten Dienstagabend alle schlauer sein", sagt Öztürk, der ein positives Ergebnis anstrebt.

Naturrasen ist da natürlich etwas anderes. Das ist schon ein Nachteil. Ich sage es mal so: Ich hätte den MSV Duisburg am liebsten bei uns auf Asche empfangen.

Mustafa Öztürk

"Das Spiel fängt bei 0:0 an. Wir wollen das bestmögliche Ergebnis erzielen und es dem MSV so schwer wie möglich machen. Wir wollen uns den Applaus der vielen Zuschauern verdienen", betont der Rheinland-Coach, der mit rund 2000 Zuschauern bei 2500 verfügbaren Plätzen rechnet.

In der Vergangenheit hat Rheinland schon mit dem Duisburger FV 08 und Duisburger SV 1900 einen Bezirks- sowie Landesligisten ausgeschaltet. "Jetzt wird es Zeit für den dritten Sieg über einen Duisburger Verein", lacht Öztürk und fügt hinzu: "Im Ernst: Der MSV ist klarer Favorit. Aber ich habe auch im RevierSport gelesen, dass Pavel Dotchev nicht viel rotieren will. Das zeigt auch, dass der MSV vor uns Respekt hat. Wir wollen zeigen, dass wir auch Fußball spielen können."

Mit einem großen Handicap geht der A-Ligist jedoch ins Spiel. Es betrifft das Geläuf. Denn Rheinland Hamborn spielt als eine von noch wenigen Mannschaften auf Asche. Öztürk: "Naturrasen ist da natürlich etwas anderes. Das ist schon ein Nachteil. Ich sage es mal so: Ich hätte den MSV Duisburg am liebsten bei uns auf Asche empfangen."

MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
(1) Kommentar

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Gmeurb 2021-09-28 16:08:00 Uhr
Hoffentlich bleiben die Knochen unserer Spieler heil.
In jedem Fall die Möglichkeit Spieler zu bringen, die sich empfehlen wollen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.