Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Analyse - Teil eins
VfL Bochum: So stehen die Chancen der Neuzugänge

(1) Kommentar
VfL Bochum, Eduard Löwen, VfL Bochum, Eduard Löwen
Foto: Klaus Pollkläsener

Kluge, günstige Verstärkungen statt Radikal-Umbruch: So lässt sich die Transferstrategie des VfL Bochum zusammenfassen. Wir haben uns die Neuen angeschaut.

Michael Esser:

Der 33-Jährige kam mit der Erfahrung aus 63 Bundesliga-Spielen ablösefrei von Hannover 96. Als gebürtiger Castrop-Rauxeler und ehemaliger VfL-Spieler brauchte Esser kaum Eingewöhnungszeit. Seine Hauptaufgabe ist, dem Stammtorhüter Manuel Riemann Konkurrenz zu machen. Gemeinsam mit dem 32-Jährigen bildet er ein erfahrenes Duo, das in der Bundesliga definitiv konkurrenzfähig ist.

Pech für Esser: Im Trainingslager zog er sich eine Meniskusverletzung zu und musste daher eine Zwangspause einlegen. Den Konkurrenzkampf musste der Neuzugang damit erst einmal vertagen. Riemann wiederum ist nach seinem Mittelhandbruch aus der Meistersaison zurück im Tor und gibt Reis keinen Grund, ihn abzusetzen. Prognose: Ersatzkeeper

Patrick Osterhage:

Der 21-Jährige ist der einzige Neuzugang, der noch keine Bundesliga-Erfahrung vorzuweisen hat. Bei Borussia Dortmund II trainierte er zwar auf hohem Niveau, hatte aber auch mit vielen Verletzungen zu kämpfen. Umso bemerkenswerter ist der Drei-Ligen-Sprung aus der Regionalliga West in die Bundesliga, den ihm die VfL-Verantwortlichen zutrauen. „Wir sind von seinem Entwicklungspotenzial überzeugt“, sagte Sportvorstand Sebastian Schindzielorz bei Osterhages Vorstellung.

Der zentrale Mittelfeldmann soll die Altersstruktur auf seiner Position senken. Schließlich ist das etablierte Duo Anthony Losilla/Robert Tesche bereits 35 und 34 Jahre alt. „Patrick Osterhage ist ein junger, unbekümmerter Spieler mit viel Dynamik“, lobte Schindzielorz Mitte Juli gegenüber RevierSport. Auch Cheftrainer Thomas Reis traut Osterhage zu, künftig eine Führungsrolle einzunehmen. Warum, das deutete Osterhage schon in den Testspielen an. Im zentralen Mittelfeld zog er die Fäden, als hätte er nie etwas anderes getan. Vor allem wirkte er nicht, als sei er zuvor fast zwei Jahre nahezu durchgehend verletzt gewesen. Zwar musste der 21-Jährige Mitte Juli aufgrund eines Infektes aussetzen, war jedoch schnell wieder auf den Beinen. Dennoch werden sich Reis und Co hüten, Osterhage zu verheizen. Prognose: Rotationsspieler

Eduard Löwen:

Löwen ist eine weitere Verstärkung im zentralen Mittelfeld und einer der größeren Coups, die der VfL in der Sommer-Transferphase landen konnte. Er kam auf Leihbasis von Hertha BSC und hat schon 52-mal in der Bundesliga gespielt. Mit seinen 24 Jahren soll er, ähnlich wie Osterhage, das zentrale Mittelfeld verjüngen. „Eduard Löwen bringt Physis und Kreativität mit“, sagte Schindzielorz Mitte Juli etwa gegenüber RevierSport.

Neben diesen Attributen hat Löwen eine weitere große Qualität, die dem VfL entscheidend weiterhelfen kann: Standards. Bei seinem Debüt gegen die SSVg Velbert trug er zum 9:0-Sieg unter anderem ein sehenswertes Freistoßtor bei. Überhaupt legte er in Bochum einen vielversprechenden Start hin, wurde jedoch noch zu Beginn der Vorbereitung zur deutschen Olympia-Auswahl einberufen. Damit verpasste er unter anderem das VfL-Trainingslager in Südtirol. Stattdessen machte er im fernen Japan mit einem weiteren feinen Freistoßtor beim 1:1 gegen die Elfenbeinküste auf sich aufmerksam. Es half jedoch nichts und die Deutschen flogen nach drei dürftigen Vorstellungen schon nach der Vorrunde raus. Immerhin kommt Löwen dadurch schneller zum VfL zurück und steht schon für das DFB-Pokalspiel beim Wuppertaler SV (Samstag, 7. August, 15:30 Uhr) wieder zur Verfügung.

Mit Blick auf die Startelf hängen seine Einsatzchancen stark von dem System ab, für das sich Reis entscheidet. Da er in der Vorbereitung aber sehr häufig das 4-3-3-System testen ließ, wird er wahrscheinlich von seinem 4-2-3-1 aus der Meistersaison abrücken. Im 4-3-3 mit zwei Box-to-Box-Spielern sind Löwens Startelfchancen sehr hoch. Mit seiner physisch starken Spielweise ist er als ein solcher Achter prädestiniert und könnte neben Losilla und vor Tesche das zentrale Mittelfeld bilden. Prognose: Startelf

Bei allen Prognosen handelt es sich um die persönliche Einschätzung des Autors.

In Teil zwei der Analyse folgen die beiden Offensiv-Zugänge und eine Prognose, wer die Nase vorn hat.

(1) Kommentar

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 Borussia Mönchengladbach 4 1 1 2 5:8 -3 4
13 RB Leipzig 4 1 0 3 5:6 -1 3
14 VfL Bochum 4 1 0 3 4:6 -2 3
15 DSC Arminia Bielefeld 4 0 3 1 3:5 -2 3
16 Eintracht Frankfurt 4 0 3 1 4:7 -3 3
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
10 VfB Stuttgart 2 1 0 1 7:4 3 3
11 RB Leipzig 2 1 0 1 5:4 1 3
12 VfL Bochum 2 1 0 1 3:3 0 3
13 Hertha BSC Berlin 2 1 0 1 3:3 0 3
14 DSC Arminia Bielefeld 2 0 2 0 1:1 0 2
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 Eintracht Frankfurt 2 0 1 1 3:6 -3 1
14 VfB Stuttgart 2 0 1 1 1:5 -4 1
15 VfL Bochum 2 0 0 2 1:3 -2 0
16 RB Leipzig 2 0 0 2 0:2 -2 0
17 Borussia Mönchengladbach 2 0 0 2 1:6 -5 0

VfL Bochum

04 H
Hertha BSC Berlin
Sonntag, 12.09.2021 17:30 Uhr
1:3 (0:2)
05 A
FC Bayern München
Samstag, 18.09.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
06 H
VfB Stuttgart
Sonntag, 26.09.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
04 H
Hertha BSC Berlin
Sonntag, 12.09.2021 17:30 Uhr
1:3 (0:2)
06 H
VfB Stuttgart
Sonntag, 26.09.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
05 A
FC Bayern München
Samstag, 18.09.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

VfL Bochum

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 4 90 1,0
2 3 78 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 54 1,5
2 2 90 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 90 1,0
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Klemperer 2021-07-30 09:06:28 Uhr
Klingt alles sehr einleuchtend. Bei den Torhütern, der VfL ist jetzt in Liga 1, hoffe ich, daß im Verein Ruhe herrschen würde, auch wenn der VfL mal ein paar Spiele deutlicher verlieren würde. Eine klare Nummer 1, und das hat sich Riemann wirklich verdient, ist da sehr wichtig. Schön, dass Esser wieder in Bochum ist, und Ernst und Grawe großes Talent haben, aber Riemann braucht im Grunde keinen "Anschub", wie ab und zu andere Spieler das brauchten, letzte Saison z.B. Zulj, um dann aufzutrumpfen. In Riemann hat der VfL einen absoluten Top-Torwart, der wie alle auch mal ein paar reinlassen wird, aber im Abstiegskampf wird er ein Pfund sein.

Einen Spieler, der ähnlich gute Pässe in den Lauf spielen kann, wie Zulj es konnte, und dabei widerstandsfähiger und schneller ist, - das würd dem VfL noch fehlen. Aber hätte wenn und ähnliches^^.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.