Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Schalke
Bilanz gegen Rostock verspricht Spannung

(0) Kommentare
Schalke: Bilanz gegen Rostock verspricht Spannung
Foto: firo

Das Duell zwischen dem FC Schalke 04 und Hansa Rostock erinnert stark an vergangene Bundesliga-Tage. Traditionell verliefen die Partien stets ausgeglichen.

Dass der FC Schalke 04 mit der aktuellen Tabellen-Konstellation nicht zufrieden sein kann, liegt angesichts des 11. Rangs samt zehn Punkten aus sieben Spielen als Bundesliga-Absteiger klar auf der Hand. Zur Erinnerung: In der vergangenen Woche hatte Schalke sein Heimspiel gegen den Karlsruher SC mit 1:2 in der Veltins-Arena verloren.

Somit betonte auch Trainer Dimitrios Grammozis auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Hansa Rostock am kommenden Samstag (20:30 Uhr), dass er mehr von seinem Team erwarte. Die Gastgeber liegen mit der Ausbeute von sieben Punkten aus sieben Spielen als Aufsteiger momentan im Gegensatz zu den Gelsenkirchenern im Soll.

"Einige Jungs haben nicht so performt, wie wir uns das wünschen", nahm der S04-Coach nach dem alles in allem missglückten Start in die Saison kein Blatt vor den Mund. Zudem sei ein Duell bei den Hanseaten immer von besonderer Brisanz geprägt, weshalb die Knappen laut Einschätzung des Trainers naturgemäß eine klare Leistungssteigerung benötigten.

Auch die Historie der Duelle zwischen den Königsblauen und Hansa sprechen diese Sprache nachweislich. Dabei erinnert die Paarung des kommenden achten Spieltags jedoch eher an ein Duell aus vergangenen Zeiten.

Ausgeglichene Bilanz zwischen Schalke und Rostock

Denn immer, wenn sich beide Mannschaften bislang begegnet sind, war dies gleichbedeutend mit Bundesliga-Fußball. Das Schicksal des Abstiegs aus der Bundesliga ereilte Hansa vor exakt 13 Jahren. Alle 24 Partien spielten sich dementsprechend zwischen 1991 und 2008 ab, weshalb das letzte Aufeinandertreffen lange zurückliegt.

Am 27. Spieltag der Saison 2007/08 entschied ein Tor von Halil Altintop die letzte Partie zwischen beiden Teams (1:0) zugunsten der Schalker. Zehn Spiele waren insgesamt in der Vergangenheit bei dieser Paarung von einem königsblauen Sieg gezeichnet. Bei einem generellen Torverhältnis von 35:31 konnte auch Rostock neun Duelle für sich entscheiden. Bei den restlichen fünf Partien wanderte jeweils ein Punkt auf das Konto beider Teams.

Vor allen Dingen auswärts kassierte Schalke gegen die Hanseaten öfter Pleiten. Von zwölf Partien gingen bei drei Remis und vier Erfolgen fünf Spiele im Ostseestadion in die Binsen.

(0) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.