Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE-Trainer
"Das sind die schönsten Siege"

(97) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann.
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen besiegte Alemannia Aachen in einem umkämpften Westschlager knapp mit 2:1. RWE-Trainer Christian Neidhart war erleichtert.

Rot-Weiss Essen hatte vor dem Traditionsduell gegen Alemannia Aachen ein klares Ziel und wollte nach drei Unentschieden in Folge wieder einen Dreier einfahren. Am Mittwoch erlebten die Essener beim 3:3-Remis in Düsseldorf II ein Spektakel und egalisierten einen frühen 0:3-Rückstand.


RWE-Trainer Christian Neidhart, der seine Startelf gegen Aachen auf drei Positionen veränderte, konnte nach dem Spiel aufatmen. Denn: Seine Mannschaft besiegte den Gegner mit 2:1 (1:1). Innenverteidiger Felix Herzenbruch brachte die Hafenstraße durch den Siegtreffer in der 95. Minute zum Beben. Auswechselspieler, Trainer und Betreuerteam stürmten nach diesem Tor den Platz und jubelten ausgelassen. In der ersten Hälfte erzielte Zlatko Janjic (7.) die Führung für die Hausherren. Aachens Hamdi Dahmani traf eine Minute vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich.

Das sind die schönsten Siege. So ein Dreier tut richtig gut. Die Jungs wollten unbedingt gewinnen und wurden belohnt. Das war schon richtig geil.

RWE-Coach Christian Neidhart war nach dem knappen Sieg erleichtert.

Durch den Dreier verteidigte die Neidhart-Elf den Platz an der Sonne und bleibt weiter Spitzenreiter. Der Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Durch eine Nachlässigkeit beim Gegentor und fehlende Konsequenz im letzten Drittel machte sich RWE das Leben selbst schwer. Der Coach sah es nach dem Abpfiff ähnlich, sprach seiner Mannschaft allerdings auch ein Lob für die Schlussphase aus: "Wir hatten in der ersten Halbzeit richtig gute Möglichkeiten, die wir viel zu überhastet und hektisch ausgespielt haben. In der Phase mussten wir eigentlich das 2:0 machen. Nach der Pause haben wir es probiert, aber es war schon zähe Kost dabei. Der Gegner hat sehr defensiv versucht, das 1:1 über die Zeit zu bringen", erklärte der Fußballlehrer.

"Wir haben am Ende mit purem Willen drei, vier Eckbälle herausgeholt und den Sieg erzwungen. Das sind die schönsten Siege. So ein Dreier tut richtig gut. Die Jungs wollten unbedingt gewinnen und wurden belohnt. Das war schon richtig geil."

Der einzige Wermutstropfen war aus Essener Sicht die Verletzung von Oguzhan Kefkir. Der Außenstürmer musste nur acht Minuten nach seiner Einwechslung wieder ausgewechselt werden. Kefkir klagte nach einem Zweikampf gegen zwei Aachener über Knieschmerzen. Eine Diagnose steht noch aus.

Essen reist nach Mönchengladbach

Rot-Weiss gastiert am kommenden Freitag (19 Uhr) bei der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach und peilt im Borussia-Park den sechsten Auswärtssieg an. In der vergangenen Saison gewann RWE in Mönchengladbach mit 2:0 durch die Treffer von Sandro Plechaty und Isaiah Young. Fast zwölf Monate später hofft der Tabellenführer im Stadion der Bundesliga-Mannschaft ebenfalls auf ein Erfolgserlebnis.

(97) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Brückenschänke 2021-10-30 18:30:30 Uhr
Heute leider genauso, wie gegen Oberhausen und Köln II. Man macht das 1:0 und will das Spiel verwalten. Dieser Fehler hat letztendlich 4 Punkte gekostet. Heute mit Glück aber auch mit Willen, wie zuletzt in D'dorf, doch noch gut gepunktet. Jetzt den Schwung in die letzten Spiele vor der Winterpause mitnehmen, während des Spiels nicht wieder den Ausbau einer Führung verschlafen und fleißig weiterpunkten.
Nur der RWE
Anton Leopold 2021-10-30 18:39:37 Uhr
Jetzt bloß kein Kreuzbandriss bei Ötzi!
Labernich 2021-10-30 18:59:59 Uhr
Schießt doch einfach mal selber und spielt den Ball in der Box, die mit Gegenspieler überfüllt ist, nicht noch dreimal hin und her.
soso 2021-10-30 19:01:29 Uhr
..


schwacher Auftritt von E
Schiri läßt solange kicken bis das 2:1 fällt

Engel aussortiert

noch Fragen ??



.
Carlos Valderrama 2021-10-30 19:04:30 Uhr
Das könnte der nächste Kreuzbandriss sein.
Im Moment verwöhnt das Glück RWE nicht.
Wenn die Kasse noch was hergibt, sollten wir vermutlich nach mal aktiv werden.
Le Big Doc RWE 2021-10-30 19:10:12 Uhr
Nur gut das in den anderen Stadien Sekundengenau nach 90 min ohne Nachspielzeit immer angepfiffen wird. Nur in Essen nicht.
Le Big Doc RWE 2021-10-30 19:11:36 Uhr
Angepfiffen sollte das natürlich heißen
Le Big Doc RWE 2021-10-30 19:12:46 Uhr
b
Baby 2021-10-30 19:15:10 Uhr
Korrekterweise lässt der Schiri Offensivaktionen zu Ende spielen. Daran kann es nichts auszusetzen geben. Und Engel tut es vielleicht ganz gut, wenn er mal pausiert und nicht die Last auf den Schultern trägt. Ich hoffe Ötzi hat es nicht zu derbe erwischt, das Verletzungspech ist gerade leider groß. Alles Gute! Weitere Fragen sind unnötig.
memax 2021-10-30 19:23:40 Uhr
@ soso:

wenn man permanent auf dem Boden liegt, der Welt seinen bald nahenden Tod verkündet und dann überraschend eine Blitzheilung erfährt, dann wird das nachgespielt. Es fehlte ja zuvor als Spielzeiz
rotweissmarkus 2021-10-30 19:27:29 Uhr
Kommentar von ja watt denn rwe

Lediglich 5 dieser Spiele gingen verloren, 35 Partien hingegen gewann RWE unter Christian Neidhart. Zudem erreichte RWE unter ihm im Vorjahr sensationell das Viertelfinale des DFB-Pokals, der größte Erfolg des Vereins seit weit über 20 Jahren. Wer die Statistiken nach einem Trainer durchsuchen möchte, der zuletzt erfolgreicher in Essen gearbeitet hat als Christian Neidhart, der wird weit, sehr weit zurückblättern müssen. Man darf Dinge hinterfragen. Wer aber wegen einer bislang kleinen Durststrecke den Trainer in Frage stellt, setzt selbstzerstörerische Kräfte in Gang, die die Konkurrenz frohlocken lässt, und dem eigenen Team schaden. Halten wir dagegen! Es ist einfach, Mannschaft und Trainer nach einem halben Dutzend Siegen in Serie zu feiern. Es ist weniger einfach adäquat mit schlechteren Resultaten umzugehen. Eines ist jedoch sicher, gerade in solchen Situationen braucht uns die Mannschaft. Somit kann es gegen Alemannia Aachen nur eine Devise geben, GEMEINSAM zu 3 Punkten!

NUR DER RWE!
Da bin ich in so fern nicht der gleichen Meinung wenn die Spiele schlecht sind dann sind sie schlecht das sieht doch jeder .
Der andere Punkt ist aber das von Anfang an dieser Saison
keiner so recht wusste wo steht unser RWE nach vielen Neu Zugängen. Die Erfolge in der Tabelle haben sich so ergeben vielleicht wegen Neidhart
er muss mit dem Personal arbeiten was er hat in so fern ist der Kommentar richtig .
RWE was sonst
Klaus Thaler 2021-10-30 19:46:23 Uhr
Zunächst einmal, es sind 3 Punkte mehr im Sack und fertig.
Und wer war der beste Mann auf dem Platz? Ganz klar der Schiedsrichter. Der hat nämlich richtig gehandelt, indem er in der Nachspielzeit alle 3 Ecken für RWE hat ausführen lassen. Absolut korrekt, wenn nach jeder Ecke auch nach Ablauf der Nachspielzeit der Ball von den Aachenern sofort wieder ins Toraus befördert wird. Die 3. Ecke war denn eben drin. Zum Spiel von RWE will ich im Moment nichts schreiben, da muß ich erst mal eine Nacht drüber schlafen.
de Vlugt 2021-10-30 20:20:23 Uhr
Ein "Willenssieg" keine Frage, jeder hat alles gegeben, RWE pur.
Davari sollte sich mal hinterfragen, Abspiele-Anspiele grauenhaft,
da sollte Golz mal eine Chance bekommen.
Zur Abwehr, ein Hühnerhaufen ist nichts dagegen, muss wieder viel ruhiger u stabiler gespielt werden. In der Ruhe liegt die Kraft.
Generell wurde viel zu überhastet gespielt, da ist Grote gefragt.
Janjic-Engelmann lassen viel zu viel liegen...
Young ein "Marathonläufer" beim Laufspiel, ein Amateur beim Abspiel.
Warum ist man nicht in der Lage die Stockfehler abzustellen?
Ein verdienter Sieg keine Frage.
Es bleibt aber noch viel Arbeit Herr Neidhart.
postpitter 2021-10-30 20:35:28 Uhr
Man könnte auch mal über einen Wechsel im Tor nachdenken.
Sicher ist anders.
Ostwestfale 2021-10-30 20:52:44 Uhr
Geflucht, getobt, gejubelt wie lange nicht mehr. Die Mannschaft war erkennbar verunsichert, aber sie hat das Ding gewonnen. Beim 2:1 wäre mein Adamsapfel fast außen Stadion geflogen, so habe ich geschrien. ImmeRWEiter.
jednajedna 2021-10-30 22:35:12 Uhr
Wer soviel Glück hat wird einfach aufsteigen müssen
Brückenschänke 2021-10-30 23:10:18 Uhr
Wir steigen auf.
Die goldenen 20er Jahre beginnen und der RWE startet durch!
Ostwestfale 2021-10-30 23:10:44 Uhr
@Öhrly
Wir sind immer irgendwie nicht schlecht. Grüße Premiumpartner!
@Jednajedna
Glück hat nur der Tüchtige. Sportliche Grüße!
Pimmel07 2021-10-30 23:28:11 Uhr
Rotweissmarkus, danke für das Zitat von Jawatten. Das gilt auch weiterhin, auch wenn manche Fragen gestellt werden (müssen).

Wie die Stimmung ohne das Herzetor oder gar bei einem Glückstreffer der Alemannia aussähe, wissen wir alle. Das wäre dann keinesfalls hilfreich.

Immerhin wurde früher gewechselt und bei Spielbeginn was neues ausprobiert. Find ich gut. Die Upware braucht nach Hebers Ausfall dringend ein Update...

Ich hoffe, dass der Trainer noch in Ruhe (nicht in Behäbigkeit) weiterarbeiten kann.
RoyBär 2021-10-31 00:48:48 Uhr
3 Punkte mehr auf'm Konto, feddich ab. Schön oder nich is vollig egal. Wir sind 1. das zählt. Mir is völlig latte WIE wir aufsteigen, Hauptsache wir machen er.
RoyBär 2021-10-31 00:49:32 Uhr
...es
Oldschool 2021-10-31 00:51:51 Uhr
Zum Glück wieder in der Erfolgsspur.
Man muss darüber sprechen, warum wir nach einer Führung nicht sicher auftreten und diese ausbauen kann.
Über die Moral und damit verbunden über den Trainer verbietet sich meiner Meinung nach jede Diskussion!
@rotweissmarkus, er hat vollkommen recht mit der Trainer Statistik.
Natürlich gibt es immer das ein oder andere zu kritisieren. Meiner Meinung nach sollte auf jeden Fall der Kollege Davari mal eine Denkpause bekommen. In Düsseldorf hatte er bei allen 3 Toren nicht glücklich bis schlecht ausgesehen. Strahlt der Torwart keine absolute Sicherheit aus, passieren auch Fehler in der Abwehr. Ich war selber Torwart und denke, dass ich es etwas einschätzen kann. Golz, aber auch Koczor sind hervorragende Alternativen, welche eine Chance verdient haben. Schlimmer kann es nicht werden.
Daumen drücken heißt es für Kefkir ! Ich hoffe es ist nichts Ernstes. Ansonsten bin ich über unsere Bank sehr glücklich. Unser Trainer kann immer nachlegen und unsere Gegner nochmal in den Schlussphasen unter Druck setzen.
Ich habe es Anfang Oktober gesagt, der Oktober, mit den Spielen gegen die Zwoten wird sau schweren gegen Gladbach 2 müssen wir noch.
Heute sage ich aber auch ganz klar, mit unserer Bank holen wir den Aufstieg !!!
Es dürfen aber auch nicht noch mehr Verletzte dazu kommen.

In diesem Sinne
NUR DER RWE
snowtiger1811 2021-10-31 01:58:58 Uhr
Das ist auch mit dem Abstand mehrerer Stunden betrachtet nicht haltbar, fast hätten wir es wieder verdaddelt, dieser Sieg ist natürlich Wille , aber auch Glück , mit der Leistung des Trainers hat er jedoch nichts zu tun. Das war Aachen man, nach vielen gefühlt verlorenen Spielen ,wie soll das denn weitergehen ? Wer aufsteigen will muss ein Unentschieden als Niederlage werten. Glücklich , dass der WSV es nicht besser macht , die werden sicher nicht Meister , aber so werden wir das auch nicht, da ist dringender Handlungsbedarf und nichts zum Feiern !!! Wachwerden
Underground 2021-10-31 07:38:08 Uhr
Ich hoffe der last minute Sieg vernebelt nicht die Sinne der Verantwortlichen.
Die Leistung war unterirdisch. Wir haben einen wirklich limitierten Gegner stark gemacht. Aachen hat letzte Woche 1:4 gegen Ahlen verloren und das Kunststück fertiggebracht, gegen den KFC Unentschieden zu spielen. Gegen so ein Gegner derart in Bedrängnis zu geraten ist besorgniserregend.
Wenn wir weiter so spielen, wird das nichts mit dem Aufstieg. Alles andere ist schönreden. Es gab so viele Defizite, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…..
Ostwestfale 2021-10-31 07:44:47 Uhr
Bei einigen Menschen bekommt man den Eindruck, sie ärgern sich über den Sieg. Zum Glück hat das Stadion gestern geliefert und die Mannschaft gerade in der wichtigen Schlussphase unterstützt. Ich sehe keinen Handlungs- sondern Redebedarf. Da gibt es viele Dinge, die aufzuarbeiten und besser zu machen sind. Das passiert auch mit Sicherheit hinter den Kulissen. Einige wollen aber offenbar mit der Brechstange eine Trainerdiskussion. Handeln heißt für sie Köpfe abschlagen. Kommt mal zur Besinnung.
Ostwestfale 2021-10-31 07:48:43 Uhr
Und als Ergänzung, es hat nichts mit „Schönreden“ zu tun, wenn man darauf hinweist, dass nicht alles Scheiße ist. Ein paar Grau- und Zwischentöne sind schon angemessen. In diesem Sinne einen schönen Sonntag.
Anton Leopold 2021-10-31 07:57:34 Uhr
@Oldschool
Als Torwart hast Du aber auch einen Blick für die Achse, die jede Mannschaft braucht. Bei uns besteht (bestand) die Achse aus Davari-Heber-Grote-Engelmann.

Ein Beispiel: Bastians hatte sein erstes Spiel und versuchte sofort zu dirigieren. Die anderen haben ihn gar nicht beachtet, denn Davari, Heber und Grote bestimmen die Abstimmung zwischen Abwehr und defensivem Mittelfeld. Genau dasselbe gilt für die Abstimmung zwischen Sturm und den zentralen Mittelfeldpositionen.

Mit Hebers Ausfall entstand hier ein Vakuum, das weder Rios Alonso (zu unerfahren) noch Herze, der bisher nicht über Autorität verfügte, ausfüllen konnten. Plechaty und Bastians stehen zu weit außen. Eine Alternative wäre m.E. zur Viererkette zurückzukehren, Bastians den Chef spielen zu lassen und Herze wieder links spielen zu lassen. Es ist aber nicht sicher, ob die anderen Bastians in der Rolle akzeptieren. Ferner reißt man damit die Flügelzange Young und Bastians auseinander.

Wenn Du in der kritischen Situation, in der wir uns befinden, Davari rausnimmst, machst Du für die Abwehr eine weitere Baustelle auf. Die Abläufe ändern sich. Als ehemaliger Innenverteidiger sehe ich das kritisch.

Unsere Mannschaft ist zudem nicht sehr flexibel, was die meisten hier dem Trainer anlasten. Ich meine hingegen, dass das an den Spielern selbst liegt. Neidhardt hat sich hierzu auf der PK klar geäußert. Es liegt nicht an ihm, dass man in kritischen Situationen nicht den einfachen Ball versucht, den Stürmer vorne "festmachen" sollen (doofes Modewort). Die Spieler machen das, was Verunsicherte immer tun: Sie ziehen sich auf das zurück, was sie können, nämlich hinten flach rausspielen.

Unsere Spieler kommen mit CN gut klar, weil er - so wirkt er jedenfalls auf mich - absolut verlässlich ist. Er hat bisher niemanden öffentlich geohrfeigt, alle Maßnahmen wirken stets gut begründet, er berücksichtigt Leistung, verlässt sich aber im Kern auf seine Achse.

@RWE-Fans
Ich bin jetzt mal mutig und stelle eine These auf, warum neben den sich als RWE-Fans ausgebenden rivalisierenden Fans auch einige Rot-Weisse sich gegenüber dem Trainer kritisch äußern, ohne dabei den Anspruch auf Wahrheit oder Gültigkeit meiner These zu erheben. Es ist nur ein Zwischenstand in meinem persönlichen Meinungsbildungsprozess und ich würde mich freuen, wenn Rot-Weisse hierzu ihre Meinung äußern würden. Die anderen Fans sind nicht eingeladen, weil mich deren Meinung, bis auf wenige Ausnahmen, die sich hier regelmäßig sachlich äußern, nicht interessiert.

Meine These: Im Grunde lässt CN "Gewinnerfußball" spielen und das ist aus zwei Gründen ein Problem.

Das Problem daran ist einerseits, dass wir noch nicht die letzten Prozente haben, um das glaubhaft durchzuhalten - siehe die drei Unentschieden; deshalb auch der Fäkalienregen, den unsere Nachbarn über uns sprühen, wenn es schief geht. Auch die Mannschaft hegt einen inneren Zweifel.

Das Problem ist andererseits, dass nicht wenige RWE-Fans mit dieser Art Fußball fremdeln, weil sie innerlich die Rolle angenommen haben, die dem Verein von außen zugewiesen wird, nämlich der des von außen klein gehaltenen Vereins (siehe die Aussagen von Paul Nikelski, als er noch lebte), der sich stets trotzig und stolz mit dem Rücken zum Sturm stellt, alle Schläge sowie jede Ungerechtigkeit erträgt und trotz aller schwärenden Wunden mit erhobenem Haupt den Gegnern zulächelt. Dieses innere Rebellentum verlangt „Heldenfußball“ und verträgt sich nicht richtig mit dem erwachsenen Ballbesitzfußball, den Neidhardt spielen lässt. Ein Teil des Spotts und der ganzen liebevoll gebauten Strohmänner unserer Nachbarn kommt auch daher, weil sie dies zwar nicht bewusst, aber instinktiv so wahrnehmen. Beispiel: Nicht wir ernennen uns zum Aufsteiger, nicht wir sehen uns als „FC Bayern der Liga“, nicht wir sehen uns schon im Juli als Aufsteiger, nicht wir sehen uns mit 10 Punkten Abstand aufsteigen - andere legen uns das in den Mund (Strohmann) und finden die Anknüpfungspunkte in unserer Art Fußball zu spielen. Auch durch diese Verstärkung in den sozialen Medien zweifeln einige von uns am eingeschlagenen Weg.

Richtig ist meiner Meinung nach aber, dass sich nicht nur die Mannschaft, sondern auch der ganze Verein in einer rasanten Entwicklung befinden.

Was z.B. die Geschäftsstelle in der Corona-Zeit geleistet hat, fand ich entgegen der hier oft geäußerten Kritik absolut bemerkenswert und habe es als Vereinsmitglied mit Freude und Genugtuung registriert. Wir verlassen gerade das Amateurlager und sind auf dem Weg zu immer professioneller werdenden Strukturen. Wie schwierig die Kommunikation mit Kunden in diesen Zeiten ist, weiß jeder, der selbst Dienstleistungen anbietet. Jede Aufgabe erzeugt im Büro oft doppelte bis dreifache Arbeit. Kunden reagieren dennoch verärgert, weil sie von normalen Verhältnissen ausgehen und nicht von tausend E-Mails am Tag.

Fazit: Anspruch und Wirklichkeit stimmen schon stärker überein als die äußere Wahrnehmung. Der richtige Weg wurde aber beschritten und muss konsequent weitergegangen werden.
Wie seht ihr das?
Anton Leopold 2021-10-31 08:01:14 Uhr
Ostwestfale
Das war wohl Gedankenübertragung, oder? ;-)
Ostwestfale 2021-10-31 08:29:56 Uhr
@Anton
Yep. Und dass der Vorstand auf mehreren Ebenen arbeitet und auch die Infrastruktur stark vorantreibt, RWE baut gerade ein weiteres wichtiges Projekt auf, führt auch dazu, dass nicht jeder Euro in der Mannschaft steckt. Und das ist auch gut so. Anders als andere wollen wir schließlich nicht die Zukunft des Vereins an einen über Achtzigjährigen Gönner koppeln müssen. Wir spielen anders als der KFC Uerdingen vor ein paar Jahren nicht mit einem Zweit- und Drittligakader in dieser Liga. Fällt jemand wie Heber aus, senkt dass das Niveau der Mannschaft und es hat die von dir beschriebenen taktischen und systemischen Konsequenzen. Auch war das gestrige Aachen mit Sicherheit ein anderes als zuvor. Auch wenn ich Fuat Kilic nicht sonderlich sympathisch finde, so war gestern ein gutes Coaching seinerseits zu sehen, als er auf Pressing in für uns sensiblen Bereichen umstellen ließ. Von daher ist der Vergleich mit Aachen unter Helmes ein Vergleich von Äpfeln und Birnen. Zu erkennen war bei uns nach gutem Start Verunsicherung. Leider muss man sagen. Die zweite Hälfte fand ich insgesamt jedoch akzeptabel und versöhnlich mit einem Wahnsinnsfinish. Ich stimme allen Kommentatore zu, die sagen, dass deswegen längst nicht alles gut sei. D’accord. Aber so zu tun, als hätten wir gestern förmlich das schlechteste Spiel der Vereinsgeschichte abgeliefert, geht mir mehr als nur zu weit. Ich bleibe bei meiner vor dem Spiel geäußerten These. Es geht nur gemeinsam! Kritik ja, aber auch Unterstützung. Und dann werden wir diese Phase meistern. Und Zuguterletzt, Christian Neidhart hat uns im Sommer nicht für das erstbeste Angebot eines höherklassigen Vereins verlassen. Der Mann identifiziert sich mit uns und einen solchen Trainer wollten wir haben. Da sollte man auch eine Durststrecke meistern können.
DuschönerRWE 2021-10-31 08:34:43 Uhr
@Anton und Ostwestfale, 1907 % Zustimmung. Wir wachsen in allen Bereichen, trotzdem bleibt es sportlich eine Herkulesaufgabe. Die Entwicklung unseres Vereins ist durchweg positiv.
willi-glueck 2021-10-31 08:38:08 Uhr
Nach langer Zeit lasse ich mich auch mal wieder zu einem Kommentar hinreissen.
Mit den sachlich geleisteten Kommentaren bin ich weitesgehend konform.
Das Heber in der Dreierkette ein herber Verlust ist, wird auch jedem klar sein.
Das man Davari anzählt, kann ich auch verstehen, aber einen Torwart wechselt man nicht von heute auf morgen.
Allerdings sehe ich es auch so, wenn er noch 1-2 solcher Spiele abliefert, dann muss was geschehen.
Mit Golz haben wir einen jungen und guten Keeper auf der Bank. Ich bin mir zu 1907% sicher, dass er das erste Gegentor in D'dorf verhindert hätte, vielleicht auch das 2., wenn es denn dann überhaupt dazu gekommen wäre. Beim 3. Gegentor war Davari die ärmste SAU. Da laufen 2 D'dorfer auf ihn zu und nur ein Verteidiger mit Abstand in der Nähe. Wo ist der Fehler?
Auch das 1:1 gestern hätte er klären können, wenn sogar nicht müssen. Anstatt die 2 Schritte zum Ball zu gehen und den Ball zu schnappen, oder zu fausten, klebt er auf der Linie. Das Tor war absolut unnötig.
Selbst bin ich ein Davari Fürsprecher und war auch selbst Torwart, so das ich mir erlaube, dass ein, oder andere gut einschätzen zu können.
Wie weiter oben schon geschrieben, noch 1-2 Spiele warten, dann kann man über den Wechsel nachdenken.
Ein verunsicherter Torwart, kann eine ganze Mannschaft verunsichern, dass ist Fakt und da muss man zum richtigen Zeitpunkt handeln, den ich jetzt aber noch nicht sehe.

hyq5n
Anton Leopold 2021-10-31 08:55:06 Uhr
Ostwestfale
Kilic sprach auf der PK von großem Druck auf unsere 6er-Position. Da ich nicht zugegen war, sondern nur den Fernseher hatte, kann ich das nicht richtig beurteilen. Es ergibt aber einen Sinn, wenn man berücksichtigt, dass dadurch die Ballkontrolle etwas verloren ging. Mit Dürholtz gewannen wir m.E. Offensivkraft zurück.
Red-Whitesnake 2021-10-31 08:59:06 Uhr
Guten Morgen.

Eine Trainer/Spielerdisskussion zu diesem Zeitpunkt ist doch einfach nur abenteuerlich und völliger Quatsch.
Ich bin auch nicht immer damit einverstanden was ich so im Spiel sehe, aber wenn man es dann mal fair beurteilt, dann ist es bis jetzt doch völlig in Ordnung.
Aus älteren Spielern macht man keine Rennpferde mehr. Sie werden nicht mehr die Außenlinie rauf und runter sprinten (können).
Der Trainer wird auch nicht verbieten, dass man schneller nach vorne spielt, oder klare Torchancen effektiv ausnutzt/abschließt.
Das man sie nicht nutzt, dass regt mich auch dermaßen auf, aber daran macht man nix und das kann man auch niemanden anlasten.
Gestern habe ich aber wohlwollend zu Kenntnis genommen, dass Eckbälle mal gefährlich vor das Gegnertor kamen. Freistöße und Flanken sind weiter stark ausbaufähig. Im Training mag das ja klappen, aber im Spiel ist es eben wichtig. Und nur da zählt es.
Hinten fehlt Heber als Pfeiler. Man merkt es an Alonso. Er macht das gut, aber nicht so gut wie mit Daniel an seiner Seite.
Bei Davari bin ich mir nicht sicher... das ist mal so und auch mal so.
Golz hätte für mich!! da mal eine Chance verdient.
Aber... tut man damit der Mannschaft gut?
Da denke ich nämlich, dass Davari aufgrund seiner Erfahrung ein anderes Standing innerhalb der Mannschaft hat.
Das Mittelfeld steht und fällt mit meinem Fußballgott Denniiiiiiiiiiiis Grooooote.
Man kann seine Spielart mögen oder auch nicht.
Ich liebe sie, er ist nämlich ein Fußballer mit Auge.
Fällt er mal aus, dann sehe ich schwarz was das RWE Spiel betrifft. Harenbrock und Krasniqi sind noch nicht weit, aber sie können von ihm lernen. Und das werden sie auch.
Ein bisschen bin ich jetzt von Plechaty enttäuscht.
Ich weiß nicht, ob er genau die Position vor seiner Verletzung spielt, aber es hat für mich den Anschein, dass er teilweise sehr hektisch und überhastet mit dem Ball unterwegs ist.
Läuferisch im Spielauf könnte für mich viel mehr kommen und da nehme ich ausnahmslos die jüngeren Spieler ins Visier... man lernte früher schon, dass man den ballführenden Spieler Möglichkeiten zum Anspiel bietet. Ich sehe ganz oft, dass gar nicht in seinem Rücken vorbei gelaufen wird und er dann in seinen Lauf spielen kann/könnte.
Vorne ist für mich viel zuwenig Bewegung.
Bitte abstellen, an der Passgenauigkeit unter Druck arbeiten, Ecken/Flanken und Freistöße trainieren und Torchancen verwerten, dann ist doch schon alles in Ordnung... und ich muß nicht immer meinen Turnbeutel mit den 17mm Alustollenschuhen von Hummel dabei haben. :-))))

Süßes oder Saures... das ist nur der RWE07
Anton Leopold 2021-10-31 09:06:25 Uhr
Snake,
man merkt, dass Du mal höher gespielt hast.
Bei Plechaty sehe ich es wie du. Die Viererkette gab ihm die Ruhe, seine Kraft zielgenau zu entfalten.

Das Laufverhalten ist verbesserungswürdig. Die Begriffe "Vorderlaufen" und "Hinterlaufen" sind unästhetisch, enthalten aber viel Wahres. Da fehlt es, wobei die englischen Wochen auf tiefem Boden Kraft kosten.
Red-Whitesnake 2021-10-31 09:25:07 Uhr
Genau Anton..., :-)))
Landesliga zu meiner Zeit, so Mitte der 80er in die 90er rein, dass war doch gefühlt der Regionalliga jetzt. :-)))))))
Größtenteils eben nur auf Asche und noch mit Libero, Vorstopper.
Da brauchte man keine Kette, Raute, doppel 6,7,8 oder 76 , geschweige denn Abitur um den Trainer zu verstehen. :-)))
War irgendwie einfacher, jeder wusste seine Aufgabe und was verlangt wird. ;-)
Anton Leopold 2021-10-31 09:32:59 Uhr
Komm Snake,
so blöd haben wir uns damals nicht angestellt. ;-)
Es stimmt aber: 1998 ist das Jahr des Wandels. Danach wanderte Bernd Pfaff durch die Republik und bequatschte jeden Dorfbürgermeister, die Turnhalle für die neuen Leistungszentren im Winter zu öffnen.

Die Hockeyspieler im Verband setzten sich durch und alles wurde akademisiert. Man verliert aber, wenn man auf den alten Gleisen fährt.

Die alten Tugenden, da sind wir uns einig, dürfen aber nie verloren gehen. Der eine Zentimeter, für den man sich aufopfert, entscheidet manchmal das Spiel. Fußball bleibt ein einfacher Sport. Deshalb latschen wir ja dahin!
Baby 2021-10-31 10:17:06 Uhr
Ja, das waren Zeiten, in denen Trainer noch ohne Laktattests ausgekommen sind. kam man zu fett aus dem Urlaub, gab es rein der Optik wegen Extraeinheiten. Herrlich auch das vom Libero lauthals verkündete "raauuuussss" nach einer abgewehrten Ecke. Das klappte scheinbar nur dann, wenn man es auch noch 8 Straßen weiter hören konnte. Libero, das waren damals zumeist die Alten, die es zwar konnten, aber läuferisch nicht mehr brachten. Heute scheint die Vorbereitung auf ein Spiel oft nur aus Gel, Haarlack und Fön zu bestehen. Wir haben damals schon am Vorabend die Tasche zum Platz gebracht (so konnte man die wenigstens nicht in der Kneipe vergessen)!
Anton Leopold 2021-10-31 10:21:52 Uhr
"Raauuuuuus"!
Herrlich, Baby!
Genau so war es.
Baby 2021-10-31 10:29:19 Uhr
Und jede Mannschaft hatte einen Kisten-Schreier, das war ähnlich wichtig wie der der Mannschaftskapitän. Ein ehrenvolles Amt.
Aber: die 90 Minuten (plus x) hieß es "Gas geben", danach dann auch oft gerne mit dem Gegner zusammen anprosten. Heute...: siehe die Amateurligen-Berichte im RS....
Red-Whitesnake 2021-10-31 10:40:48 Uhr
Geil mit dem Ruf "Rauuuuuuuus" :-)))
Da fällt mir gerade noch der gute, alte "Leo" ein. :-)
Lass' durch, oder ich stehe hinter dir und nehme den Ball :-))).

Je länger man bei einem Verein gespielt hat, da war man auch der Kisten/Runden Schreier.
Sensationelle Lieder gab es da.
War das auch eine gewisse Zeit. :-)

Abschlußworte.... prost ihr Säcke, Antwort der Meute... prost du Sack, zack zack :-)))
Wir trinken das schäumende Bier und wir "machen" ;-) dem Wirt auf die Theke, schenket ein, schenket ein, wir wollen Alle besoffen sein. :-)))
Absolut großartig.
Ich hoffe, dass das auch so in der RWE-Kabine abgeht, sonst haben sie echt was verpasst. :-))
RWE-Serm 2021-10-31 10:44:52 Uhr
Tolle Geschichten,
ich erinnere mich mit grausen an die Vorbereitungszeit.
Wir hatten als Konditionstrainer einen polnischen
Eishockeynationalspieler.
Kilometerlang durch den Wald gejoggt und als Krönung
20 Spurts einen Sandberg hoch.
Nach 4 Wochen passte wegen der dicken Oberschenkel
keine Jeanshose mehr.
Schön
Red-Whitesnake 2021-10-31 10:59:26 Uhr
Dafür gab es dann die weissen Vanillahosen, Serm. :-))
Habe aus ner sicheren Quelle gehört, dass du dann sogar schwarze Herren-Tangas darunter getragen hast.
Der Aufreißertrick, aus Duisburg:-))))
RWE-Serm 2021-10-31 11:05:48 Uhr
Damals Mülheim,
wo ist der Meldebutton ;-)
Red-Whitesnake 2021-10-31 11:14:09 Uhr
Oder so, du bist aber auch ein Pingel, Serm ;-)))
Hauptsache die Masche hat gezogen. :-))
Anton Leopold 2021-10-31 11:24:24 Uhr
Weil mir von den Nachgeborenen niemand glauben mag, dass
- es so etwas wie eine "Vanilia `84 Breakdance" jemals gegeben hat und
- unsportliche Frauen mit Katapulten in diese Buchsen geschossen wurden - unsportliche Frauen aber nicht davon abhielt, die Buchsen mit riesigen Nietengürteln korsettartig festzuzurren,

suche ich seit Jahren nach so einer Hose als Beweisstück. Jedoch scheinen sie vom Erdboden verschluckt worden zu sein.

Meldeknopf gibt es nicht mehr, aber wenn es schlimmer wird, kann man schreiben.
Red-Whitesnake 2021-10-31 11:37:07 Uhr
Danke Anton..,
jetzt hast du Serm auf ne Idee gebracht.
Der verfasst jetzt nen Artikel darüber der sich gewaschen hat.
Er war nämlich kein Breakdancer, sondern nur der Aufreißer aus dem Discozelt :-))))
hahohe 2021-10-31 12:17:29 Uhr
"https://www.n-tv.de/sport/der_sport_tag /Der-Sport-Tag-am-Sonntag-31-Oktober-202 1-article22898552.html"
Die sind doch bestimmt vom Essen-Abschaum wieder bis aufs Blut provoziert worden.....
Baby 2021-10-31 12:45:20 Uhr
Über den Bezirk hinaus hat es leider nie gereicht. Ich war aber auch nicht gerade ein Trainingsweltmeister...
Aber - wie gestern schon im Ticker beschrieben - jeder, der sich Schönebeck gemerkt hat, der darf mich gerne besuchen, um mich mal kennen zu lernen.
Baby 2021-10-31 12:46:56 Uhr
Dann trennt sich die Schwätzer-Streu vom fairen Sportsmann-Weizen.
hahohe 2021-10-31 13:33:29 Uhr
Nee, nee guter Freund, ich brauche Sie nicht mehr kennenzulernen.....
Andere in Schönebeck sollen Sie kennenlernen....
An ihren Kommentaren sollt ihr sie erkennen --- gleich unter welchem Namen auch immer.....
RS-Moderator 2021-10-31 14:57:53 Uhr
@alle: Erneut mussten wir hier einige Kommentare löschen. Bitte verhaltet euch untereinander respektvoll und legt persönliche Fehden nach Möglichkeit bei. Wir wünschen allen ein entspanntes langes Wochenende.
Klaus Thaler 2021-11-01 10:11:56 Uhr
Mensch Horsti, lang nichts mehr von dir gehört. Warste krank? Hatteste ne Überdosis Kamillentee zu dir genommen? Wie auch immer. Hau rein.

hahohe SUPER RWE
Pimmel07 2021-11-01 11:15:03 Uhr
@ Moderation:

Warum denn Löschen?

Ich hab nichts gegen den Horst! Ich bin sogar selbst mit einem Horst befreundet und kenn auch einen Tief im Horst, ja wirklich, ich hab ab-so-lut nichts gegen Horst!

Man wird doch wohl noch einen Horst beleidigen dürfen!?
Moderation:

Wer nichts gegen einen Horst hat, der wird es doch auch nicht nötig haben, ihn zu beleidigen.

Pimmel07 2021-11-01 11:16:59 Uhr
Ich versuch‘s mal mit positiver Ansprache, das folgende ist im Hamburger Raum als kokette Ansprache eigentlich durchaus akzeptiert:

Horst, Du bist so 1 Pimmel!
Moderation:

Wer sich selbst Pimmel nennt, darf auch andere so nennen... oder was?

ata1907 2021-11-01 12:13:05 Uhr
Pimmel,
kann ich nur bestätigen!

???
ata1907 2021-11-01 12:14:03 Uhr
:-)))
Anton Leopold 2021-11-01 12:14:13 Uhr
Und damit steht das Scheitern einer Friedensmission fest. Fraglich ist, ob dies mit dem Vollzugsdefizit zusammenhängt (glaube ich) oder mit der Friedensunwilligkeit der Beteiligten (dürfte der Leviathan glauben).
don`t panic! 2021-11-01 13:00:07 Uhr
Das sind die schönsten Siege !!!
Für solche Momente geht jeder, der Fußball liebt ins Stadion.
Auch auf die Gefahr hin, entäuscht zu werden.
Ob Abstiegskampf oder Meisterschaft,
ob mit 6 oder 1500 zum Auswärtsspiel seine Mannschaft unterstützen,
trotz oder gerade wenn es schlecht läuft, das ist Leidenschaft.
..ob Regen oder Schnee, wir sind RWE...

PS. : Lieber RS Moderator,
ich wundere mich über ihre eigenwillige Interpretation von " Nettiquette"
wenn ich hier von Essener-Abschaum lese .
Hat ihr Clickbaiting-Man sein "Wissen" über Rot-Weiss und seine Fans
etwa aus der Tatort-Folge 159 Zweierlei Blut ?
Zitat:" Das waren bestimmt die Roten."
Moderation:

Die Netiquette enthält Richtlinien, die sich nie zu 100% auf alle Beiträge im Netz anwenden lassen. Einen gewissen Ermessensspielraum behält sich die Moderation deshalb immer vor.

Pimmel07 2021-11-01 14:29:29 Uhr
@ Moderation:

"Moderation:
Wer sich selbst Pimmel nennt, darf auch andere so nennen... oder was?"

So in etwa. Es ist der Versuch, etwas auszuloten.

Der User Hohoho oder so ist in so vielen Varianten als Provokateur aufgetreten und dabei auch bei bislang unzähligen Gegenreaktionen aller Couleur unberührbar geblieben, so dass es schwer fällt, hier zurückhaltend zu bleiben.

Inzwischen ist bei manchen eine Art Hassliebe entstanden, aber eigentlich braucht man sowas nicht.

Ich schätze den Versuch der Redaktion, das alles zu unterbinden, aber ich räume ein, dass es auch etwas Spaß macht, den Typen zu konfrontieren.

Also gut, ich versuche, mich zurückzunehmen, der obige Spruch könnte doch ein Kompromiss sein.

Übrigens wäre es auch schön, wenn RS auch bei ihm strengere Maßstäbe anlegen würde. Aber man soll ja nicht mit dem Schiri diskutieren...

;-)
Red-Whitesnake 2021-11-01 14:31:48 Uhr
Hallo Moderator...,

es wirklich eine feine Sache, dass hier doch Artikel gelesen und Kommentare demnach beurteilt werden.
Dann aber auch bitte direkt handeln, damit sich doch manche Artikel erst gar nicht so aufbauen.
RWE-Artikel sind nun mal das Zugpferd hier bei RS, da muß man uns auch ein wenig von außerhalb schützen :-))))
Moderation:

So gerne wir das auch realisieren würden - eine Rund-um-die-Uhr-Moderation können wir (uns) leider nicht leisten. Ist natürlich ärgerlich, wenn sich unter manchen Artikel schon einiges "aufgebaut" hat, bis wir moderierend eingreifen können, lässt sich aber oft nicht verhindern. :(

Le Big Doc RWE 2021-11-01 14:33:38 Uhr
Nach meinen persönlichen Ermäßungsspielraum beispielsweise wäre die Bezeichnung 'totaler Vollidiot' gegen jeden der hier schreibt eine Beleidigung. Jetzt kommt aber das aber. Bei diesen Hahohe Horst zb ist diese Bezeichnung sogar noch die mildeste Ausdrucksform und meines Erachtens sogar höflich gegen diese Person.
Red-Whitesnake 2021-11-01 14:44:26 Uhr
Ata komm...,
wie Samstag getz....,
3,2,1... in der Kurve da toben die Fans und unten da spielt der R W E, olè Rot-Weiss Essen, olè, olè, olè Rot-Weiss Essen, olè, olè. :-))))
Le Big Doc RWE 2021-11-01 14:55:42 Uhr
Lieber Moderator.
Bei 10000 Netto mach ich hier den Dauermoderator bei euch. Wo muß ich mich melden? Der Kommentatorenbereich wird boomen. Nach der Probezeit unterhalten wir uns dann auch nochmal über meine Zusatzpraemien bei entsprechenden Klickzahlen.
Moderation:

Na also! Genau deshalb können wir uns eben keine Dauermoderatoren leisten. ;)

Red-Whitesnake 2021-11-01 14:57:17 Uhr
Quatsch...,
das war doch... wir schlagen Moskau, wir schlagen Rom, wir schlagen auch den Klub vom Kölner Dom, wir sind die Meister aller Klassen, oh RWE, oh, RWE.
Damit hasse mal so ein richtiges Brett aus der Ecke geholt. :-))))))
Le Big Doc RWE 2021-11-01 15:10:54 Uhr
Qualität hat halt seinen Preis
majo07 2021-11-01 15:30:21 Uhr
Moderation:
Die Netiquette enthält Richtlinien, die sich nie zu 100% auf alle Beiträge im Netz anwenden lassen. Einen gewissen Ermessensspielraum behält sich die Moderation deshalb immer vor.

Das erinnert mich irgendwie an die Ziehung der Lottozahlen.
Ich hatte noch nie alle Zahlen richtig.
Ok, ich habe auch noch nie Lotto gespielt.

Nach all den Monaten bzw. Jahren die diese Person hier provoziert bzw. beleidigt, will man uns mit einem gewissen Ermessensspielraum abspeisen.
Lasst uns doch mal überlegen, ja genau überlegen.
Wie lang bräuchte ein Mitarbeiter des RS um Kommentare dieser Person zu lesen (ich glaube das nennt man recherchieren).
Um dann festzustellen, der gehört hier nicht hin?
Fünf Minuten, sechs Minuten oder sieben Minuten?
Aber dann sollte man es doch bemwerkt haben!
Oder?
Stattdessen gibt es jetzt einen Ermessensspielraum?
Dann verstehen wir es auch!?
Dann ist doch alles klar!?
Dann kann sich auch niemand beschweren!?
Dann braucht sich auch niemand wundern!?

Wollte letztens meine Tochter hinters Licht führen. Also nich hinter die Lampe.
Und was hat sie mir geantwortet, Papa dat kannze mit kleinen Kindern machen.
Moderation:

Hier soll von unserer Seite niemand hinters Licht geführt werden, das können wir auf jeden Fall versichern.

Die vielen Rückmeldungen zu dem Nutzer, um den es hier geht, ignorieren wir auch nicht. Wir besprechen so etwas aber am liebsten im Team und möchten die Entscheidung, Nutzer nicht nur zu verwarnen, sondern komplett zu verbannen, nicht einem einzelnen Moderator überlassen.

Anton Leopold 2021-11-01 15:52:46 Uhr
Dankeschön für das Bemühen, den Fall im Team zu besprechen, liebe Redaktion. Wir haben es sachlich und freundlich, witzig und sarkastisch versucht. Einige haben versucht, das Ordinäre durch noch ordinärere Texte zu spiegeln
Es half nichts.
Le Big Doc RWE 2021-11-01 16:11:00 Uhr
In der Zeit wo ihr im Team die Sache besprecht könnte doch rein theoretisch auch mal so ganz ausversehen der Datensatz von Hahohe Horsti hier veröffentlicht werden. (Name und Adresse, telnr).
Sowas passiert schon mal.
Moderation:

Würde das passieren, wäre das aber ein ganz eindeutiger Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen des Forums, an die wir uns natürlich auch selbst zu halten haben.

Le Big Doc RWE 2021-11-01 16:36:56 Uhr
Ok Moderator. Ich schrieb ja auch von Ausversehen.
Mal was anderes Herr Moderator.
Der allseits geschätzte User Zwangsbier und frühere Aussenverteidiger ließt man hier garnicht mehr. Ist der Gute etwa gesperrt worden? Falls ja, fände ich es, und einige andere auch, richtig klasse wenn ihr ihn wieder entsperren würdet.
Moderation:

Da liegen aktuell keine Sperren oder Verwarnungen vor.

majo07 2021-11-01 16:45:31 Uhr
Moderation:
Würde das passieren, wäre das aber ein ganz "eindeutiger Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen des Forums", an die wir uns natürlich auch selbst zu halten haben.

Frage:
Macht diese Person etwas anderes?
Immer und immer wieder.
Wenn ja, gibt es keine Begründung für ein dulden.
Moderation:

Deshalb werden wir es ja besprechen.

Anton Leopold 2021-11-01 17:00:14 Uhr
Unbedingt muss Zwangsbier entsperrt werden. Die Sprache nervt einige, sie ist am Ende doch nur satirisch gemeint, so wie vom Opa bei Michael Pfleghaars Klimbim, der mindestens einmal pro Folge brüllen musste:"Wie damals in den Ardennen". Setzt ein Zeichen gegen die zunehmende Humorlosigkeit!
Anton Leopold 2021-11-01 17:04:22 Uhr
AV nicht gesperrt? Hoffentlich ist dem nichts passiert!
Pimmel07 2021-11-01 17:10:19 Uhr
Wunderbar, die Moderation als Stimme aus dem Off. Das kommt gut...

Hoffentlich lauscht auch HB aus H. HB ist hier eine Abkürzung und bitte nicht als Beleidigung zu verstehen. Bin ich bei Beleidigungen eigentlich aus dem Schneider, wenn ich mit Frau vom Storch sage, ich sei "mit der Maus abgerutscht" oder sowas?
Pimmel07 2021-11-01 17:12:29 Uhr
Oh, AV nicht gesperrt, da muss wohl was passiert sein. Junge, komm bald wieder! Gute Besserung!
Le Big Doc RWE 2021-11-01 17:14:23 Uhr
Danke für die Auskunft Herr Moderator.
Jetzt mach ich mir wie Anton grade aber auch nen Kopf.
Baby 2021-11-01 17:18:41 Uhr
Die von Storch ist doch der Modric-Zwilling, oder??
RWE-Serm 2021-11-01 17:23:30 Uhr
Moderation, wir hätten noch einen Platz bei uns im Chat frei;-)
AV, melde Dich mal, wir machen uns Sorgen.
Majo, Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag.
lappes 2021-11-01 17:38:55 Uhr
" Dankeschön für das Bemühen, den Fall im Team zu besprechen, liebe Redaktion "

"Danke für die Auskunft Herr Moderator. "

Danke, danke, danke,...

...und wenn sie dann bitte noch ein paar Gefangene von uns befreien würden,...danke, danke,...




Ker, watt ham die Essener doch für nette Burschen in ihren Reihen :-)wd
Le Big Doc RWE 2021-11-01 17:43:50 Uhr
Essener sind nicht nur überdurchschnittlich Sexy. Sondern können sich auch benehmen.
Wir sind halt einfach die Geilsten
RWE-Serm 2021-11-01 17:45:01 Uhr
lappes,
was heißt wd?
Baby 2021-11-01 17:45:51 Uhr
Lappes, du bist doch stolz auf das Dabeisein in den oberen Ligen. Dann bleib auch da, wenn normale Unterhaltungen (bitte/danke, du hast das schonmal gehört, oder?) bei dir keinen Anklang finden. Viel Spaß beim Firmen-Anbiedern, Geldschäffeln und den guten alten Sport Schänden...
majo07 2021-11-01 17:57:03 Uhr
RWE-Serm
Danke!
Alter Schwede!
Und ich hab deine Daten vergessen.
Schön peinlich für mich.
Ich glaube deiner war schon.
Muss jetzt ein wenig raten.
15. oder 16.10.?
Wenn dat passt, dir auch "Alles Gute"!
Muss leider noch mal vor die Tür.
Bis dann.
lappes 2021-11-01 17:58:01 Uhr
@RWE Serm

Wd ist ein versehen und ein Überbleibsel, von rr8wd...nach dem 5. Versuch die Nachricht zu senden :-)

@Baby
Das ist genau die Reaktion von dir, auf einen harmlosen Kommentar von mir, weswegen das mit vielen von euch hier immer eskaliert.
RWE-Serm 2021-11-01 17:59:35 Uhr
Majo,
kommt noch,
erzähl ich Dir aber nur beim Helmut und nicht hier :-)
RWE-Serm 2021-11-01 18:08:49 Uhr
lappes,
vielen Dank für die Erklärung.
Wie es in den Wald hinein schallt, schallt es wieder heraus.
Jeder der hier unter den Artikeln von Rot Weiss Essen
nur zum rumstänkern kommt, bekommt halt die passenden
Antworten.
lappes 2021-11-01 18:12:41 Uhr
@Le Big Doc RWE

Gute, lockere und humorvolle Reaktion. So geht es nämlich auch.

Top ;-)
Anton Leopold 2021-11-01 18:48:59 Uhr
Wie anmaßend, hier Lob und Tadel zu verteilen.
Red-Whitesnake 2021-11-01 18:51:11 Uhr
Jau, da muß ich der Moderation auch mal ein Lob zollen.
Haltet das mal alles schön im Auge und man erkennt doch in 2-5 Tagen, oder besser gesagt in/bei 2- 10 RWE-Artikeln im September-Oktober, wer es worauf anlegt.
A) möchte man ein bisschen Stänkerei
B) möchte man ein bisschen provozieren
C) möchte man, dass irgendwann die Kommentarfunktion bei RWE-Artikeln eingestellt wird, weil man eine Abneigung zu Essen/zu Rot-Weiss Essen/zu den Schreibern bzw. Fans hat
D) oder, ist man daran interessiert, dass man sich austauscht... auch ironisch, mit oder ohne Unterton

Mehr Möglichkeiten gibt es ja eigentlich nicht und das Zeitfenster sollte für eine Auswertung/Bewertung ausreichen. ;-)))

Dann wünsche ich noch einen schönen Abend.
Red-Whitesnake 2021-11-01 18:53:09 Uhr
Das Lob gibt es dafür, dass man sich hier mal geäußert und gezeigt hat.
Anton Leopold 2021-11-01 19:10:24 Uhr
Auch ich freue mich über die klärenden Worte aus der Redaktion. Weiter so.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.