Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
So verlief der 33. Spieltag

(4) Kommentare
Foto: MaBo Sport

Am Samstag endete der 33. Spieltag der Regionalliga West. Einmal mehr durften sich die Fans in den neun Spielen über viele Tore freuen. Schon am Freitag fielen acht Treffer. Am Samstag folgten 18 Tore in sieben Spielen.

Borussia Mönchengladbach - SV Rödinghausen 2:2
Borussias U23 hat sich am Freitagnachmittag 2:2 (0:1) vom SV Rödinghausen getrennt. Fabian Kunze und Marius Bülter trafen für den SVR, für Gladbach II war Nils Rütten doppelt erfolgreich. Vor allem für Rödinghausen dürfte das Remis in Ordnung gehen. Die Ostwestfalen kämpfen noch gegen Wiedenbrück und Verl um den besten westfälischen Vertreter in der Regionalliga West. Dieser wird am Ende der Saison ein Entscheidungsspiel gegen den Oberliga-Westfalen-Meister bestreiten. Der Sieger darf dann im DFB-Pokal antreten. Mit einem Sieg im letzten Spiel der Saison am kommenden Wochenende gegen Verl könnte Rödinghausen die "Westfalen-Meisterschaft" in der Regionalliga West für sich entscheiden. Vorausgesetzt, Wiedenbrück gewinnt nicht gegen den KFC Uerdingen.

FC Wegberg-Beeck - Rot-Weiß Oberhausen 0:4
RWO-Trainer Mike Terranova war bereits vor dem Spiel in Wegberg-Beeck kämpferisch eingestellt: "Ich will die letzten zwei Spiele gewinnen, nicht nur um noch einen Sprung in der Tabelle zu machen, ich will mit einer Siegesserie ins Pokalfinale gegen Rot-Weiss Essen." Gesagt, getan: "Terras" Schützlinge siegten durch Tore von Raphael Steinmetz (2), Patrick Bauder und Philipp Gödde deutlich mit 4:0.

SC Verl - SC Wiedenbrück 2:0
Durch die Tore von Gianluca Marzullo (40.) und Youngster Anton Heinz (90.) besitzt der Sportclub gute Möglichkeiten im Kampf um die "Westfalen-Meisterschaft" zwischen Verl, Wiedenbrück und Rödinghausen. Verl (50 Punkte) muss am letzten Spieltag nach Rödinghausen (ebenfalls 50 Zähler). Wiedenbrück, das zwar 52 Punkte auf dem Konto hat, empfängt am letzten Spieltag den KFC Uerdingen. Dieser muss gewinnen, um die Regionalliga-West-Meisterschaft einzutüten.

1. FC Köln II - Borussia Dortmund II 1:1
Der Kölner Nachwuchs muss nach dem Remis gegen Dortmunds U23 weiter zittern. Denn Fortuna Düsseldorf ist durch den 2:0-Sieg in Bonn zurück im Geschäft. Am letzten Spieltag kommt es zum Showdown um den letzten Abstiegsplatz zwischen Köln II, Düsseldorf II und Bonn.

Bonner SC - Fortuna Düsseldorf II 1:2
Bitter für den BSC! In den letzten Wochen hatten sich die Rheinlöwen unten rausgekämpft und belegen nach dem 1:2 gegen die Düsseldorfer Reserve wieder Platz 15 - den ersten Abstiegsrang. Zur Erinnerung: Sollte der Regionalliga-West-Meister die Relegation erfolgreich bestreiten, würde Platz 15 für den Klassenerhalt langen. Aber Bonn kann auch noch 14. werden. Schon am Mittwoch im Nachholspiel bei der SG Wattenscheid 09 könnte der BSC, der aktuell bei 34 Zählern liegt, an Düsseldorf II (35) vorbeiziehen und an Köln II (37) herankommen.

SG Wattenscheid 09 - Alemannia Aachen 3:0
Die Wattenscheider zeigten sich gegenüber dem 3:8 beim FC Viktoria Köln stark verbessert. Durch ein Elfmeter-Tor von Manuel Glowacz (53.) und die späten Treffer von Joseph Boyamba (84.) sowie Serdar Bingöl (90.) belohnte sich die Mannschaft von Farat Toku für die ordentliche Leistung.

Rot-Weiss Essen - TuS Erndtebrück 2:1
RWE konnte vor 7507 Zuschauern im letzten Heimspiel der Saison einen Sieg verbuchen. Gegen Absteiger Erndtebrück waren Kai Pröger und Marcel Platzek für Essen erfolgreich. Marco Rente gelang nur noch der 1:2 Anschlusstreffer.

Westfalia Rhynern - Viktoria Köln 0:1
Die Viktoria mühte sich durch Simon Handles Treffer (35.) zu einem 1:0-Arbeitssieg und wahrte damit weiter die Chance auf die Titelverteidigung. Uerdingen liegt vor dem letzten Spiel der Saison zwei Punkte vor den Kölnern. Während die Viktoria am kommenden Samstag Borussia Mönchengladbach II empfängt, gastiert der KFC beim SC Wiedenbrück.

KFC Uerdingen - Wuppertaler SV 4:0
Der KFC Uerdingen ist nur noch einen Sieg von der Meisterschaft und der Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga entfernt. Den WSV besiegten die Krefelder vor 6162 Zuschauern in der Grotenburg mit 4:0. Maximilian Beister, Tanju Öztürk, Lucas Musculus und Connor Krempicki besorgten den neunten KFC-Sieg in Serie! Am Samstag geht es dann nach Wiedenbrück. Der SCW kämpft gegen Verl und Rödinghausen noch um den besten westfälischen Vertreter der Liga.

(4) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Niedersachse 05.05.2018 16:50 Uhr
    Von hier noch einmal Gratulation an Aachen und Wattenscheid, die in den letzten beiden Wochen aufopferungsvoll kämpfend fast so ein tolles Resultat erzielt haben wie Rhynern ! In der derzeitigen Form scheint mir der KFC der bessere Westvertreter für die Relegation ! Mal sehen, wie es nächste Woche endet. Und ein dickes DANKE an die Westfalia aus Rhynern - so kann man sich auch aus der Saison verabschieden !
  • Blauroteliebe 05.05.2018 17:57 Uhr
    Niedersachse unterschreib ich zu1905%
  • Niedersachse 05.05.2018 18:11 Uhr
    Danke für den gefühlten Daumen-hoch !
  • Hotteköln 05.05.2018 18:25 Uhr
    Showdown am letzten Spieltag. Oben wie unten. Selten so spannend gewesen

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.