Landesliga Westfalen 3

SC Obersprockh. demontiert VfB Günnigfeld

Retresco Autoreporter
14. Oktober 2018, 19:03 Uhr

Der SC Obersprockhövel hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und dem VfB Günnigfeld das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 4:0 für den SC Obersprockh. Der SC Obersprockhövel hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gastgeber alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Der SC Obersprockhövel startete im Vergleich zur Vorwoche mit drei personellen Veränderungen in die Partie: Jahnke, Ebbinghaus und Mack für Zebrowski, Kulpmann und Voshage. Auch der VfB Günnigfeld stellte um und begann mit Raymond und Osma für Schreier und Dilek.

Arber Berbatovci trug sich in der 15. Spielminute in die Torschützenliste ein. Die 98 Zuschauer hatten sich schon auf die Halbzeitpause eingestellt, da schlug Moritz Schrepping noch einmal zu: 2:0 stand es nun aus Sicht des SC Obersprockh. (45.). Mit der Führung für den SC Obersprockhövel ging es in die Kabine. Gleich nach dem Wiederanpfiff (48.) erhöhte Berbatovci den Spielstand zugunsten des SC Obersprockh. Felix Gremme schraubte das Ergebnis in der 52. Minute zum 4:0 für den SC Obersprockhövel in die Höhe. Letztlich feierte Obersprockhövel gegen den VfB Günnigfeld nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Die bisherige Spielzeit des SC Obersprockh. ist weiter von Erfolg gekrönt. Die Obersprockhöveler verbuchte insgesamt sieben Siege und ein Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den VfB Günnigfeld festigte der SC Obersprockhövel den zweiten Tabellenplatz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des SC Obersprockh. stets gesorgt, mehr Tore als der SCO (28) markierte nämlich niemand in der Landesliga Westfalen 3.

Wann bekommt der VfB Günnigfeld die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den SC Obersprockhövel gerät der VfB Günnigfeld immer weiter in die Bredouille. Der VfB Günnigfeld schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 27 Gegentore verdauen musste.

Mit insgesamt 22 Zählern befindet sich der SC Obersprockh. voll in der Spur. Die Formkurve des VfB Günnigfeld dagegen zeigt nach unten. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der SC Obersprockhövel zu Viktoria Resse, am gleichen Tag begrüßt der VfB Günnigfeld den SV Brackel vor heimischem Publikum.

Mehr zum Thema

Kommentieren