Startseite » Fußball » Kreisliga A

BO: Kreisliga kompakt
Auf in die Relegations-Rangelei

Bochum: Kreisliga kompakt

Relegation (lat. relegatio = Verweisung/Verbannung) war das, was am letzten Spieltag im Mittelpunkt stand. Die Frage: Wer darf und wer muss daran teilnehmen?

Denn für viele Vereine kam die Teilnahme relativ überraschend und wurde erst durch den Rückzug des Gelsenkirchener Bezirksligisten möglich. Wie der Modus und wie die Ansetzungen aussehen, wird am Montagabend (18 Uhr) bei Weitmar 45 bekanntgegeben und ausgelost.

Kreisliga A 1:

Große Entscheidungen standen am letzten Spieltag nicht mehr an, schon gar nicht für den BV Hiltrop, der sich schon seit einigen Wochen im Freudentaumel des Aufstiegs befindet. Da nimmt das allgemeine Wohlgefühl auch nach einer finalen 2:3-Niederlage gegen Teutonia Riemke zwar nur minimal ab, trotzdem muss der BVH nun mit dem Makel Leben, dass es doch noch einem Team gelungen ist, Punkte vom Hillerberg zu entführen.

Wer muss aus den A- und B-Ligen absteigen? Die Würfel sind gefallen. Drei Bochumer Mannschaften steigen aus den Bezirksligen ab: Der TuS Kaltehardt, Arminia Bochum (Staffel 13) und Amac Spor Dahlhausen (Staffel 14). Der TuS Querenburg hält die Klasse trotz seines Abstiegsplatzes, weil sich Teutonia Schalke freiwillig zurückzieht.

Das hat zur Folge, dass die Drittletzten der A- und B-Kreisligen sofort gerettet sind und sogar die Vorletzten noch vom Klassenerhalt in der Relegation träumen dürfen. In der Kreisliga A rettet sich eine der drei Mannschaften, in der Kreisliga B dürfen am Ende zwei von vier Teams jubeln.

Die Bezirksliga-Tabellen:

Bezirksliga Westfalen 13:

[/zeile] [/zeile] [/zeile] [/zeile] [/zeile] [/zeile] [/zeile]
PlatzVereinDiff.Punkte
12.Teutonia Schalke-1238
13.RW Leithe-1638
14.TuS Querenburg-2136
15.Firtinaspor Wanne-1732
16.Arminia Bochum-3727
17.TuS Kaltehardt-7216

Bezirksliga Westfalen 14:

[/zeile] [/zeile] [/zeile] [/zeile] [/zeile]
PlatzVereinDiff.Punkte
13.TuS Hattingen-2925
14.TSV Fichte Hagen-1324
15.Amac Spor Dahlhausen-5021
16.SSV Hagen (zurückgezogen)00

Beim TuS Harpen ist dagegen beinahe ein Traum in Erfüllung gegangen. Obwohl der Aufsteiger seit dem zwölften Spieltag Vorletzter ist, könnte der Aufsteiger noch die Rettung schaffen. „Unser Minimalziel war die Relegation. Wir sind unheimlich froh, dass wir diese mit Glück und einigen besonderen Umständen erreicht haben“, meint Carsten Eversberg mit Blick auf den Rückzug des Bezirksligisten Teutonia Schalke.

Nun warten der FC Neuruhrort II und TuRa Rüdinghausen. Dass seine Schützlinge zudem mit einem 3:2-Sieg gegen Post Altenbochum ihre Brust etwas verbreitert haben, freute den Trainer. „Für das Selbstvertrauen kommt uns der Sieg sehr entgegen. Wir haben unheimlich diszipliniert gespielt.“

Kreisliga A 2:

Ein Konkurrent des TuS Harpen wird die Reserve des FC Neuruhrort sein. Die Mannschaft von Dirk Lichtenberg verlor den engen Abstiegskampf durch eine unglückliche 1:2-Niederlage gegen Adler Dahlhausen. „Es ist schade, dass wir so ein Spiel nicht gewinnen. Deren Torhüter hat weltklasse gehalten und wir haben auch noch zweimal die Latte getroffen. Trotzdem sind wir froh, noch eine Chance zu haben“, erklärte Lichtenberg.

Obwohl der FC im Vergleich zu Harpen und dem A3-Vertreter TuRa Rüdinghausen deutlich mehr Punkte gesammelt hat, will der Coach die Favoritenrolle nicht annehmen. „Ich denke, die Karten werden wirklich neu gemischt. Die beste Mannschaft soll drin bleiben. Ich hoffe, das sind wir.“

Ganz sicher für ein weiteres A-Liga-Jahr planen dürfen dagegen Weitmar 45 II (4:3 beim SV Höntrop II) und Günnigfeld II (3:2 bei Rasensport Weitmar) die sich aus eigener Kraft retteten. Waldesrand Linden kassierte bei Vizemeister SG Welper zwar eine herbe 0:7-Schlappe, erreichte aber trotzdem den Ligaverbleib.

Kreisliga A 3:

Totgesagte leben eben doch länger! TuRa Rüdinghausen hat durch die Relegation die Möglichkeit, eine enttäuschende Saison zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen und den Absturz von der Bezirks- in die B-Liga verhindern. Der Auftritt beim 0:4 gegen den SuS Wilhelmshöhe zeugte allerdings nicht von großer „Jetzt-erst-recht“-Stimmung.

Aufsteiger VfB Annen demonstrierte derweil noch einmal seine Stärke und schickte RW Stiepel mit einem 5:1 im Gepäck auf die Heimreise. Mit einem Mini-Achtungserfolg verabschiedete sich der LFC Laer gen Kreisliga B. Das abgeschlagene Schlusslicht erreichte gegen die Reserve des SV Herbede ein 2:2.

Auf Seite 2: Das Wochenende in den B-Ligen

Seite 12

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.