Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB
Kehl kontert Aussagen von Moukoko-Berater

(8) Kommentare
BVB: Kehl kontert Aussagen von Moukoko-Berater
Foto: firo

BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl hat auf die Aussagen von Moukoko-Berater Patrick Williams reagiert. Dieser hatte einen Abgang nicht ausgeschlossen.

Borussia Dortmund hat mit Erstaunen auf die Aussagen von Youssoufa Moukokos Berater Patrick Williams reagiert. Dieser hatte einen möglichen BVB-Abschied von Youngster Moukoko nicht ausgeschlossen.

Als Grund gab Williams gegenüber Bild die mangelnde Spielzeit des 17-jährigen Supertalents an. “Da machen wir uns natürlich Gedanken, was das Beste für die Zukunft ist.” Moukokos Vertrag läuft noch bis 2023. Eine Verlängerung sei aber “kein Selbstgänger”.

Viele Verletzungen - wenig Einsätze

Nun hat sich BVB-Lizenzspieler Sebastian Kehl zu Wort gemeldet. In einem Interview mit der Bild reagierte er irritiert auf den öffentlichen Vorstoß von Williams: “Wir befinden uns längst im Austausch mit ihm und seinem Berater. Allerdings ziehen wir es vor, die Dinge vertraulich miteinander zu besprechen.”

Wie auch Williams schon, verweist Kehl auf die Verletzungsprobleme als Grund dafür, dass der Stürmer in dieser Saison bislang nicht durchstarten konnte. Aktuell kommt Moukoko nur auf 104 Minuten in der Bundesliga, ein Treffer gelang ihm dabei nicht.

Das mindere aber nicht die hohe Wertschätzung, die der deutsche U21-Nationalspieler bei Borussia Dortmund erfahre, so Kehl weiter. In den nächsten Wochen könnte sich diese auch wieder in Einsätzen niederschlagen.

Sturm-Kollege Erling Haaland laboriert derzeit noch an einer Muskelverletzung. Auch wenn er nach eigener Aussage bald wieder fit sei, kann Moukoko als Backup auf Spielminuten hoffen.

(8) Kommentare

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 34 24 5 5 97:37 60 77
2 Borussia Dortmund 34 22 3 9 85:52 33 69
3 Bayer 04 Leverkusen 34 19 7 8 80:47 33 64
4 RB Leipzig 34 17 7 10 72:37 35 58
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 17 13 2 2 48:15 33 41
2 Borussia Dortmund 17 13 0 4 52:28 24 39
3 RB Leipzig 17 11 2 4 43:17 26 35
4 FSV Mainz 05 17 10 5 2 33:11 22 35
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 17 11 3 3 49:22 27 36
2 Bayer 04 Leverkusen 17 9 5 3 41:24 17 32
3 Borussia Dortmund 17 9 3 5 33:24 9 30
4 SC Freiburg 17 7 5 5 26:21 5 26
5 RB Leipzig 17 6 5 6 29:20 9 23

Transfers

Borussia Dortmund

07/2021

07/2021

07/2021

07/2021

Borussia Dortmund

34 H
Hertha BSC Berlin
Samstag, 14.05.2022 15:30 Uhr
2:1 (0:1)
34 H
Hertha BSC Berlin
Samstag, 14.05.2022 15:30 Uhr
2:1 (0:1)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 22 86 1,0
2
Marco Reus

Mittelfeld

9 279 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 18 56 1,5
2
Marco Reus

Mittelfeld

5 275 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Julian Brandt

Mittelfeld

7 147 0,5
2 4 220 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

awg 2022-01-27 12:51:40 Uhr
Diese Spielerberater sind der Pickel auf dem Arsch des Fußballs. Keiner braucht sie.
moers47441 2022-01-27 13:51:48 Uhr
Beratern die Taschen voll machen, das würde mir auch noch fehlen. Zur Not heiratet man ne Frau wie Bianca Illgner, die hat die Gegenseite richtig bluten lassen. Den Rest macht ein Anwalt des Vertrauens.
Eine Sache die ich an Wurst-Uli gut fand - da hat ein Handschlag gereicht.
Spieko 2022-01-27 14:05:04 Uhr
Berater, die kann man sich wirklich sparen.
In diesem Fall sieht man doch, dass er schnelles Geld will.
Berater haben auch schon manche Karriere kaputt und zum Stolpern gebracht.
Grattler 2022-01-27 15:30:17 Uhr
Moukoko will mit seinen 17 Jahren einfach nur Fussballspielen und nicht auf der Ersatzbank versauern.
Wie soll er sich denn sonst Weiterentwickeln in der Nordstadt. Das Problem ist hausgemacht, der Spieler hätte von vornherein ausgeliehen werden müssen.
Jetzt natürlich dem Berater alles in die Schuhe schieben, daß ist typisch für die Zecken.
moers,Spieko und jetzt fehlt nur noch der Lappen, dann ist das Dreigestirn komplett.
awg 2022-01-27 15:40:33 Uhr
ach grattler, hast Du schun unsere Weltklasse 6 vergessen, die in jeder der Top-10 Mannschaften in Europa Stammspieler wäre. Jetzt sag mir nicht das der Top Spielerberater Roger Wittmann da nicht Geldgierig war und einen Scheiss Job abgeliefert hat. Nein, Das ist kein Problem von Lüdenscheid-Nord, das ist ein Problem für den gesamten Profifussball. Und solange diese Herren "Berater" von den Vereinen finanziert werden müssen wird sich da auch nix ändern. Erst wenn die Spieler selber die Kohle dafür ausgeben müssen denken sie eventuell auch mal selbst nach.
Grattler 2022-01-27 16:09:58 Uhr
@awg

Unser Mäxchen war Stammspieler auf Schalke der wollte aber Weltklasse werden und hat sich mit seinem Berater Roger auch so verhalten. Der Tiefe Fall ist bekannt aber bei Moukoko sieht es etwas anders aus. Der ist 17 Jahre und will kicken, natürlich wollen die Berater auch verdienen. So ist das Geschäft heutzutage..
moers47441 2022-01-27 20:02:01 Uhr
Wenn der Nixler etwas schreibt, dann muss man immer vom Gegenteil ausgehen. Laut seiner Expertise stieg Schalke nicht ab und in Dortmund waren letztes Jahr schon alle Lichter aus. Lachen
Mo muss also bleiben.
soso 2022-01-28 13:44:12 Uhr
...


Der Mo muß weg, aus eigenem Interesse.

In Do hat er keine Chnace. Ebensowenig wie Duksch, Tigges und Jerry oder Issak.

Wenn EH geht wird für 35 Mio ein neuer gekauft - so siehts aus.

Beim BVB haben Jungs aus dem Nachwuchs keine Chanche !

Siehe auch Rüdiger, Korey, Stiepermann, Ginczek usw. Auch wenn sie mit ihrer Ausbildung noch nicht ganz fertig waren. Da waren so gute dabei und in einer fertigen Elf kannst du immer einen jungen Burschen reinschmeißen, der noch hungrig ist. Da sind Perey, Knauff etc.

Fakt ist: Beim BVB wird das nix.
Sie können die A Junioren eigentlich abmelden.



..

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.