Startseite

Testspiele
Achtungserfolge für Elversberg und Viktoria Köln, Neidhart weiter unbesiegt

(5) Kommentare
Symbol, Symbol
Foto: Markus Weissenfels

Zahlreiche Drittliga-Klubs nutzten den Samstag für Testspiele. Die Ergebnisse und Torschützen der kommenden Gegner von MSV und RWE hier im Überblick.

SC Verl - Wuppertaler SV 2:2

Keinen Sieger im Duell zwischen dem Drittligisten und dem Aufstiegsanwärter aus der Regionalliga. Im ostwestfälischen Harsewinkel gingen die Verler zunächst durch Joel Grodowski in Führung (5.). In der zweiten Hälfte glich Wuppertals Königstransfer Marco Stiepermann aus (57.). Allerdings antwortete der SCV umgehend, denn Tom Baack traf zum 2:1 (60.). Vier Minuten vor Schluss erzielte Jeron Al-Hazaimeh das 2:2.

SV Lippstadt - VfB Oldenburg 1:2

Der SV Lippstadt war gegen Drittliga-Aufsteiger VfB Oldenburg über viermal dreißig Minuten knapp unterlegen. Der Treffer von Mustafa Delifer reichte nicht aus, um den Meister der Regionalliga Nord zu bezwingen. Für die Norddeutschen waren Max Wegner und Ayodele Adetula erfolgreich. Weiter geht es für den SVL bereits am Mittwoch, wenn Victoria Clarholz am Bruchbaum zu Gast ist.

SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Nürnberg II 4:1

Der SV Wehen Wiesbaden setzte sich souverän gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg durch. Am Ende gab es einen 4:1-Sieg dank der Tore von Benedict Hollerbach (6.), Gustaf Nilsson (48.), Ahmet Gürleyen (56.) und Ex-Bochumer Johannes Wurtz (60.). Robin Heußer und Max Reinthaler feierten ihr Debüt im Wiesbaden-Trikot

Hallescher FC - Hertha BSC II 1:3

Der Hallesche FC hat ein Testspiel gegen die U23 von Hertha BSC verloren. Der Klub unterlag in Eisdorf dem Regionalligisten mit 1:3 (1:3). Zwar konnte Tunay Deniz per Strafstoß (8.) nach Foul an Sebastian Müller die frühe Hertha-Führung durch McMoordy King Hüther (4.) ausgleichen. Doch die Gäste gingen durch Nader El-Jindaoui (12.) erneut in Führung, ehe die Berliner noch in Halbzeit eins durch Ensar Aksakal (24.) den Endstand markierten.

Jahn Regensburg - SpVgg Bayreuth 0:0

Achtungserfolg für den Mitaufsteiger von Rot-Weiss Essen aus der Regionalliga Bayern. Die Bayreuther kassierten keinen Treffer und knüpften dem Zweitligisten ein 0:0 ab.

VfL Osnabrück - VfL Wolfsburg 3:1

In einem 45-minütigen Test im Rahmen eines Turniers sorgten die Osnabrücker für eine Überraschung und besiegten den Bundesligisten 3:1. Felix Higl (9., 32.) und der frühere Bochumer Robert Tesche (25.) waren für den VfL erfolgreich. Luca Waldschmidt traf für Wolfsburg zum Anschluss (36.).

VfL Osnabrück - Hannover 96 1:1

Das Turnier konnte die Elf von Trainer Daniel Schnerning am Ende dank eines 1:1-Unentschiedens gegen den Zweitligisten Hannover 96 sogar gewinnen. Emeka Oduah brachte die Osnabrücker dabei in Führung, Maximilian Beier erzielte den Ausgleich. Auch diese Partie ging nur 45 Minuten lang.

Arminia Ludwigshafen - SV Waldhof Mannheim 1:5

Christian Neidhart bleibt auch im vierten Testspiel als neuer Mannheim-Trainer ungeschlagen. Bei Arminia Ludwigshafen feierten die Mannheimer einen ungefährdeten 5:1-Sieg. Bayxter Bahn (13., Elfmeter), Berkan Taz (33., 48.), Dominik Kother und Dominik Martinovic (90.) trafen für den SVWM.

Fortuna Sittard - Viktoria Köln 2:3

Viktoria Köln feierte beim niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard einen Achtungserfolg. Die Elf von Trainer Olaf Janßen drehten dabei durch Youssef Amyn, Patrick Koronkiewicz und André Becker einen zweimaligen Rückstand.

SC Freiburg - SV Elversberg 0:0

Ähnlich wie Mitaufsteiger Bayreuth gelingt dem SV Elversberg ein Achtungserfolg im Test. Beim Europa-League-Teilnehmer SC Freiburg erreichten die Saarländer ein 0:0-Unentschieden.

Erzgebirge Aue - Lok Leipzig 4:0

Erzgebirge Aue setzte sich im Test gegen Lok Leipzig standesgemäß mit 4:0 durch. Für die Elf von Trainer Timo Rost trafen Dimitrij Nazarov, Lenn Jastremski und Anthony Barylla (2).

(5) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Schnalle 2022-07-02 23:41:57 Uhr
Elversberg ist ein sehr ernst zu nehmender Gegner und ....

die werden RWE direkt mal ne schöne Klatsche verabreichen.
Ichsagesmalso 2022-07-03 02:44:18 Uhr
Du hast sie nicht schn ALLE.
Er_weh_eh 2022-07-03 07:14:06 Uhr
Als ich das Bild gesehen habe, war mein erster Gedanke, dass ein Testspiel von Münster wegen Schneefalls abgesagt werden musste.
Aber dann habe ich genauer hingeguckt und gesehen, dass das Nahaufnahmen der Spielfeldlinien sind und dass es in dem Bericht um Drittligisten geht!
Von letzterem ist Münster weit, ganz weit entfernt. Den Wintereinbruch traue ich denen auch zu dieser Jahreszeit zu.
Alter Rot Weisser 2022-07-03 13:22:38 Uhr
Mit dem ersten Satz, hat Schnalle ja Recht, weiß aber auch jeder hier.Jeder Gegner ist in der 3. Liga ernst zu nehmen.
Der Rest ist, wie immer nur provokatives Gelaber.
Schade, das es hier so viele Gestörte gibt.
Anton Leopold 2022-07-03 13:41:44 Uhr
Aufsteiger:
Oldenburg schwimmt auf einer ähnlichen Welle der Euphorie wie wir. Die Verstärkungen wirken sinnvoll. Deren Nachteil sind ganz klar die Heimspielverlegungen nach Hannover. Ohne dies hätten sie für Überraschungen gut sein können. Abstiegskampf.
Bayreuth muss nach Erfurt ausweichen, wenn zahlreiche Auswärtsfans kommen. Klarer Nachteil. Abstiegskampf.
Elversberg ist stark. Mittelfeldplatz möglich. Deshalb wäre ein Wirkungstreffer am 23. Juli wichtig.

Im Abstiegskampf sehe ich Verl, Viktoria und den MSV.

Bei uns ist ein guter Start überlebenswichtig, denn die Granaten kommen ab Mitte September.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.