Startseite

U19
7-Tore-Spektakel! ETB Schwarz-Weiß verpasst den Bundesliga-Aufstieg

(2) Kommentare
ETB Schwarz-Weiß Essen, ETB Schwarz-Weiß Essen
Foto: Thorsten Tillmann

Im Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die A-Jugend-Bundesliga-West musste der ETB Schwarz-Weiß Essen eine bittere Niederlage einstecken. Gegen den VfB Hilden gab es ein 3:4 (1:3).

Drei Spiele hat es gebraucht, um zwischen dem VfB Hilden und dem ETB Schwarz-Weiß Essen den Aufsteiger in die A-Jugend-Bundesliga West zu ermitteln. Nach dem 4:3 (3:1)-Erfolg der Hildener im Entscheidungsspiel ist klar: Der ETB wird sich mindestens ein weiteres Jahr gedulden müssen.

"Ich glaube alle, die beide Spiele gesehen haben, können schon sagen, dass wir auch den Gesamtsieg verdient hätten. Und deswegen werden wir uns am Sonntag in Unterrath auch den Aufstieg sichern", hatte ETB-Trainer Dennis Czayaka im Vorfeld gegenüber RevierSport noch zuversichtlich erklärt. Und in der Tat ging es für sein Team auch vielversprechend los.

VfB Hilden: L. Feher - Mersinli, Temiz, Dervis, J. Feher, Papadopoulos, Majetic, Zdjelar, Tkacik, Alexy, Mosen

ETB Schwarz-Weiß Essen: Kulalic - Weihmann, Fazlija, Dapes (56. Yirmibes), Drizinsky (74. Burcea), Ayan, Högner, Derksen, Nissen, Islam, Dombe (82. Brouwers)

Tore: 0:1 Högner (3.), 1:1 Majetic (9.), 2:1 Zdjelar (12.), 3:1 Majetic (35.), 4:1 Zdjelar (50.), 4:2 Ayar (53.), 4:3 Ayar (62.)

Schiedsrichter: Dr. Robin Braun

Denn schon nach drei Minuten brachte Leonard Högner die Gäste in Führung. Zuvor hatte Hilden die Kugel nicht aus dem eigenen Sechzehner klären können. Doch die Antwort des VfB ließ nicht lange auf sich warten. Nur sechs Minuten später bekamen die Essener ihrerseits den Ball nicht geklärt, Luca Majetic besorgte aus kurzer Distanz den Ausgleich (9.).

Und Hilden blieb am Drücker. Wieder nur drei Minuten später verwertete Adrian Zdjelar die nächste Ecke zur Führung. Der ETB wiederum drängte auf den Ausgleich, ließ jedoch zwei gute Chancen liegen. Stattdessen erhöhte erneut Majetic noch vor der Pause mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 (35.). In einer ausgeglichenen Partie war dieser Halbzeitstand aus Essener Sicht sehr bitter.

Hilden macht scheinbar alles klar, doch der ETB kommt nochmal

Doch nach der Pause kam es noch dicker. Denn in der 50. Minute schnürte auch Zdjelar seinen Doppelpack, indem er einen Foulelfmeter verwandelte. Hilden war auf der Siegerstraße, aber die Essener gaben sich nicht auf. Binnen neun Minuten schnürte Emre Ayar den dritten Doppelpack des Tages (53., 62.) und brachte den ETB tatsächlich wieder auf 3:4 heran.

Essen dominierte das Geschehen in der Folge, ohne jedoch den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor Schluss hätte Zdjelar gar noch den Dreierpack geschnürt, scheiterte aber an Ahmed Kulalic und der Latte. Durch den spektakulären 4:3-Erfolg steigt der VfB Hilden in die A-Junioren-Bundesliga auf, während der ETB nach drei Spielen mit leeren Händen dasteht.

(2) Kommentare

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Lackschuh 2022-06-12 14:03:18 Uhr
Das tut insbesondere dem ETB-Team der U19 sehr weh, aber es reduziert diese besonders klasse Saisonleistung in keinster Weise....Hut ab!

Man darf aber sicherlich auch sagen, dass Hilden nicht unverdient hoch geht und dafür auch eine enorme Leistung bringen musste, was dann auch nach hinten raus dem ETB geschuldet war!

Es geht weiter für den ETB!
Hildorado 2022-06-12 15:07:31 Uhr
Dem Essener Trainer war ja schon vor die dem Spiel klar das Sie gewinnen. . Hat er ja die ganze Woche rumposaunt. War gute Motivation für die Hildener. Auch die können fussball. 9

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.