Westfalenliga 2

Kann TSV Marl-H. Kirchhörder SC ärgern?

Retresco Autoreporter
07. September 2018, 12:01 Uhr

Will der TSV Marl-Hüls den schwachen Saisonstart hinter sich lassen, muss gegen den Kirchhörder SC gewonnen werden. Der TSV Marl-H. erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 0:3 als Verlierer im Duell mit dem BSV Schüren hervor. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich der Kirchhörder SC kürzlich gegen den SV Horst-Emscher zufriedengeben.

Zu mehr als Platz 17 reicht die Bilanz des TSV Marl-Hüls derzeit nicht. Neben dem Gastgeber gibt es nur noch ein weiteres Team, das in der Liga ohne Punkte in der Tabelle dasteht. Mit nur einem Treffer stellt das Schlusslicht den harmlosesten Angriff der Westfalenliga 2. Einen klassischen Fehlstart legte der Absteiger hin. Vier Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche.

Der Kirchhörder SC findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Bislang fuhr der Gast einen Sieg, zwei Remis sowie eine Niederlage ein. Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der TSV Marl-H. bisher elfmal ins eigene Netz. Dagegen hatte der Kirchhörder SC bisher neunmal das Nachsehen in dieser Saison. Der TSV Marl-Hüls hat mit dem Kirchhörder SC im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Mehr zum Thema

Kommentieren