Bundesliga West

RW Essen trumpft bei Pr. Münster auf

Retresco Autoreporter
20. Oktober 2018, 19:01 Uhr

Durch ein 2:0 holte sich Rot-Weiss Essen drei Punkte bei Preußen Münster.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Preußen Münster Heering und Schneck für Akono und Merhi aufliefen, starteten beim RWE Hauser und Serbetcioglu statt Arik und Ahmet. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Jonas Schneck das Spielfeld in der 70. Minute für Robin Flechsig verließ. Das Warten der 60 Zuschauer auf den ersten Treffer hatte erst mit dem Tor von Clinton Asare zum 1:0 für Rot-Weiss Essen in der 75. Minute ein Ende. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Hazar Türkü, der das 2:0 aus Sicht des Gastes perfekt machte (90.). Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der Aufsteiger noch einen Doppelwechsel vor, sodass Mervan Aydin und Türkü für Alkan Talas und Qlirim Gashi weiterspielten (90.). Patrik Feyer beendete das Spiel und damit schlug Essen Pr. Münster auswärts mit 2:0.

Die Hintermannschaft von Preußen Münster steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 20 Gegentore kassierte die Heimmannschaft im Laufe der bisherigen Saison. Zuletzt war bei Pr. Münster der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet. Die bisherige Saisonbilanz von Preußen Münster bleibt mit einem Sieg, zwei Unentschieden und fünf Pleiten schwach. Nach acht absolvierten Begegnungen nimmt die Münsteraner den zwölften Platz in der Tabelle ein.

RW Essen macht in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang acht wieder. Vor heimischem Publikum trifft Pr. Münster am nächsten Samstag auf den FC Schalke 04, während der RWE am selben Tag Bor. Mönchengladbach in Empfang nimmt.

Mehr zum Thema

Kommentieren