Erst am Samstag spielten der Wuppertaler SV und Rot-Weiss Essen (1:2) gegeneinander. Ein Spieler, der auf Seiten von RWE einmal mehr keine große Rolle spielte, ist in das Visier des WSV geraten.

Regionalliga West

Wuppertaler SV: Auf diesen RWE-Spieler ist Küsters heiß

09. Mai 2021, 09:00 Uhr
Stephan Küsters hat schon Kontakt zu Jonas Hildebrandts Berater aufgenommen. Foto: Stefan Rittershaus

Stephan Küsters hat schon Kontakt zu Jonas Hildebrandts Berater aufgenommen. Foto: Stefan Rittershaus

Erst am Samstag spielten der Wuppertaler SV und Rot-Weiss Essen (1:2) gegeneinander. Ein Spieler, der auf Seiten von RWE einmal mehr keine große Rolle spielte, ist in das Visier des WSV geraten.

Der Wuppertaler SV hat aktuell zehn Spieler unter Vertrag. Mit Durim Berisha, Xhuljo Tabaku (beide SC Wiedenbrück) und Philipp Hanke (TSV Steinbach) stellten die Bergischen bereits die ersten Zugänge für die Saison 2021/2022 vor. Weitere werden folgen.

Denn der WSV plant mit einem Kader von 24 bis 25 Spielern. Einige auslaufende Spielerverträge sollen noch verlängert werden - wie zum Beispiel die von Stürmer Marco Königs und Mittelfeldspieler Kevin Rodrigues Pires. Doch einige externe Transfers stehen ebenfalls noch bevor. Wie RevierSport erfuhr, ist eines der Transferziele der Rot-Blauen Jonas Hildebrandt von Rot-Weiss Essen.

"Daraus mache ich kein Geheimnis. Wir sind an diesem Spieler interessiert. Er ist im Sommer ablösefrei und in unseren Augen ein guter Mann. Deshalb beschäftigen wir uns auch mit dieser Personalie. Aber wir haben eine Liste mit sehr vielen Spielern. Mal schauen, was am Ende aus dieser Liste wird", erklärt WSV-Sportchef Stephan Küsters gegenüber RevierSport.

Hildebrandt konnte sich bei Rot-Weiss Essen nicht durchsetzen

Hildebrandt, der im Januar 2020 vom FC Hansa Rostock nach Essen wechselte, konnte an der Hafenstraße nicht richtig überzeugen - weder als Innen-, Rechtsverteidiger noch als defensiver Mittelfeldspier. Als Sechser sieht ihn auch Küsters. "Jonas ist variabel einsetzbar. Ich kann ihn mir hinten, im Zentrum, aber auch höher, also auf der Achter-Position vorstellen. Solche universellen Spieler sind immer interessant", sagt Küsters.

In der laufenden Saison kam der 24-Jährige, der beim WSV nicht im Kader der Essener stand, lediglich auf neun Einsätze über insgesamt 212 Spielminuten in der Regionalliga. Dazu kommen noch vier Begegnungen im DFB-Pokal über 157 Spielminuten. Zu wenig für die Ansprüche von Hildebrandt, aber auch von RWE. 


In der abgebrochenen Saison 2019/2020 kam der Mann aus Frankfurt an der Oder auf elf Spiele für Essen. Ein Tor oder eine Vorlage blieben ihm bisher im rot-weissen Trikot verwehrt. Vielleicht kann er diese Statistik zur neuen Spielzeit im rot-blauen Dress aufpolieren.

Der Kader des Wuppertaler SV 2021/2022 im Überblick:

Tor
Sebastian Patzler

Abwehr
Christopher Schorch, Noah Salau, Durim Berisha (SC Wiedenbrück), Philipp Hanke (TSV Steinbach)

Mittelfeld
Isaak Akritidis, Burak Gencal

Angriff
Furkan Tasdemir, Kevin Hagemann, Xhuljo Tabaku (SC Wiedenbrück)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

09.05.2021 - 19:24 - IchDankeSie1907

Peter Neururer kommt zu Euch am Dienstag, steht im Express.

09.05.2021 - 19:20 - asaph

Uii, RL Spieler haben also auch schon Berater. Dann sind sie aber schlecht beraten...

09.05.2021 - 14:55 - rotweissmarkus

Mit 3 Punkten gegen Dortmund lässt sich über alles reden .

09.05.2021 - 11:51 - DerOekonom

"Auf diesen RWE-Spieler ist Küsters heiß". Was sagt denn seine Frau dazu, dass er auf einen RWE Spieler heiß ist?