Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Schalke
Grammozis hadert mit Effizienz, Bülter mit dem Bankplatz

(10) Kommentare
Schalke: Grammozis hadert mit Effizienz, Bülter mit dem Bankplatz
Foto: firo

Der FC Schalke 04 kam gegen Holstein Kiel nicht über ein 1:1 hinaus. Dimitrios Grammozis kam zu einem überraschenden Fazit, Marius Bülter zeigte sich mehr als frustriert.

Der FC Schalke 04 hat die große Chance verpasst, die Patzer der Konkurrenz auszunutzen und auf Rang drei zu springen. Gegen Holstein Kiel kamen die Knappen nicht über ein 1:1 hinaus. Dabei sah es gerade in der ersten Halbzeit für die Gastgeber sehr gut aus.

„Wenn du den Gegner so beherrscht wie in der ersten Halbzeit, dann musst du einfach eine dieser Chancen, die wir hatten, zum 1:0 machen. Ich glaube, dann wäre es für die Kieler sehr, sehr schwer geworden, das Ding noch rumzudrehen, weil die Mannschaft sehr gut im Spiel war“, analysierte Trainer Dimitrios Grammozis nach der Partie gegenüber „Sky“.

Grammozis: „Denke, dass man zufrieden sein muss“

Doch die Führung gelang den Schalkern nicht. Stattdessen schoss Alexander Mühling die Gäste per Traumtor in Front (69.). „Solange es 0:0 steht, hat der Gegner immer im Kopf, dass er mit einer Chance das Ding reinmachen kann. So war es leider auch. Danach war es natürlich sehr, sehr schwer. Es war auf einmal ein offenes Spiel. Ich denke, dass man dann letztendlich mit dem 1:1 sogar zufrieden sein muss“, kam der Coach zu einem Fazit, das wohl kaum ein Schalke-Fan unterschreiben würde.


Alles andere als zufrieden zeigte sich auch Marius Bülter nach der Partie. Der Stürmer hatte am „Sky-Mikrofon“ nicht nur mit der Niederlage, sondern auch mit seiner Jokerrolle zu kämpfen. Darko Churlinov erhielt den Vorzug neben Simon Terodde. „Das ärgert mich beides. Aber es gilt, das abzuhaken“, erklärte der 28-Jährige.

Bülter: „Das ist schon ein Rückschlag“

Im 3-5-2-System von Grammozis bleibt neben Terodde nur Platz für einen weiteren Stürmer. „Ich glaube auch, dass es mit drei Stürmern funktionieren würde. Aber ich will auch spielen, wenn wir nur zu zweit spielen“, stellte Bülter klar.

Auch der Auftritt des Teams frustrierte den ehrgeizigen Knipser. „Wir hatten die Spielkontrolle und auch ein, zwei gute Möglichkeiten in der ersten Halbzeit, aber es war alles nicht zwingend genug. Wir haben nicht die Topchancen herausgespielt. Es haben in allen Bereichen ein paar Prozent gefehlt.“

Damit fallen die Schalker auf Rang sechs zurück. Der Abstand zu einem direkten Aufstiegsplatz beträgt fünf Punkte. „Das ist schon ein Rückschlag, das muss man so sagen. Wir hatten vor der Rückserie gesagt, dass wir uns solche Ausrutscher nicht mehr leisten dürfen. Das war aber einer, das muss man ganz klar sagen. Wenn man sich die anderen Ergebnisse anguckt, war das eine Chance, um vorbeizuziehen und wir haben sie nicht genutzt.“

(10) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Schalke 04 34 20 5 9 72:44 28 65
2 SV Werder Bremen 34 18 9 7 65:43 22 63
3 Hamburger SV 34 16 12 6 67:35 32 60
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 SV Darmstadt 98 17 10 3 4 42:23 19 33
4 Hamburger SV 17 9 6 2 36:17 19 33
5 FC Schalke 04 17 10 2 5 40:27 13 32
6 SV Werder Bremen 17 8 6 3 29:17 12 30
7 1. FC Nürnberg 17 8 3 6 26:23 3 27
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Schalke 04 17 10 3 4 32:17 15 33
2 SV Werder Bremen 17 10 3 4 36:26 10 33
3 SC Paderborn 07 17 9 5 3 30:20 10 32

Transfers

FC Schalke 04

FC Schalke 04

34 A
1. FC Nürnberg
Sonntag, 15.05.2022 15:30 Uhr
1:2 (0:1)
34 A
1. FC Nürnberg
Sonntag, 15.05.2022 15:30 Uhr
1:2 (0:1)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 28 94 0,9
2 10 248 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 14 96 0,9
2 6 207 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 14 93 0,9
2 4 310 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Billerbecker 2022-01-16 16:40:40 Uhr
"Grammozis: „Denke, dass man zufrieden sein muss“ "

Dieser Satz müßte zum Handel des Vorstands reichen.Da kommt man sich als Schalke Fan verar...t vor.
Baden_1904 2022-01-16 17:22:00 Uhr
zufrieden kann man auf keinen Fall sein. Bülter hätte von Beginn spielen sollen. Gegen Kiel muss man bei der Überlegenheit gewinnen.
Siam-Potti 2022-01-16 17:28:07 Uhr
DG kann nur damit zufrieden sein, das er nicht schon vor Weihnachten gefeuert wurde.
soso 2022-01-16 17:53:26 Uhr
..

Bülti auf die Bank .... geht gar nicht !!!

Im übrigen ein top - Auswärtsspiel von den Nordlichtern. Da war zu keinem Zeitpunkt ein 3er für die Blauen drin.
Da können sich die blauen Möchtegern - Stars von Kiel mal ne dicke Scheibe abschneiden, was Wille, Geschlossenheit und Einsatz angeht.

Einige blaue Kicker tragen das Gazprom - Trikot und meinen sie sind die Göttlichen.

Aber nein, das ist nur Liga 2 und die Tabelle lügt nicht.
Darmstadt, Pauli, Heidenheim, Regensburg und Paderborn - das sind die Oberen in der Liga, die den Ton angeben. Und S04 ist nur ein Club unter vielen. So wie der HSV. Die Knaben haben sich schon an Liga 2 gewöhnt.

In Ge ist nicht der Trainerposten das Problem. Es steht keine Elf aufm Platz, die ihre Hausaufgaben macht - so einfach ist das. Da ist wie im Vorjahr ein zusammengewürfelter Haufen unterwegs und meint, dass sie Schalke verkörpern. Nein so einfach ist das nicht. Dazu gehört mehr und einige scheinen es nicht zu kapieren. Sane war mal in der 1. Liga und hat heute das Niveau für die 3. Liga. Das ist nur ein Beispiel.

Da finden im Mittelfeld ein paar Ballstaffetten statt und mit Hacke, Spitze möchte man in die Box kommen. Doch das alles strahlt keine Gefahr für die Gegner aus.
Das nächste Spiel ist in Aue und Terode weiß gar nicht wo das Erzgebierge liegt. Ja die haben die Hälfte aller Spiele verloren. Gegen Schalke werden sie Vollgas geben, eklig spielen und wahrscheinlich gibts keinen Auswärtssieg.
Denn schlußendlich hat Aue nichts zu verlieren.

.... so schauts aus ...


..





..


..
Gemare 2022-01-16 17:54:49 Uhr
Hoffentlich handeln die Verantwortlichen auf Schalke nicht erst wenn Es Zu spät ist!!! Ich kann den Frust von Bülter verstehen!
Nettermann71 2022-01-16 17:56:53 Uhr
Typisch Schalke! Immer wenn es drauf ankommt, versagen sie! Sie können mit Druck einfach nicht umgehen. Wenn es nur zu einem Remis reicht, gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft u.noch in Rückstand gerät, das sagt alles aus. So wird es jedenfalls nichts mit dem Aufstieg. Mal wieder Punkte liegen gelassen. Unvermögen
alex1904 2022-01-16 18:20:26 Uhr
DG ist ein Fußball-Trottel vor dem Herrn! Mit Abstand der größte geistige Tiefflieger auf der Trainerbank seit über 100 Jahren - und wir hatten schon einige! Wir sind eigentlich richtig gut aufgestellt und erlauben uns einen solchen intellektuellen Lowperformer auf der wichtigsten Planstelle - Wahnsinn!
Kingfighter 2022-01-17 12:37:09 Uhr
@Alex1904

Was für eine Kinderstube hast du genossen einen Menschen als Fussball Trottel und geistigen Tiefflieger zu bezeichnen.
Passt zu dem Liedtext wir sind Schalker, asoziale Schalker , schlafen unter Brücken oder in der Bahnhofsmission......
Als Schalke Sympathisant fehlen mir da die Worte.
Juan1 2022-01-17 19:46:05 Uhr
Guten Abend
Ich frage mich warum unser Supertrainer Bülter nicht aufstellte.
Anscheind will er mit uns nicht aufsteigen. Ich sage es hier zum zigsten mal,
er versteht S04 nicht.
ali_hb 2022-01-18 00:20:27 Uhr
Bülter passt besser zu Terodde, Churlinow besser zu Pieringer. Erstere sind torgefährlicher und stärker im Zweikampf, mit denen würde ich beginnen, letztere beweglicher und unberechenbarer, gut zum Nachlegen. Neben Zalazar überzeugen im Mittelfeld zurzeit weder Drexler noch Idrizi. Vielleicht mal mit Flick im ZM anfangen? Der kann das auch. Ich hoffe Ouwejan kommt wieder besser zurecht und Vindheim kann den farblosen Ranftl toppen. Dann wird alles gut;-)

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.