Startseite

Türkei
So läuft es für Meyer, Kutucu und Co. in der Süperlig

(1) Kommentar
Türkei: So läuft es für Meyer, Kutucu und Co. in der Süperlig
Foto: firo

Die Türkei, die Süperlig, ist für deutsche Spieler ein attraktiver Ort. 13 Akteure, die einen deutschen Pass besitzen, spielen in dieser Saison am Bosporus. Ein Überblick.

In der Süperlig spielen gleich 13 Deutsche. Unter diesen Spielern befinden sich auch sechs ehemalige Profis des FC Schalke 04. Ein Überblick, wie die Deutschen in der Türkei in die Saison 2021/2022 gestartet sind.

Ahmed Kutucu, Basaksehir Istanbul:

Der Ex-Schalke-Stürmer kam an den ersten vier Spieltagen nur zu drei Kurzeinsätzen über insgesamt 37 Spielminuten für Basaksehir. Aktuell ist der 21-jährige Deutsch-Türke, der für die Türkei spielt, verletzt und verpasste auch damit einen Einsatz am 4. Spieltag. Die Istanbuler befinden sich in einer Krise und haben alle vier Begegnungen verloren.

Max Meyer, Fenerbahce Istanbul:

Seit wenigen Tagen spielt auch dieser ehemalige Schalker in der Metropole Istanbul. Für Fenerbahce kam der 25-jährige Oberhausener Junge am vergangenen Wochenende beim 1:1-Remis gegen Sivasspor zum Einsatz. Meyer, der nach einem halben Jahr in der Bundesliga beim 1. FC Köln im Sommer lange vertragslos war, wurde in der 76. Minute für Irfan Can, der erst wenige Minuten zuvor für den ehemaligen Schalker Mesüt Özil kam, eingewechselt. Dem Spiel konnte er keine Impulse mehr geben.

Mergim Berisha, Fenerbahce Istanbul:

Der gebürtige Berchtesgadener unterschrieb ebenfalls erst vor wenigen Tagen, nämlich am 2. September 2021, einen Vertrag bei "Fener". Auch der Stürmer debütierte, wie Max Meyer, gegen Sivasspor. Berisha wurde nach 59 Minuten ausgewechselt.

Mesut Özil, Fenerbahce Istanbul:

Özil steht seit Januar 2021 bei Fenerbahce unter Vertrag. In der laufenden Saison kommt er auf drei Ligaeinsätze (ein Tor, eine Vorlage) und zwei Spiele über 135 Minuten in der Europa-League-Qualifikation.

Sinan Gümüs, Fenerbahce Istanbul:

Er kam im Sommer 2020 vom FC Genua zu "Fener". Aktuell ist der in Pfullendorf geborene 27-jährige Stürmer suspendiert. In der vergangenen Serie kam er noch 20 Mal (drei Tore) für Fenerbahce zum Einsatz. In der laufenden Spielzeit wartet er noch auf sein Saisondebüt.

Serdar Dursun, Fenerbahce Istanbul:

Über den 29-jährigen Ex-Stürmer des SV Darmstadt 98 wurde im vergangenen Sommer-Transferfenster viel spekuliert. Der FC Schalke 04 und Hamburger SV waren lange Zeit an den Diensten Dursuns interessiert. Er entschied sich aber für einen Wechsel in die Türkei. Am 1. Spieltag kam Dursun gegen Adana Demirspor auch 24 Minuten zum Einsatz. Dann zog er sich einen Schlüsselbeinbruch zu und muss diesen erst einmal auskurieren.

Can Bozdogan, Besiktas Istanbul:

Die Schalke-Leihgabe konnte am vergangenen Samstag sein Besiktas-Debüt feiern. Beim 3:0-Sieg über Malatyaspor kam der zentrale Mittelfeldspieler 47 Minuten lang zum Einsatz.

Makana Baku, Göztepe Izmir:

Der Linksaußen, der im Sommer 2021 vom KSV Holstein Kiel, nach Izmir wechselte, kam bisher in allen vier Ligaspielen zum Einsatz. Baku, der die letzte Saison auf Leihbasis in Polen bei Warta Posen verbrachte, kommt in Izmir auf insgesamt 123 Einsatzminuten.

Onur Bulut, Kayserispor:

Der Mann aus dem sauerländischen Werdohl spielt seit zwei Jahren in der Süperlig. Rizespor, Alanyaspor und nun Kayserispor, so lauten die bisherigen Türkei-Stationen des beim VfL Bochum ausgebildeten Bulut. Der 27-jährige Rechtsverteidiger kam in der laufenden Serie in allen vier Spielen zum Einsatz, jedoch insgesamt nur über insgesamt 90 Minuten.

Levent Mercan, Karagümrük:

Für die Schalke-Leihgabe läuft es noch nicht so rund. Der 20-Jährige absolvierte bisher nur einen Einsatz über neun Minuten.

Ersin Sehir, Antalyaspor:

Vom FC St. Pauli ging es für Sehir im Sommer 2021 an das Mittelmeer nach Antalya, wo zuletzt auch noch Lukas Podolski (heute Górnik Zabrze) und Sidney Sam (vereinslos) spielten. Sehir unterschrieb einen Vertrag bis zum Sommer 2026 (!). Zum Einsatz kam der 23-jährige Offensivspieler für Antalya noch nicht.

Erdem Canpolat, Kasimpasa Istanbul:

Sechs Jahre - von 2015 bis 2021 - wurde der Torwart in der Knappenschmiede auf Schalke ausgebildet. Im Sommer folgte dann der Lockruf des Süperlig-Klubs aus Istanbul. Der 20-jährige in Duisburg geborene Canpolat kam bisher über die Rolle des Ersatzmannes nicht hinaus.

Ahmet Engin, Kasimpasa Istanbul:

Auch Ahmet Engin spielt bei Kasimpasa. Und der ehemalige Profi des MSV Duisburg kommt auch regelmäßig zum Einsatz beim Istanbuler Klub. In allen vier bisherigen Ligaspielen verbuchte er Kurzeinsätze. Insgesamt kommt der Flügelfitzer auf eine Spielzeit von 54 Minuten.

(1) Kommentar

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
5
1
2
3
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans
RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Herold 2021-09-13 19:26:03 Uhr
Den ganzen Schrott nach Istanbul verkauft ! :-))

Kevin läßt grüßen :-))

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.