Startseite » Fußball » Regionalliga

RL West
Zwei Traumtore bei RWE-Sieg gegen Homberg

(24) Kommentare
RL West: Zwei Traumtore bei RWE-Sieg gegen Homberg
Foto: Thorsten Tillmann

Beim Debüt von Star-Neuzugang Felix Bastians feierte Rot-Weiss Essen einen 3:0 (1:0)-Sieg gegen den VfB Homberg, ließ dabei aber zahlreiche Chancen liegen.

Rot-Weiss Essen hat sich für das anstehende Favoritenduell warmgeschossen, allerdings auch beste Torchancen liegen lassen. Die Bergeborbecker besiegten den VfB Homberg vor 9000 Zuschauern an der heimischen Hafenstraße am Ende deutlich mit 3:0 (1:0) und erzielten dabei auch zwei Traumtore.

Schon nach zwei Minuten hatte RWE die erste Möglichkeit der Partie. Kevin Holzweiler hatte Isaiah Young geschickt, der ließ seinen Gegenspieler aussteigen, sein Pass in die Mitte war dann aber zu ungenau. Sechs Minuten später traf Simon Engelmann die Latte. Nach dem direkt darauf geblockten Schuss von Dennis Grote forderten die Essener einen Handelfmeter, der aber nicht gegeben wurde.

Nach 25 Minuten endlich die Erlösung für Rot-Weiss Essen: Luca Dürholtz hatte sich einen Steilpass erlaufen und lupfte den Ball gefühlvoll über Hombergs Keeper Julian Gutkowski hinweg zum 1:0 für die Essener. Ein starker Treffer von Essens Nummer sieben. Fünf Minuten vor dem Ende versenkte Engelmann den Ball im Netz. Beim Zuspiel von Holzweiler stand der Essener Goalgetter allerdings im Abseits.

RWE: Davari - Plechaty, Heber, Rios Alonso, Herzenbruch (75. Bastians) - Dürholtz, Grote - Holzweiler (79. Kefkir), Harenbrock (63. Krasniqi), Young - Engelmann (73. Janjic). Tore: 1:0 Dürholtz (25.), 2:0 Rios Alonso (79.), 3:0 Krasniqi (82.).

Homberg stand auch in der zweiten Halbzeit weiter tief und lauerte auf Konter. RWE blieb zwar dominant, dennoch hatte Ex-Oberhausener Pascale Talarski die riesige Chance zum Ausgleich für den VfB: Sein Schuss klatschte allerdings nur an den Pfosten (57.). Fünf Minuten später war es wieder Engelmann mit der Chance, aber bei seinem Schuss traf er den Ball nicht richtig, sodass Gutkowski sicher parieren konnte. In der Folge ließen auch die eingewechselten Erolind Krasniqi (67.) und Zlatko Janjic (72.) gute Möglichkeiten zur Vorentscheidung liegen.

Zwei Talente sorgen für die Entscheidung

Für die sorgte dann einer der Jüngsten bei Rot-Weiss: Jose-Enrique Rios Alonso stand nach einem parierten Kopfball von Bastians goldrichtig und vollendete mit der Hacke zum 2:0 (79.). Drei Minuten später machte Krasniqi mit seinem Treffer endgültig den Deckel drauf.

Das nächste Spiel für die Essener folgt bereits am kommenden Dienstag. Dann ist die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart beim SC Preußen Münster zu Gast. Es wird das Duell der beiden absoluten Top-Favoriten auf den Aufstieg in die 3. Liga.

RWE - RWO: Wagner ist stolz, Kaya stocksauer
(24) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Trainer sucht Verein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Rotor 2021-09-10 21:27:53 Uhr
Genauso muss das ! Und jetzt am Dienstag sofort nachlegen, damit Münster direkt weiß, wo der Frosch die Locken hat.
Klaus Thaler 2021-09-10 21:30:30 Uhr
hahohe SUPER RWE
rwekopo 2021-09-10 21:34:56 Uhr
Münster wird kein Brett,das wird ein dicker Balken.Aber auch das ist zu schaffen.Nur der RWE!!
ata1907 2021-09-10 21:44:50 Uhr
Du bist mein ABC, mein großes Einmaleins!!!
hahohe 2021-09-10 21:50:08 Uhr
Da war hier noch der Klaus Thaler.
vom Cerebrum her ein ganz schmaler.
Schreibt stets hahohe,
es tut schon recht weh,
Man fürchtet, es wird noch banaler.
rwekopo 2021-09-10 21:51:19 Uhr
Auswärts bis jetzt ohne Gegentor,wer weiss,wer weiss!
Makkel 2021-09-10 21:52:05 Uhr
Mal schauen wie viele Münsteraner und anti-essener wieder diesen Artikel mit Stuss kommentieren anstatt unter deren Artikel ihre Mannschaft aufzubauen.

Forza rwe.
nämlich 2021-09-10 21:57:29 Uhr
In der Liga müssen wir jeden Gegner ernst nehmen...hier im Forum bisher keinen einzigen.
hahohe 2021-09-10 22:11:15 Uhr
Ein RWE-Fan aus des Rheines Gau,
der ließ hier gerne raus die Sau.
Sein Nachwuchs wird das nun bald wissen,
der Opa hat dann wohl verschissen.
Jetzt ist dem Fan im Magen flau.
Pipo Puffi 2021-09-10 22:18:39 Uhr
Unsere Mannschaft hat es heute zwar spannend gemacht, uns aber dafür mit recht ansehnlichen Treffern belohnt. Die 3 Punkte sind eingeholt, vor allem die "Westkurve" hat durchgängig für reichlich Stimmung gesorgt - Kompliment meinerseits (Haupttribüne) - ich hatte einen wirklich geilen Abend. Seit wir 2 uns gefunden...
Moses 2021-09-10 22:25:24 Uhr
Wahnsinn, mit welcher Qualität wir von der Bank nachlegen können.
Die Landwirte müssen sich am Dienstag ganz warm anziehen.
rwekopo 2021-09-10 22:25:40 Uhr
oooh RWE
Le Big Doc RWE 2021-09-10 22:26:47 Uhr
War ein hochverdienter Sieg. Das einzig was man bemängeln darf, oder vielleicht sogar auch sollte, ist die mangelhafte Chancenverwertung. Wenn das am Dienstag auch so sein sollte, wird Münster lange mitspielen dürfen. Platzt am Dienstag allerdings der Knoten. Haben wir alle ne ganz entspannte 2, Halbzeit.
Nach den 3Punkten ist immer vor den nächsten 3 Punkten
Pfeifendlichab 2021-09-10 22:30:04 Uhr
Tolle Stimmung im Stadion, von Minute 1 bis 90 ein kämpferisch wie auch spielerisch fulminanter Auftritt, alle Wechsel 100 prozentig nachvollziehbar, eines der besten RWE-Spiele der letzten Zeit, trotz vieler liegengelassener Chancen!

Respekt auch an Homberg, welches sich nicht mit Schauspieleinlagen und Spielverzögerungen über die Zeit retten wollte.

GOTT SCHÜTZE ROT-WEISS ESSEN!
VITOMAX 2021-09-10 22:43:29 Uhr
Sehr souveräner Auftritt und hochverdienter Sieg! Xabi Alonso für mich man of the match. Super Stellungsspiel, gutes Zweikampf erhalten und viel Übersicht beim Spielaufbau. Dazu noch sein geniales Tor. Top!!!

Stimmung auf der Rahn, wie eigentlich im ganzen Stadion allererste Sahne!!

Ich habe so ein Gefühl, dass Engelmann in Münster den gordischen Knoten platzen lassen wird!

Nur der RWE
Red-Whitesnake 2021-09-10 23:55:24 Uhr
Reife Leistung, dass muß man schon sagen.
Die Truppe hat sich den Gegner schön zurecht gelegt.
Hat richtig Bock gemacht.
Dienstag sollte es Engelmann mal wieder richten. ;-)
Red-Whitesnake 2021-09-10 23:58:06 Uhr
Jau Vitomax...,
der Junge ist/war der Oberhammer.
Carlos Valderrama 2021-09-11 08:36:21 Uhr
RWE war streckenweise mindestens eine Klasse besser, das sah manchmal aus wie gegen einen Ober- oder Landesligisten. Und trotzdem entscheiden wir das Spiel erst ganz kurz vor Schluss, das hätte auch ein Punktverlust werden können.
Das ist eine echte Schwäche bei uns derzeit.
Labernich 2021-09-11 09:13:36 Uhr
Wie kann man denn Angst vom Dorf münster haben???
AdioleTTe 2021-09-11 09:36:03 Uhr
Kann man auch erst einmal das Spielende in Münster abwarten und DANACH mit einer großen Fresse auffallen?
Wer vorher die größte Klappe hat, wird wieder einmal tief fallen.

Daher, ganz entspannt die Tage bis zum Spiel genießen.

PS: Ich wäre auch schon mit einer Punkteteilung zufrieden!
Zwangsbier 2021-09-11 10:14:03 Uhr
Ein ethisch sauberer Zwangssieg! Daumen hoch! Was Tore alles ausmachen! "Aber der läuft viel", ersetzt komischerweise keinen Torjubel!

Man war das vor zwei Jahren eine Schande gegen Homberg. (Damals haben wir noch mit Altlasten der bayerschen Fußballepoche gezockt.)

Mit Bastians werden wir alle eine ganz neue Phase des modernen LV erleben. Alleine sein Abschluss, mit der letzten Aktion, spricht für sich. Man, was freue ich mich auf die erste totale Profisaison! Vielleicht wird der Bastians zum Leopard 2 in dieser Saison.

Jetzt heißt es die mentalen Geschütze auf Münster zu richten. Den Kessel mit Wut und Gier anrichten, einen Schluck St.Auder, eine Prise Feuerwasser (RWE-Gin) dazu und ab geht die Kampftruppe Hafenstraße! Eine Division des Sieges, eine Einheit zur gegnerischen Schande und liebenswerte Gemeinschaft für die eigenen Anhänger. Fußballsport pur.
Zwangsbier 2021-09-11 10:19:32 Uhr
@adiolette: "PS: Ich wäre auch schon mit einer Punkteteilung zufrieden!"

Ernsthaft? Solche Aussagen im 21 Jahrhundert? Nichts gelernt aus der Geschichte und total emphatielos? Solche Aussagen schocken den Wettbewerbsgeist. Wieso sind wir nicht mit drei Punkten zufrieden?

Ein Unentschieden bedeutet doch eine Punkteteilung. Wir sind doch nicht in der DDR oder im Kindergarten. Dort wird den Lutschern noch beigebracht zu teilen. Wieso wird nicht der Gewinner, der echte Champion belohnt? Wer etwas haben will, muss es sich verdienen sollte die Maxime von klein auf sein. Als normaldenkender Sportler ist man doch gierig und die Gier sorgt für mehr Gehalt, sowie maximalen Erfolg. Man wünscht unseren Jungs doch keinen wirtschaftlichen und emotionalen Schaden. Sowas ist unverantwortlich. Ab einem Punkt hat man im Leistungssport verloren. Deshalb gilt: Alles auf Sieg!
Red-Whitesnake 2021-09-11 11:08:00 Uhr
Zwangsbier...,
hast noch etwas wichtiges in deinen Ausführungen/Erklärungen vergessen.
Viele Siege machen sich auch in der Lohntüte der Spieler bemerkbar.
Dadurch können sie mehr ausgeben, bessere Qualität und mehr St.auder kaufen. ;-))
RWEimRheingau 2021-09-11 12:06:58 Uhr
Es soll auch noch andere Beweggründe geben Geld verdienen zu müssen, aber manch Einer gibt seine Kohle halt für Bier aus, hopp in Kopp halt.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.