Startseite

Wattenscheid: Trainerkarussel dreht sich
Kulm, Naumann und Allievi werden gehandelt

Nachfolger gesucht: Thomas Obliers verlässt die Sportgemeinschaft am Saisonende (RS-Foto: pozo).

Mit dem 3:0 gegen Mitkonkurrent Hammer SpVg konnten sich die Lohrheide-Kicker am Mittwoch erstmal von den gröbsten Abstiegssorgen befreien. 40 Zähler auf dem Konto geben zumindest sportliche Planungssicherheit für die kommende Spielzeit. Weniger Klarheit herrscht allerdings in der Trainerfrage.

Die Nachfolge von Thomas Obliers, der zum Frauen-Bundesligisten SC Bad Neuenahr wechselt, ist noch völlig offen. Christoph Klöpper, der in der Planung von Vorstand Christoph Jacob eigentlich eine entscheidende Rolle spielen sollte, hatte sich am Dienstagabend nach internen Querelen von der Mannschaft verabschiedet. Zu den Details wollte sich Klöpper auf RS-Anfrage erstmal nicht äußern.

Der A-Lizenzinhaber konzentriert sich folgerichtig wieder auf die Koordination des Nachwuchsbereichs: "Ich bin als Jugendleiter gewählt worden und werde diese Aufgabe weiter ausführen. Alles andere muss man erstmal schauen."

Am liebsten schon am Wochenende möchten die Verantwortlichen an der Lohrheide eine Entscheidung treffen. Einige Namen werden gehandelt, wie zum Beispiel Guido Naumann, der in den späten Achtzigern selbst noch für die 09er aktiv war. Sein Engagement beim SV Zweckel endete in der vergangenen Woche.

Sergio Allievi ist seit Wochen im Gespräch, Jacob hat den Kontakt zu dem Ex-09-Profi jedoch nie bestätigt. "Es gab nie Gespräche in diese Richtung", versichert Jacob. Offensichtlich gehört Allievi damit nicht zu den Favoriten auf den Job an der Seitenlinie.

Michael Kulm (re.) bejubelt einen RWE-Treffer (RS-Foto: mmb).

Ebenfalls keinen Kontakt gab es zu Michael Kulm, der seine ersten Sporen als Kicker in der Nachwuchsabteilung der 09er verdienen konnte und mittlerweile in der schwarz-weißen Traditionsmannschaft aktiv ist.

"Ich bin ein Wattenscheider, habe immer noch sehr engen Kontakt zum Verein", verrät Kulm, der sich ein Trainer-Engagement neben seiner aktuell ausgesetzten Tätigkeit als Polizei-Kommissar durchaus vorstellen könnte. "Ich habe jahrelang bei RWE nebenberuflich als Trainer gearbeitet, das hat funktioniert. Ich höre mir alles an."

Kulm übernahm im März 2008 die Regionalliga-Mannschaft an der Hafenstraße, wurde nach knapp zwölf Monaten im Amt beurlaubt. Zuvor war der Polizist fünf Jahre als Trainer im Nachwuchsbereich aktiv, hat in der Zeit mit der B-Jugend den Aufstieg in die Junioren-Bundesliga und den Gewinn des Westdeutschen Pokals erreicht, mit seiner jungen Verbandsliga-U23 ist er souverän in die NRW-Liga aufgestiegen.

"Kulm würde haargenau in das Konzept passen. Wir wollen auch zukünftig mit jungen Spielern arbeiten und eine fundierte Ausbildung garantieren", bestätigt Aufsichtsrat Stefan Beermann - womit klar sein dürfte, wer im Kontrollgremium favorisiert wird.

1
2
3
KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013, KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013
4
5
1
KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013, KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013
2
3
4
5
1
2
3
KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013, KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.