Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke
Fährmann hofft auf Meyer-Verbleib

(6) Kommentare
Foto: firo

Schalkes Kapitän Ralf Fährmann glaubt, dass Max Meyer seine Abschieds-Ankündigung überdenkt.

Nach seinem starken Spiel in Berlin schmunzelte Max Meyer: „So kann es weitergehen.“ Der 22-Jährige hat nach schwierigen Monaten den Weg zurück in die Schalker Mannschaft gefunden und will seine Chance jetzt auch beim nächsten Spiel am Freitagabend (20.30 Uhr) in der Arena gegen Mainz 05 nutzen. Meyer hat auf Schalke in neuer Rolle als Sechser wieder eine Perspektive – und vielleicht überdenkt er so ja auch das, was er vor Wochen angekündigt hatte: Dass er Schalke nach dieser Saison nach neun Jahren verlassen will.

Wenn Max mal fünf Spiele am Stück macht, verändert das seine Sichtweise

Ralf Fährmann

Kapitän Ralf Fährmann schreibt Meyer jedenfalls noch nicht für Schalke ab, wie er im Gespräch mit der WAZ deutlich macht: „Wenn Max mal fünf Spiele am Stück macht, verändert das seine Sichtweise“, glaubt Fährmann und erklärt: „Dass er angekündigt hat, seinen auslaufenden Vertrag aktuell nicht zu verlängern, finde ich nicht schlimm. Das zeigt ja nur seinen Ehrgeiz und dass er sich weiterentwickeln und spielen will.“

Schalkes Kapitän vermutet, dass Meyer seine Abschieds-Ankündigung Anfang September aus dem Frust seiner damaligen sportlichen Lage getroffen hat: „Ich weiß aus eigener Erfahrung: Wenn man nicht spielt, ist man down.“ Fährmann war als Torwart auf Schalke in der Saison 2012/13 sogar für einige Monate nur die Nummer drei – heute ist er die größte Integrationsfigur seines Klubs.

Meyer hatte im Sommer ein Schalker Angebot zur Verlängerung seines 2018 auslaufenden Vertrages abgelehnt und danach deutlich gesagt, auch nicht wieder an den Verhandlungstisch zurückkehren zu wollen. Jetzt, nachdem sich seine sportliche Lage aufgehellt hat, will er sich mit seiner Zukunft aber noch nicht wieder befassen: „Ich bin da ganz gelassen, das ist jetzt erstmal im Hintergrund“, sagt der gebürtige Oberhausener. Er will sich vielmehr im Moment „nur um das Sportliche“ kümmern – und in diesem Punkt hat er in den vergangenen Wochen viele Pluspunkte auf Schalke gesammelt.

Denn Meyer hat sich – wohl auch im Gegensatz zur vergangenen Saison – diesmal nicht in den Schmollwinkel zurückgezogen, als er zu Saisonbeginn wieder kaum Spielanteile hatte. Der 22-Jährige hat vielmehr Extraschichten eingelegt, um sich in Form zu bringen. „Ich wollte es dieses Jahr wieder besser machen und habe einfach versucht, an meinen Schwächen zu arbeiten und mich fit zu halten auch in den Wochen, in denen ich nicht so viel gespielt habe“, berichtet Meyer. Diese Einstellung nötig nicht nur Kapitän Fährmann großen Respekt ab: „Er macht Zusatzschichten im Kraftraum, trainiert außerhalb der normalen Trainingszeiten zusätzlich für sich.

Wenn man so etwas als Mitspieler sieht, macht das Arbeiten einfach Spaß.“ Meyer würde sich jetzt „vorbildlich“ verhalten. Und auch Trainer Domenico Tedesco lobt: „Er ist hochprofessionell, macht Extraschichten und fragt viel nach.“

Die neue Perspektive auf der Sechs

Damit hat sich Meyer jetzt in die Position gebracht, mit seiner neuen Aufgabe wachsen zu können: Schalke traut ihm den Wandel vom verspielten Zehner zum strategisch denkenden Sechser im Mittelfeld zu. „Das ist absolut eine Position, die er auch in Zukunft bestreiten kann“, findet Leon Goretzka. Meyer werde als Sechser zwar noch „viel lernen“ müssen, aber die Voraussetzungen würde er mitbringen: „Max ist ein Spieler, der auf engstem Raum super mit dem Ball umgehen kann.“

Max Meyer wäre übrigens nicht der erste Spieler, der die Karriere im offensiven Mittelfeld begonnen hat, um dann später auf der Sechs zu landen: Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos haben diesen Wandel ebenfalls durchgemacht – 2014 wurden sie Weltmeister.

(6) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 12 9 2 1 30:8 22 29
2 FC Schalke 04 12 7 2 3 16:10 6 23
3 RasenBallsport Leipzig 12 7 2 3 20:15 5 23
4 Borussia Mönchengladbach 12 6 3 3 21:21 0 21
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 6 5 1 0 19:3 16 16
2 VfB Stuttgart 6 5 1 0 9:2 7 16
3 FC Schalke 04 7 4 2 1 11:6 5 14
4 RasenBallsport Leipzig 5 4 1 0 11:5 6 13
5 FSV Mainz 05 7 4 1 2 11:8 3 13
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Borussia Mönchengladbach 6 3 2 1 14:13 1 11
5 RasenBallsport Leipzig 7 3 1 3 9:10 -1 10
6 FC Schalke 04 5 3 0 2 5:4 1 9
7 TSG 1899 Hoffenheim 5 2 2 1 11:8 3 8
8 FC Augsburg 6 2 2 2 7:7 0 8

Transfers

FC Schalke 04

Johannes Geis

Mittelfeld

FC Sevilla

ausgeliehen

09/2017
Sidney Sam

Sturm

08/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Johannes Geis

Mittelfeld

FC Sevilla

ausgeliehen

09/2017
Sidney Sam

Sturm

08/2017

FC Schalke 04

12 H
Hamburger SV
Sonntag, 19.11.2017 15:30 Uhr
2:0 (1:0)
13 A
Borussia Dortmund
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
14 H
1. FC Köln
Samstag, 02.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
12 H
Hamburger SV
Sonntag, 19.11.2017 15:30 Uhr
2:0 (1:0)
14 H
1. FC Köln
Samstag, 02.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
13 A
Borussia Dortmund
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Leon Goretzka

Mittelfeld

4 184 0,4
2 3 146 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 101 0,8
2 2 166 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Leon Goretzka

Mittelfeld

2 143 0,5
2
Daniel Caligiuri

Mittelfeld

1 443 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Herold 16.10.2017 19:10 Uhr
    Der Schritt nach vorne war in den letzten Spielen deutlich sichtbar :-))

    Ein neuer Max Mayer der der Manschaft sehr gut tut :-))
  • Bayerischschalke 16.10.2017 23:51 Uhr
    Ein Kroos spielt bei Real nicht als alleiniger Sechser. Auf der Kroos Position könnte Meyer ganz bestimmt sehr gut zurecht kommen.
    Allerdings müsste man dazu diese blöde 3 - er Kette, die doch eigentlich nur schwächere Mannschaften spielen, gegen eine möglich gewesene
    4- er Kette mit Coke und Kolasinac tauschen, dazu einen defensiven Sechser, gerne auch Kehrer, Goretzka und Meyer auf den Halbpositionen und vorne 3 richtig gute Angreifer. Also, Sané, Embolo und Draxler....
    Okay, am finanziellen müsste man noch arbeiten.....
    Gefallen würde es mir schon....
  • via Facebook: Far Bi 16.10.2017 19:06 Uhr
    das glaubt der doch selbst nicht. Dann ist er auf dem Höhenflug und braucht n Topklub. Denke der Meyer sieht sich jetzt schon auf CL League Niveau, obwohl nicht mal Stamm bei Schalke
  • via Facebook: Steffen Zirpel 16.10.2017 19:10 Uhr
    Timo Haben
  • via Facebook: Heinz Haupt 16.10.2017 19:19 Uhr
    lass den laufen . Am besten zum Draxler - >Nichtsnutz .
  • via Facebook: Karin Struck 16.10.2017 22:08 Uhr
    Heinz Haupt das ist unfair gib ihn ruhig eine Chance nur ein Gerücht von den Medien Max muss sich erst mal richtig behaupten

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.