Startseite » Fußball » Verbandsliga

Statikproplematik
Bocholter Tribüne droht der Abriss

1. FC Bocholt: Suche nach Lösung für Tribünenproblematik

Ab Windstärke acht darf der 1. FC Bocholt kein Heimspiel austragen (RS berichtete). Nun suchen die Verantwortlichen gemeinsam mit der Stadt nach einer Lösung.

Wenn es zu windig ist, bereitet die Tribüne des Bocholter Stadions "Am Hünting" große Probleme, dann stellt die Statik ein zu großes Sicherheitsrisiko dar. Daher kann bei zu viel Wind nicht gespielt werden. "Das ist natürlich nicht optimal. Vor allem kann es auch passieren, dass eine Partie während der 90 Minuten abgebrochen werden muss", schildert Geschäftsführer Heiner Essingholt gegenüber RS die Situation.

Aktuell befinden sich die Funktionäre des Niederrheinligisten in Gesprächen mit der Stadt, um eine Lösung für die Stadionproblematik zu finden. "Nach jetzigem Stand muss die Tribüne wohl abgerissen werden. Aber was letztendlich wirklich passieren wird, ist aktuell noch nicht absehbar", erläutert Essingholt. Der gesamte Prozess könne sich laut dem Geschäftsführer noch mehrere Wochen hinziehen.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.