Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Mainz-Sportdirektor
Schmidt traut Schalke den Klassenerhalt zu

(2) Kommentare
Mainz-Sportdirektor: Schmidt traut Schalke den Klassenerhalt zu
Foto: firo

Vor zwei Jahren gelang Mainz 05 nach sieben Punkten in der Hinrunde noch der Klassenerhalt. Ähnliches traut Sportdirektor Martin Schmidt auch dem S04 zu.

Martin Schmidt sprach nach der Niederlage auf Schalke nicht nur über seine Mannschaft.

Der Mainzer Sportdirektor fühlte sich nach dem Schalker Sieg an die eigene Situation vor zwei Jahren erinnert. Und er lobte Schalkes Trainer Thomas Reis.

"Schalke 04 ist das Spiel so angegangen, wie du ein Spiel auf dem letzten Platz stehend, wo du nichts mehr zu verlieren hast, angehst", sagte Schmidt. "Nämlich mit der Körperlichkeit, mit dem einfachen Rezept, kurz anspielen, das Team rauslocken, langer Ball drüber und mit dem zweiten Ball arbeiten. Dagegen hatten wir kein Rezept".

Es sei schon der typische Spielstil zu erkennen gewesen, mit dem Thomas Reis auch im vergangenenJahr in Bochum erfolgreich war. "Es war so, wie der Reis-Fußball in Bochum ausgesehen hat. Einfach, schnörkellos und dann lang nach vorne und zweite Bälle. Er hat bewiesen, dass das auch erfolgreich sein kann. Und jetzt hat er es mit Schalke auch in den zwei Wochen schon ganz gut hingekriegt", lobte der Schweizer.


Teilweise hätte Schalke über den gesamten Platz Mann gegen Mann gespielt. Auch wenn sich der Gegner nach zwei, drei Spielen darauf einstellen könne, könne Schalke so zunächst einige Punkte holen. "Das hat schon ganz gut ausgesehen", fand Schmidt. "Sie hatten nicht zehn Großchancen, aber sie haben uns besiegt." Dennoch warnte er: "Irgendwann wird der Gegner darauf vorbereitet sein. Aber zunächst hast du einen Überraschungsmoment. Und ich traue ihnen zu, dass sie auch am Wochenende nochmal etwas holen." Zur Erinnerung: Schalke spielt gegen die Bayern.

Wenn sie die Art und Weise, diese Power, in jedem Spiel bringen, dann ist alles möglich. Das haben wir mit Mainz vor zwei Jahren bewiesen

Martin Schmidt

Schalke sei keineswegs so abgeschlagen, wie viele denken. Schmidt traut den Knappen den Klassenerhalt deswegen zu: "Es war genau gleich: Wir hatten auch nach 13 Spielen sechs Punkte. Deshalb war die Lage damals dieselbe, erinnerte sich Schmidt an die Saison 2020/21. "Wir hatten damals nach 17 Spielen 7 Punkte. Und da sind sie jetzt schon drüber. Die Situation hat sich natürlich um einiges verbessert." Mainz sei ein guter Aufbaugegner gewesen.

"Wenn sie die Art und Weise, diese Power, in jedem Spiel bringen, dann ist alles möglich. Das haben wir mit Mainz vor zwei Jahren bewiesen", machte der Mainzer allen Schalkern Mut. Diese hoffen nun auf den gleichen Ausgang wie bei den Rheinland-Pfälzern.

(2) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Gemare 2022-11-10 09:28:46 Uhr
Was Kramer nicht hinbekommen hat ( und auch nicht hätte) ist bei Reis nach kurzer zeit zu sehen.Die Mannschaft " arbeitet " ,genau das was sie im Moment machen muss. Dieses permanent am Mann sein ist der erste Weg zum Erfolg.Spielerischen Glanz wird im Moment noch keiner erwarten ,obwohl der Pass zum 1: 0 schon super war. Ich bin froh über die Winter WM denn das bietet dem Trainer vielmeht Möglichkeiten mit der Truppe zu arbeiten.Ich hoffe Schmidt hat Recht und Schalke geht den Weg von Mainz und rettet sich.!!
Der Sieg bgestern war ENORM wichtig ,speziell für den Kopf ...... wir bleiben dran....! Schade das jetzt ausgerechnet die Bayern kommen !
Hauptsache sie bekommen weniger als Bremen. Ich bin nicht so euphorisch zu glauben da wäre was drin.
Noch eine Anmerkung zu Terodde ...... Super die Geste mit dem Videobeweiss...... .Beim Kölner Keller kann man sich NIE sicher sein was die " meinen zu sehen " !!
Hüller 2022-11-10 12:53:58 Uhr
Wäre der Reis ein paar Spiele eher gekommen, hätten wir ein paar Pünktchen mehr. Ich denke, da geht noch was..... mehr Einsatz, andere taktische Einstellung und Aufstellung. Sehr gut.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.