Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Heute vor 17 Jahren
Ein Feiertag für alle Schalker

(20) Kommentare
Foto: Firo

Heute vor 17 Jahren gewann Schalke bei Borussia Dortmund mit 4:0. Olaf Thon, der sein letztes großes Spiel für die Königsblauen bestritt, erinnert sich

Olaf Thon ist Weltmeister, Deutscher Meister, DFB-Pokalsieger, auch den Uefa-Cup hat er gewonnen. Das Derby bei Borussia Dortmund am 23. September 2000, an diesem Samstag vor genau 17 Jahren, ist trotzdem eines der Spiele, die der heute 51-Jährige nie vergessen wird. Schalke feierte einen historischen Sieg – als Endergebnis stand auf den Anzeigetafeln des Westfalenstadions 0:4.

„Tage wie diese vergisst man nicht“, sagt Olaf Thon, der neben Andreas Möller im Mittelfeld die Fäden zog, weil Jiri Nemec verletzt ausfiel. Es war das letzte große Spiel des ehemaligen Mannschaftskapitäns für Schalke. Eine Woche später verletzte er sich beim Auswärtsspiel in Hamburg am Sprunggelenk. Eine Verletzung, von der er sich nicht mehr erholte.

„Die Konstellation dieses Derbys vor 17 Jahren war ja schon verrückt“, sagt Olaf Thon. „Bei Lüdenscheid-Nord stand unser Jens Lehmann im Tor. Und für Schalke spielte der langjährige Dortmunder Andi Möller.“ Lehmann hatte drei Jahre zuvor mit Schalke den Uefa-Cup gewonnen, Möller im selben Jahr mit dem BVB die Champions-League. Ausgerechnet Dortmunds Torwart war es, der den Elfmeter verursachte, der für die Schalker Führung sorgte. Lehmann holte nach 39 Minuten Emile Mpenza von den Beinen, Jörg Böhme verwandelte sicher.

Emile Mpenza (45.), ein Eigentor von Jörg Heinrich (60.) und ein Tor von Ebbe Sand (76.) besiegelten die schmerzhafte BVB-Pleite. Derbys gegen Dortmund, sagt Olaf Thon, hätten in den 80er und 90er Jahren einen noch höheren Stellenwert gehabt. Schalke und die Borussia waren noch nicht regelmäßig in internationalen Wettbewerben vertreten, sodass die Derbys die Höhepunkte der Saison waren. Sowohl in der Hinrunde als auch in der Rückrunde gab es für die Fans nur den einen Feiertag. „Die Mannschaft, die das Spiel verloren hatte, hatte ein halbes Jahr Schwierigkeiten“, sagt Olaf Thon.

Am 23. September 2000 funktionierte aber aus Sicht der Schalker so ziemlich alles. „Wir haben den Ball wunderbar zirkulieren lassen und waren unheimlich dominant“, sagt Thon, der von einem Spiel spricht, das den Weg zur „Meisterschaft der Herzen“ geebnet hat.

Als die Mannschaft sich von den Fans verabschiedete, stand Thon plötzlich in einem BVB-Trikot vor der Tribüne. „Ich weiß nicht, was da passiert ist. Keine Ahnung, wie es dazu kommen konnte“, sagt er. Mit welchem Dortmunder Spieler er das Trikot getauscht hat, weiß der Weltmeister von 1990 nicht mehr. Jedenfalls ist das schwarz-gelbe Trikot seit diesem Derbysieg nicht wieder aufgetaucht. „Ich habe es nicht verschenkt, ich habe es auch nicht weggeworfen, es ist einfach verschollen. Mystisch“, sagt Olaf Thon.

Der beste Spieler des Spiels? „Schwierig zu sagen“, sagt der Schalker. Aber natürlich war das Sturmduo Ebbe Sand und Emile Mpenza wieder zur Höchstform aufgelaufen. Beide spielten die BVB-Verteidigung, bestehend aus Christian Wörns, Jörg Heinrich und Jürgen Kohler, quasi schwindelig. „Die beiden waren das beste Sturmduo, das ich als Spieler auf Schalke erleben durfte“, sagt Olaf Thon. Der „Musterprofi“ Ebbe Sand und der „Lebemann“ Emile Mpenza. „Sie passten eigentlich gar nicht zusammen. Aber trotzdem hatten sich gesucht und gefunden.“ Vor allem an diesem Tag.

(20) Kommentare

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013, KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013
4
5
1
KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013, KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013
2
3
4
5
1
2
3
KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013, KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • SuSler 23.09.2017 11:57 Uhr
    Wenigstens kriegen wir Schalker keinen Augenkrebs, wenn wir auf die Trikots unseres Vereins gucken.
  • Red1907 23.09.2017 12:32 Uhr
    Unser Feiertag war auch erst kürzlich 13.09.92. Schaut mal bei YouTube...Das 2:0 war die absolute Demütigung ;-)
  • Red1907 23.09.2017 12:34 Uhr
    @ Susler

    Bei den Schalkern liegen die Probleme eher im Zahnmedizinischen Bereich.
  • via Facebook: Dominik Hautzel 23.09.2017 10:24 Uhr
    12.05.2007 ist dann der eher schönere Feiertag an den sich alle blauen erinnern dürfen 😂😂😂
  • via Facebook: Peter Schwalm 23.09.2017 10:42 Uhr
    Marko 🤠
  • via Facebook: Karim Talhaui 23.09.2017 10:42 Uhr
    Der Beginn einer nicht enden wollenden Erfolgsgeschichte 😄
  • via Facebook: Marcel Lumma 23.09.2017 11:20 Uhr
    Schön wie sich die Schwarz gelben pissköppe bei allem was Schalke betrifft zu Wort melden müssen. Aktienhure BVB
  • via Facebook: Renè Lange 23.09.2017 11:43 Uhr
    Sie träumen und wenn sie nicht gestorben sind dann träumen sie noch immer ;) Augenhöhe ;).😂😂😂😂
  • via Facebook: Steven Rossbach 23.09.2017 11:47 Uhr
    Immerhin sind die Schlümpfe für 4 Minuten und 38 Sekunden Deutscher Meister geworden. 🤣🤣🤣 Seit diesem Tag faseln sie etwas von #Augenhöhe 😅😜
  • via Facebook: Niels-Marten Schmidt 23.09.2017 11:48 Uhr
    Kevin Schnettler 😁
  • via Facebook: Harald Mekisch 23.09.2017 12:33 Uhr
  • via Facebook: Maximilian Sager 23.09.2017 12:40 Uhr
    Marcel Hahn
  • via Facebook: Wolfgang Wilschewski 23.09.2017 12:43 Uhr
    Und wenn ich mich recht erinnere hat ein Zahnarzt aus Kaiserslautern mit seinen Entscheidungen kräftig mitgeholfen.
  • via Facebook: Reinhard Nau 23.09.2017 12:48 Uhr
    Ist doch gut wenn man die Vergangenheit bemühen kann, wie die 6 Meisterschaften im 3. Reich.
  • via Facebook: Kät He 23.09.2017 12:58 Uhr
    Julia Liberty Selter Ulrich das waren noch Zeiten.
  • via Facebook: Patrick Theiß 23.09.2017 13:48 Uhr
    Man wo ist die Zeit geblieben...😥
  • via Facebook: Dennis Renker 23.09.2017 13:53 Uhr
    Bernhard Herrmann
  • via Facebook: Markus Schröder 23.09.2017 14:33 Uhr
    Oli Ridder, das waren noch Zeiten 😍
  • via Facebook: Jeppe Stork 23.09.2017 14:53 Uhr
    Das war eine Saisaon. Da schlägst du die Bayern, BVB, Kusen etc. und lässt die PUnkte gegen Hamburg, Freiburg und Bochum liegen. Schalke halt. Aber das ist eben ein GEILER CLUB!
  • via Facebook: Peter Hartjes 23.09.2017 19:21 Uhr
    Die passten ja auch auf Schalke weil das gute Typen waren.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.