Westfalenliga 1

Kann Pr. Espelkamp den Lauf ausbauen?

16. Oktober 2020, 08:01 Uhr

Die Reserve des SV Rödinghausen spielt am kommenden Sonntag, um 15:00 Uhr, gegen TuS 05 Sinsen. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander. Mit sechs Zählern aus fünf Spielen steht Rödinghausen II momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das bisherige Abschneiden des Gastgebers: ein Sieg, drei Punkteteilungen und ein Misserfolg. Mit dem Gewinnen tat sich der SV Rödinghausen II zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. TuS Sinsen belegt momentan mit sechs Punkten den zwölften Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 12:12 ausgeglichen.

Am 18.10.2020 bestreitet Westfalia Kinderhaus ein Heimspiel gegen den SV Mesum. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Mit Westf.. Kinderhaus spielt SV Mesum gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten. W. Kinderhaus bekleidet mit neun Zählern Tabellenposition neun. Zu mehr als Platz 13 reicht die Bilanz des SV Mesum derzeit nicht. Die Hintermannschaft von SV Mesum steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 15 Gegentore kassierte der SV Mesum im Laufe der bisherigen Saison. Mit mehr als 2,33 geschossenen Treffern pro Partie blickt SV Mesum auf eine gut funktionierende Offensive. Ein Sieg, drei Unentschieden und zwei Niederlagen stehen bis dato für den SV Mesum zu Buche.

Der Delbrücker SC spielt am 18.10.2020, um 15:00 Uhr, gegen die SpVgg Erkenschwick. Die Vorzeichen deuten auf ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Mit zwölf Punkten aus sechs Partien ist Delbr. SC noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Am Delbrücker SC gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst viermal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Westfalenliga 1. Die SpVgg Erkensch. hat neun Zähler auf dem Konto und steht auf Rang sechs. Mit durchschnittlich mehr als 2,17 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück von SpVgg Erk. Die Zwischenbilanz von Erkenschwick liest sich wie folgt: zwei Siege, drei Remis und eine Niederlage.

Der SC Peckeloh will im Spiel beim SC Herford nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Mit fünf Punkten auf der Habenseite steht SC Herford derzeit auf dem 15. Rang. 9:17 – das Torverhältnis des SC Herford spricht eine mehr als deutliche Sprache. Der bisherige Ertrag von SC Herford in Zahlen ausgedrückt: ein Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen. Mit acht ergatterten Punkten steht SC Peckeloh auf Tabellenplatz zehn. Der Angriff ist beim SC Peckeloh die Problemzone. Nur sieben Treffer erzielte SC Peckeloh bislang. Die bisherige Ausbeute des SC Peckeloh: zwei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Grün-Weiß Nottuln empfängt den Lüner SV. Lüner SV steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. GW Nottuln nimmt mit neun Punkten den siebten Tabellenplatz ein. Nach sechs ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der Grün-Weißen insgesamt durchschnittlich: zwei Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage. Mit fünf gesammelten Zählern hat der Lüner SV den 14. Platz im Klassement inne. Bislang fuhr Lünen einen Sieg, zwei Remis sowie zwei Niederlagen ein.

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht VfB Fichte Bielefeld im Spiel gegen SuS Neuenkirchen mächtig unter Druck. SuS Neuenk. weist bisher insgesamt zwei Erfolge, drei Unentschieden sowie eine Pleite vor. Wo bei Fichte Bielefeld der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die vier erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Für den Tabellenletzten muss der erste Saisonsieg her.

Preußen Espelkamp will die Erfolgsserie von vier Siegen beim VfL Theesen ausbauen. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Offensive von VfL Theesen in Schach zu halten. Durchschnittlich markiert der VfL Theesen mehr als 2,17 Treffer pro Match. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von VfL Theesen bei. Mit 14 Punkten steht Pr. Espelkamp auf dem Platz an der Sonne. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von Pr. Espelk. ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur fünf Gegentore zugelassen hat. Gefahr geht insbesondere vom Angriff von Preußen Espelkamp aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als dreimal pro Partie zu. Mit vier Siegen in Folge ist Pr. Espelkamp so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

TuS Tengern trifft auf Borussia Emsdetten. Mit erschreckenden 19 Gegentoren stellt TuS Tengern die schlechteste Abwehr der Liga. Einen Sieg, ein Remis und vier Niederlagen hat TuS Tengern momentan auf dem Konto. Im Angriff brachte Bor. Emsdetten deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur fünf geschossenen Treffern erkennen lässt.

TuS Hiltrup fordert im Topspiel den 1. FC Gievenbeck heraus. Nach fünf gespielten Runden gehen bereits zehn Punkte auf das Konto von TuS Hiltrup und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Die Verteidigung der TuSler aus Hiltrup wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst fünfmal bezwungen. Die Stärke des FC Gievenbeck liegt in der Offensive – mit insgesamt 13 erzielten Treffern.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren