SC Werden bestreitet am 16.02.2020, um 11:00 Uhr, eine Auswärtspartie bei TuSEM Essen. Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. TuSEM Essen führt mit 26 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Saison des Gastgebers verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat TuSEM Essen sieben Siege, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen verbucht. SC Werden Heidhausen belegt mit 24 Punkten den zwölften Tabellenplatz. Sechs Siege und sechs Remis stehen sieben Pleiten in der Bilanz der Gäste gegenüber.

Bezirksliga Niederrhein 6

Phö. Essen vor großer Hürde

14. Februar 2020, 08:02 Uhr

SC Werden bestreitet am 16.02.2020, um 11:00 Uhr, eine Auswärtspartie bei TuSEM Essen. Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. TuSEM Essen führt mit 26 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Saison des Gastgebers verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat TuSEM Essen sieben Siege, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen verbucht. SC Werden Heidhausen belegt mit 24 Punkten den zwölften Tabellenplatz. Sechs Siege und sechs Remis stehen sieben Pleiten in der Bilanz der Gäste gegenüber.

Phö. Essen muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch Liga-Schwergewicht SC 20 Oberhausen empfangen. Wahrlich keine leichte Aufgabe für das Heimteam, da der SC 20 Oberh. 18 Punkte mehr auf dem Konto hat. Phönix Essen rangiert mit 16 Zählern auf dem 16. Platz des Tableaus. 23:59 – das Torverhältnis von Phö. Essen spricht eine mehr als deutliche Sprache. Der bisherige Ertrag von Phönix Essen in Zahlen ausgedrückt: vier Siege, vier Unentschieden und zwölf Niederlagen. Mit dem Gewinnen tat sich Phö. Essen zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Nach 19 gespielten Runden gehen bereits 34 Punkte auf das Konto von SC 20 und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Offensiv konnte dem SC 20 Oberhausen in der Bezirksliga Niederrhein 6 kaum jemand das Wasser reichen, was die 58 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die Stärke des SC 20 Oberh. liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 3,05 Treffer markiert. SC 20 förderte aus den bisherigen Spielen zehn Siege, vier Remis und fünf Pleiten zutage.

Für Ad. Un. Frintrop geht es zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist Adler Osterfeld nun ohne Niederlage. Mit Ad. Osterfeld spielt Adl. Frintrop gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten. Mit 28 Zählern aus 19 Spielen steht SV Adler Osterfeld momentan im Mittelfeld der Tabelle. Sieben Erfolge, sieben Unentschieden sowie fünf Pleiten stehen aktuell für die Heimmannschaft zu Buche. Elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Adler Osterfeld dar. Adler Union Frintrop bekleidet mit 28 Zählern Tabellenposition sieben. Das große Plus von Ad. Un. Frintrop ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 2,26 Treffer erzielt werden. Nach 19 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden von Adl. Frintrop insgesamt durchschnittlich: acht Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen.

Die SF Königshardt will im Spiel beim SC Frintrop nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Mit 21 ergatterten Punkten steht SC Frintrop auf Tabellenplatz 13. Mit mehr als 2,33 geschossenen Treffern pro Partie blickt der SC Frintrop 05/21 auf eine gut funktionierende Offensive. Zu den sechs Siegen und drei Unentschieden gesellen sich beim SC Frintrop neun Pleiten. Mit 15 gesammelten Zählern hat SF Königsh. den 17. Platz im Klassement inne. Wo bei der Sportfreunde Königshardt der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 24 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die Zwischenbilanz der SF Königshardt liest sich wie folgt: zwei Siege, neun Remis und sieben Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte SF Königsh. lediglich einen Sieg.

SF Katernberg will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei Sterkrade 06/07 punkten. Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu. Sterk. 06/07 nimmt mit 20 Punkten den 14. Tabellenplatz ein. Die SpVgg Sterkrade 06/07 musste schon 51 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Mit durchschnittlich mehr als 2,11 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück von Sterkrade 06/07. Bislang fuhr Sterk. 06/07 fünf Siege, fünf Remis sowie neun Niederlagen ein. Die SpVgg Sterkrade 06/07 ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. Mit 24 Punkten auf der Habenseite steht SFK derzeit auf dem elften Rang. Sportfreunde Katernberg zeigt in der Offensive mit 53 geschossenen Toren große Qualität. In der Abwehr, die 51 Gegentreffer kassierte, gibt es indes Steigerungspotential. Sieben Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat SF Katernberg momentan auf dem Konto.

Am 16.02.2020 kommt es zum Aufeinandertreffen von VfB Bottrop mit Fort. Bottrop. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Offensive von F. Bottrop in Schach zu halten. Durchschnittlich markiert Fortuna Bottrop mehr als 2,37 Treffer pro Match. Die passable Form von Fort. Bottrop belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Gefahr geht insbesondere vom Angriff des VfB Bottrop aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als zweimal pro Partie zu. In den letzten fünf Partien rief VfB Bottrop konsequent Leistung ab und holte acht Punkte.

A. Klosterhardt fordert im Topspiel BG Überruhr heraus. Mit 47 Punkten steht Blau-Gelb Überruhr auf dem Platz an der Sonne. Die Angriffsreihe von BG Überruhr lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 75 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Gegen die abschlussstarke Offensive von Blau-Gelb Überruhr ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als dreimal zappeln. BG Überruhr weist bisher insgesamt 15 Erfolge, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten vor. Blau-Gelb Überruhr tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Mit nur 20 Gegentoren stellt A. Klosterh. die sicherste Abwehr der Liga. Beeindruckend ist die Abschlussstärke von Arminia Klosterhardt. Durchschnittlich trifft A. Klosterhardt mehr als zweimal pro Begegnung. A. Klosterh. befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen elf Punkte.

Nach fünf Partien ohne Sieg braucht BW Oberh.-L. mal wieder einen Erfolg – am besten schon gegen Fußball Club Bottrop I. BW Lirich steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison von Fußball Club Bottrop I bedeutend besser als die von Blau-Weiß Oberhausen-Lirich. Die Offensive von BW Oberh.-L. zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 22 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Fußball Club Bottrop I in den vergangenen fünf Spielen.

Am Sonntag trifft TuS Essen West auf Vogelh. SV. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Offensiv sticht der Vogelheimer SV in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 55 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Die letzten Resultate von Vogelh. SV konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Mehr zum Thema

Kommentieren