Startseite

Verl-Coach nach BVB-II-Pleite
"Das ist schon fast ein Skandal"

(0) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann.
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Drittligist SC Verl steckt in einer Krise! Gegen Borussia Dortmund II setzte es die dritte Heimpleite in Serie. Der Trainer konnte es kaum fassen.

Viel investiert, aber am Ende stand der SC Verl doch mit leeren Händen da. Gegen die U23 von Borussia Dortmund kassierte der Drittligist eine 0:3 (0:3)-Niederlage. Ansgar Knauff (33.) und ein Doppelpack von Berkan Taz (35., 42.), der vor der Saison vom SC Verl zum BVB wechselte, sorgten binnen neun Minuten für die Entscheidung.

Es ist ja Wahnsinn, dass wir zu diesem Zeitpunkt kein Tor erzielen. Eigentlich waren wir die Mannschaft, die 3:0 führen muss und dann stand es plötzlich 0:3. Das ist schon fast ein Skandal.

Verl-Trainer Guerino Capretti war gefrustet.

Dabei hatte Verl gut angefangen: In den ersten 20 Minuten waren die Ostwestfalen feldüberlegen und hatten zudem die deutlich besseren Torchancen. Trainer Guerino Capretti ärgerte sich über das hohe Ergebnis. "Wir sind super ins Spiel gekommen. Die ersten 20, 25 Minuten ist unser Plan aufgegangen und wir hatten gute Torchancen. Es ist ja Wahnsinn, dass wir zu diesem Zeitpunkt kein Tor erzielen. Eigentlich waren wir die Mannschaft, die 3:0 führen muss und dann stand es plötzlich 0:3. Das ist schon fast ein Skandal", erklärte der 39-Jährige im Interview mit Magenta Sport.

Verl: Brüseke - Lannert, Lach, Jürgensen (79. Pernot), Stellwagen - Ochojski (79. Baack), Corboz, Petkov (89. Schikowski) - Steinwender (60. Mirchev), Akono, Berlinski (60. Oliver Issa Schmitt).

Dortmund II: Drljaca - Papadopoulos, Coulibaly, Maloney - Viet, Dams (7. Raschl), Pfanne, Knauff (83. Bueno Lopez) - Pherai (83. Hober) - Tachie (72. Pohlmann), Taz (72. Tattermusch).

Schiedsrichter: Florian Exner (Bielefeld).

Tore: 0:1 Knauff (33.), 0:2 Taz (35.), 0:3 Taz (42.)

Zuschauer: 303

Gelb-Rote Karte: Corboz (Verl) wegen wiederholten Foulspiels (58.)

Gelbe Karten: Akono, Stellwagen - Papadopoulos, Knauff

Der Trainer brachte den Verein auf die Fußball-Landkarte und führte Verl 2020 in die 3. Liga und ins DFB-Pokal-Achtelfinale. Eine derart prekäre Situation hat Capretti, der seit 2017 einen hervorragenden Job macht, zuletzt aber von den Fans gar sein Rauswurf gefordert wurde, noch nicht erlebt. Mit 17 Punkten steht der Drittligist auf einem Abstiegsplatz und verlor fünf der jüngsten sechs Duelle. Der Fußballlehrer haderte: "Die Jungs waren in den entscheidenden Situationen nicht da und wir kassieren vermeidbare Gegentore. Wir wussten schon vor dem Spiel, dass Dortmund offensiv viel Qualität hat. Solche Spiele gibt es leider. Das ist brutal ärgerlich. Die Jungs tun mir tatsächlich leid, aber wir dürfen den Gegner niemals so ins Spiel zurückkommen lassen. Da sind wir einfach zu grün hinter den Ohren. Im Endeffekt haben wir drei Gegentore zugelassen und daher auch verdient verloren."

Ich bin sehr zufrieden, dass wir zweimal in Folge ohne Gegentor geblieben sind.

BVB-U23-Trainer Enrico Maaßen lobte.

Ganz anders sah die Gemütslage bei den Gästen nach dem zweiten Auswärtsdreier in Serie aus. Aufstiegscoach Enrico Maaßen lobte seine Elf im Magenta-Interview: "Wir hatten eine schwierige Anfangsphase. Danach haben wir umgestellt, mutiger gespielt und konnten schöne Tore erzielen. In der zweiten Halbzeit wären dann auch ein vierter und fünfter Treffer möglich gewesen. Ab Minute 20 hat die Mannschaft ein tolles Spiel gemacht. Ich bin sehr zufrieden, dass wir zweimal in Folge ohne Gegentor geblieben sind." Die Dortmunder rangieren aktuell auf dem achten Tabellenplatz.

(0) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.