Am kommenden Sonntag trifft der SV Rödinghausen auf den 1. FC Köln. Rödinghausen siegte im letzten Spiel gegen Rot-Weiss Essen mit 1:0 und liegt mit sechs Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Auf heimischem Terrain blieb der 1. FC Köln dagegen am vorigen Samstag aufgrund der 1:2-Pleite gegen den VfL Bochum ohne Punkte.

Bundesliga West

Wird 1. FC Köln der Favoritenstellung gerecht?

21. September 2018, 09:00 Uhr

Am kommenden Sonntag trifft der SV Rödinghausen auf den 1. FC Köln. Rödinghausen siegte im letzten Spiel gegen Rot-Weiss Essen mit 1:0 und liegt mit sechs Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Auf heimischem Terrain blieb der 1. FC Köln dagegen am vorigen Samstag aufgrund der 1:2-Pleite gegen den VfL Bochum ohne Punkte.

Mit zwei Siegen weist die Bilanz des SV Rödinghausen genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Wo beim Gastgeber der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die drei erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft.

In dieser Saison sammelte der 1. FC Köln bisher vier Siege und kassierte eine Niederlage. Nach fünf gespielten Runden gehen bereits zwölf Punkte das Konto des Gastes und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Wer den 1. FC Köln besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst vier Gegentreffer kassierte Köln.

Aufpassen sollte Rödinghausen auf die Offensivabteilung des 1. FC Köln, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlägt. Der SV Rödinghausen hat mit dem 1. FC Köln im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren