Vikt. Goch jubelt bei 1. FC Kleve II - 1. FC Kleve II - Viktoria Goch

21.10.2018

Bezirksliga Niederrhein 5

Vikt. Goch jubelt bei 1. FC Kleve II

Viktoria Goch gewann das Sonntagsspiel gegen die Reserve des 1. FC Kleve mit 3:1.

Die Gocher nahm auf zwei Positionen einen Tausch vor: Schmermas und Janz ersetzten Rix und Barbara. Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Robert Nafin mit seinem Treffer vor 90 Zuschauern für die Führung von Viktoria Goch (3.). Bereits in der elften Minute erhöhte Christian Offermanns den Vorsprung von Vikt. Goch. In der 21. Minute schoss der 1. FC Kleve II das letzte Tor dieser turbulenten Startphase. Bis Schiedsrichter Marcell Weienberg den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. In der Halbzeit nahm der 1. FC Kleve II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Fabian van Beusekom und Matthias Goris für Kevin Nass und Nils Bruns auf dem Platz. Eigentlich war die Heimmannschaft schon geschlagen, als Jonathan Klingbeil das Leder zum 1:3 über die Linie beförderte (58.). Schlussendlich reklamierte Viktoria Goch einen Sieg in der Fremde für sich und wies den 1. FC Kleve II in die Schranken.

Mit fünf von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat der 1. FC Kleve II noch Luft nach oben. Durch diese Niederlage fällt Kleve II in die Abstiegszone auf Platz 14.

Die Stärke von Vikt. Goch liegt in der Offensive – mit insgesamt 24 erzielten Treffern. Die Viktoria bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, ein Unentschieden und sieben Pleiten. Der Sieg hat Auswirkungen auf die Tabelle, wo Viktoria Goch nun auf dem elften Platz steht. Vor heimischem Publikum trifft der 1. FC Kleve II am nächsten Sonntag auf den SV Biemenhorst, während Vikt. Goch am selben Tag die Sportfreunde Broekhuysen in Empfang nimmt.

Kommentieren

Mehr zum Thema