Startseite

3. Liga
Auch das MSV-Spiel gegen Havelse fällt aus

(9) Kommentare
3.Liga: MSV-Spiel gegen Havelse fällt aus
Foto: firo

Auch die zweite Saisonpartie des MSV Duisburg gegen den TSV Havelse ist abgesagt. Das gab der DFB am Montag bekannt. Die Partie war für kommenden Freitag angesetzt.

Jetzt besteht Klarheit über das zweite Saisonspiel des MSV Duisburg. Auch die Heimpartie der Zebras gegen den TSV Havelse, das für kommenden Freitag angedacht war, wird abgesagt. Das gab der DFB am Montag bekannt. Zuvor war auch schon das erste Saisonspiel der Duisburger beim VfL Osnabrück vom vergangenen Freitag abgesagt worden.

Nach dem erneuten Coronafall bei den Duisburgern stehen Trainer Pavel Dotchev auch gegen den Aufsteiger nicht genug Spieler zur Verfügung. Laut Paragraph 15 der DFB-Durchführungsbestimmungen muss ein Klub mindestens 16 Spieler aufbieten – das macht die Quarantäne-Situation bei den Meiderichern nicht möglich. Vor anderthalb Wochen waren Aziz Bouhaddouz und zwei weitere namentlich nicht genannte Spieler positiv getestet worden. Daraufhin hatten die Zebras ihre Teilnahme am Cup der Traditionen in der Schauinsland-Reisen-Arena kurzfristig absagen müssen. Vergangenen Donnerstag dann der nächste Schock durch einen weiteren positiven Corona-Test.

Aktuell dürfen nur geimpfte und genesene Spieler trainieren, beziehungsweise fallen nicht unter die Quarantäne-Auflagen. Während am Montag eine Klein-Gruppe an der Westender Straße wieder das gemeinsame Training aufgenommen hat, ist der Großteil des Teams daheim und kann nur mit Zoom-Trainingseinheiten und Einheiten auf Spinning-Bikes arbeiten.

Nachholtermine für die beiden Begegnungen beim VfL Osnabrück und gegen den TSV Havelse stehen noch nicht fest.

(9) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

C-bra 2021-07-26 18:14:35 Uhr
Zur Kenntnis genommen und für doof befunden.
Knäcke 2021-07-26 19:10:44 Uhr
Ich würde diesem verf ...n Gesundheitsamt mal richtig vor den Koffer schei...en.
Diese Testorgien müssen doch irgendwann mal aufhören, für nichts und nochmal nichts.
lapofgods 2021-07-26 19:36:51 Uhr
Dann hoffe ich , dass das bereits folgende Pokalwochenende für das Havelse-Spiel genutzt wird. Im Gegensatz zu Osnabrück sind die ja auch nicht im Pokal dabei.
ArnoKnoblauch 2021-07-26 20:54:14 Uhr
Ich könnte eher diesen Idioten von Spielern vor den Koffer schei*en, dass die es nach wie vor nicht hinbekommen, sich vernünftig zu verhalten um sich nicht anzustecken.
C-bra 2021-07-26 22:29:26 Uhr
Vor dem Hintergrund Trainingsrückstand & Co. wäre eine Nachholung der Spiele zu einem späteren Zeitpunkt als übernächstes WE auch nicht sooo schlecht.
Und was die Infektionen angeht, bin ich auch echt fassungslos. Wo und mit wem und unter welchen Umständen treibt man sich da rum? Die Konsequenzen sind doch wohl bekannt!?! Raff ich nicht. Ich ticke da aber wohl auch etwas konservativer als jene, die sofort jede Lockerung abfeiern und ausreizen.
lapofgods 2021-07-26 22:57:49 Uhr
Also so außergewöhnlich ist das nicht. Covid-Fälle samt Quarantäne gab es in x Teams im ganzen Frühjahr. Kiel hat Corona wohl den Aufstieg gekostet. Anderen hat es beim Abstieg geholfen.

Und jetzt? Es ist Sommer, alle lockern alles. Und das sind Kerls von 20, 30. Da ist es schon mal so, dass man es mit Vorschriften nicht so genau nimmt wie der Rentner, der heute am Stammtisch tönt was für ein gesetzestreuer Held er früher war. Vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere doch noch etwas realistischer an früher.

Ärgerlich, aber es ist halt so. Die brauchen gelegentlich mal nen Schuss vor den Bug. Den haben sie jetzt und der wirkt hoffentlich wieder ne Weile. Hat ja letzte Saison auch geklappt. Danach trat kein Corona-Fall mehr bei uns auf (und schlecht gespielt haben sie damals auch schon vorher).
Besserwisser64 2021-07-27 02:04:35 Uhr
was die Ansteckungen mit Corona für den Verein bedeuten, interessiert doch 3 von 5 Spielern nur nen feuchten Dreck. Gehalt fließt weiter und wenn es am Ende die Saison erfolglos blieb, wechselt man halt den Verein.
Man ist halt zu leichtsinnig und unbedarft in seinem Umgehen mit der Pandemie.
Anders kann ich mir nicht erklären, wie man bei den ach so tollen Hygiene Konzepten sich doch immer wieder infiziert.
bossprada 2021-07-27 05:44:27 Uhr
Das war nicht anders zu erwarten , wir sind bei solchen negativen Ereignissen immer wieder vorne anzutreffen.
Wieviele Clubs im Profifußball (Deutschland) sind auch in Quarantäne ?
JAM67 2021-07-29 11:00:20 Uhr
@ bossprada:

"Wie viele Clubs im Profifußball (Deutschland) sind auch in Quarantäne?"

Den SV Darmstadt 98 hat es mit einigen Corona Infizierten Spielern auch erwischt.
Nur im Gegensatz zum MSV - ist das Team vom SVD etwas breiter aufgestellt und meines Wissens befinden sich in Darmstadt nicht alle Spieler in Quarantäne.

Ich bin fassungslos über die Entwicklung beim MSV. Zum Glück ist erstmal DFB-Pokal Pause für uns und ich hoffe sehr das diese Zeit gut genutzt wird, um den Trainingsrückstand wieder aufzuholen.
Bei mir selbst ist die Euphorie auf die neue Saison, schon wieder verflogen.
Und jetzt starten wir direkt mit zwei Auswärtsspielen, die es in sich haben in die neue Saison, was es bestimmt nicht einfacher machen wird. Von einem eingespielten Team, kann bei uns jedenfalls nicht die Rede sein und die ersten beiden Spiele, werden dann wohl für uns schon richtungsweisend sein.
Man kann nur hoffen, dass sich das neue Team anders präsentiert, als es die Truppe in der letzten Saison getan hat.
Gute spielerische Ansätze waren gegen den 1.FC Köln und Preussen Münster ja schon zu erkennen, bleibt nun zu hoffen das sich die Quarantäne nicht auf die Moral der Mannschaft auswirkt und sie da anknüpfen kann, wo sie gegen Münster aufgehört haben.

Die außen Darstellung des MSV und der Informationsfluss, Seitens des Vereins finde ich wirklich armselig und eines Drittligisten nicht würdig.
Außer das sich der Großteil des Teams daheim Fit hält und nur mit Zoom-Trainingseinheiten und Einheiten auf Spinning-Bikes arbeitet, ist seit Tagen/Wochen nichts mehr von den Verantwortlichen, dem Trainer und den Spielern zu hören und lesen.
Die Frustrationsgrenze der Fans, ist meiner Meinung nach echt überschritten und so wie sich die Inzidenzzahl entwickelt, kann man nicht davon ausgehen, dass der MSV in knapp vier Wochen, bei seinem ersten Heimspiel vor Fans spielen darf. Das wiederum, macht es für den Zusammenhalt zwischen Fans und der Mannschaft auch wieder extrem schwierig. Das Ende der vorletzten Saison und das die gesamte letzte Spielzeit hat doch aufgezeigt, wie wichtig der Support der Fans für die Mannschaft ist. Ich denke unter diesen Umständen und weiteren Geisterspielen in der Liga, wird es für uns diese Saison auch wieder verdammt schwer werden.

Ich selbst habe mich gefühlt noch nie so weit weg vom Verein und der Mannschaft gesehen, wie in diesen Tagen, Wochen und Monaten.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.