Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Assauer
Hertener Ehrenbürger? "Wenn er das noch mitbekommt"

(16) Kommentare
Schalke 04, Rudi Assauer, 1. Bundesliga, Saison 2017/18, Schalke 04, Rudi Assauer, 1. Bundesliga, Saison 2017/18
Foto: Volker Hartmann

Schalkes Ex-Manager Rudi Assauer soll Ehrenbürger von Herten werden. Die Meinungen darüber gehen in der Stadt auseinander. Ein Ortsbesuch.

In einer Kneipe in Langenbochum war das, erzählt Gerd Beltermann, da kam auf einmal Rudi Assauer mit seiner Tochter Bettina Michel durch die Tür. Beltermann sieht ihn, Beltermann spricht ihn an. „Aber er hat mich nicht erkannt.“

Drei Jahre haben sie zusammen die Schulbank der Berufsschule gedrückt. Danach spaltete sich der Weg. Der Hertener arbeitete als Handwerker, Assauer ging auf den Pütt und legte danach eine große Karriere hin: Fußballprofi, jüngster Manager der Bundesliga, Schalke-Boss, markanter Macho mit Zigarre, Glamour-Mann neben Schauspielerin Simone Thomalla. Jetzt soll der an Alzheimer erkrankte 73-Jährige Ehrenbürger der Stadt Herten werden.

Der hat ja kein Abitur und nix. Und trotzdem ist er Manager geworden. Irgendwie hat er das verstanden.

Gerd Beltermann, Schulfreund

Warum nicht, sagt Beltermann, der in einer Kneipe sitzt. Auf dem Tresen steht eine Tasse Kaffee. „Wenn er das noch mitbekommt.“
Als Beltermann mit 14 Jahren zur Berufsschule ging, da kam Assauer gleich hinterher. „Er ist ja nur ein Tag jünger als ich.“ Assauer sei eigentlich ganz gut gewesen, auch wenn er „immer den Kopf zurückgeworfen und über Fußball gequasselt hat“. Ein Fußballer-Leben bei Borussia Dortmund, Werder Bremen und Schalke 04 habe er seinem Schulkollegen nicht zugetraut. „Der hat ja kein Abitur und nix. Und trotzdem ist er Manager geworden. Irgendwie hat er das verstanden.“
Beltermann hält mit der linken Hand seine rechte fest. Schlaganfall. Früher war der 73-Jährige bei den Schalke-Spielen dabei, in der Glückauf-Kampfbahn. „Wir sind nach dem Spiel immer auf den Rasen.
Da hatten wir schon einen in der Kiste.“ Assauer habe auch gerne zum Glas gegriffen. „Der hat auch oft einen gehoben.“ Lang ist das her.

Als Assauer Manager von Schalke 04 war, gewannen die Könisgblauen 1997 den Uefa-Cup, wurden zweimal DFB-Pokalsieger (2001 und 2002). Im Mai 2006 hörte Assauer auf, überstand eine private Trennung und zog bei seiner Tochter ein. In Herten, wo er im Süden aufgewachsen ist und bei der Spielvereinigung gekickt hat. Und wo er kurzzeitig auf der Zeche Ewald gearbeitet hat.

„Der Assauer isses nicht“

Ein Passant

Der Vorstoß des parteilosen Bürgermeisters Fred Toplak, Assauer zum Ehrenbürger zu machen, kam für viele überraschend. Toplak, 58 Jahre, Hobby-Läufer, Inhaber einer Schalke-Dauerkarte, sieht in dem Ex-Manager eine Identifikationsfigur der „Kumpel und Malocher“. Top­laks Ansinnen ist darum bemerkenswert, weil Herten nur drei Persönlichkeiten zum Ehrenbürger ernannt hat: Adolf Hitler, den Fleischwaren-Unternehmer Karl Schweisfurth und 2007 den langjährigen Bürgermeister Willi Wessel. Jetzt soll Assauer der vierte Ehrenbürger werden. Im Oktober könnte der Rat über den Vorschlag abstimmen.
Aus der Politik kommt leichte Gegenwehr. SPD und CDU wollen das Thema erst diskutieren. Stefan Grave, Vorsitzender der CDU-Fraktion, fordert, zuerst ein Meinungsbild einzuholen.

Auf den Straßen der 62 000-Einwohner-Stadt ist das Murren mitunter lauter. „Was hat er denn für Herten gemacht?“, fragt ein älterer Mann, der gerade sein Fahrrad aufschließt. „Fußball gespielt? Haben andere auch.“ Er könne auch keinen anderen nennen. „Aber der Assauer isses nicht.“

(16) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 12 9 2 1 30:8 22 29
2 FC Schalke 04 12 7 2 3 16:10 6 23
3 RasenBallsport Leipzig 12 7 2 3 20:15 5 23
4 Borussia Mönchengladbach 12 6 3 3 21:21 0 21
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 6 5 1 0 19:3 16 16
2 VfB Stuttgart 6 5 1 0 9:2 7 16
3 FC Schalke 04 7 4 2 1 11:6 5 14
4 RasenBallsport Leipzig 5 4 1 0 11:5 6 13
5 FSV Mainz 05 7 4 1 2 11:8 3 13
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Borussia Mönchengladbach 6 3 2 1 14:13 1 11
5 RasenBallsport Leipzig 7 3 1 3 9:10 -1 10
6 FC Schalke 04 5 3 0 2 5:4 1 9
7 TSG 1899 Hoffenheim 5 2 2 1 11:8 3 8
8 FC Augsburg 6 2 2 2 7:7 0 8

Transfers

FC Schalke 04

Johannes Geis

Mittelfeld

FC Sevilla

ausgeliehen

09/2017
Sidney Sam

Sturm

08/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Johannes Geis

Mittelfeld

FC Sevilla

ausgeliehen

09/2017
Sidney Sam

Sturm

08/2017

FC Schalke 04

12 H
Hamburger SV
Sonntag, 19.11.2017 15:30 Uhr
2:0 (1:0)
13 A
Borussia Dortmund
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
14 H
1. FC Köln
Samstag, 02.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
12 H
Hamburger SV
Sonntag, 19.11.2017 15:30 Uhr
2:0 (1:0)
14 H
1. FC Köln
Samstag, 02.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
13 A
Borussia Dortmund
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Leon Goretzka

Mittelfeld

4 184 0,4
4 191 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 101 0,8
3 141 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Leon Goretzka

Mittelfeld

2 143 0,5
2 1 340 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • emscherinsel 12.09.2017 21:04 Uhr
    Der Verfasser dieses Artikels traut sich ja was. Assauer hätte ihm nach solch einem Artikel früher die Füße aufgepumpt. ..
  • via Facebook: Jürgen Lemke 12.09.2017 20:41 Uhr
    Also die Fragestellung ist eine absolute Frechheit !! !!
  • via Facebook: Roland Krupp 12.09.2017 20:41 Uhr
    Stadt Herten, lasst diesen ehrenhaften Mann in Ruhe.
  • via Facebook: Chr Is 12.09.2017 20:49 Uhr
    Warum lässt man ihn nicht einfach in Ruhe sein Alter genießen! Er lebt mittlerweile in seiner eigenen Welt und ich finde es tut ihm nicht gut,ihn ständig in solch für ihn befremdliche Situation zu bringen! Wenn man ihn auf Schalke immer wieder sieht,merkt man doch schon wie überfordert er ist...und dort ist er regelmäßig!
  • via Facebook: Stefan Schulz 12.09.2017 21:01 Uhr
    Das hätte die Stadt Herten machen sollen als er noch bei guter Gesundheit war.Jetzt hat Rudi doch nichts mehr davon so traurig wie es ist.
  • via Facebook: Oliver Radtke 12.09.2017 21:53 Uhr
    Luise Terfloth ?? Ja?
  • via Facebook: Karin Struck 12.09.2017 22:26 Uhr
    Rudi Assauer hat eh nichts mehr von Herten .Man soll ihn nicht mit solchen Dingen belasten.
  • via Facebook: Volker Ewald Tschauner 12.09.2017 23:59 Uhr
    Verdient hat er es auch, jedoch kommt die Stadt Herten da ein paar jährchen zuspät. Schämt euch Stadt Herten. Herrn Assauer soweit noch lange Gesundheit.
  • via Facebook: Maximilian Sager 13.09.2017 00:27 Uhr
    Rudi Assauer braucht nicht zum Ehrenbürger ernannt werden. Er ist ein Ehrenmann. Wir verdanken ihm alles!Ohne ihn wäre Schalke heute nicht da wo es ist.
  • via Facebook: Jörg Wolfsegger 13.09.2017 01:41 Uhr
    Ich bin kein Schalker aber ich denke Rudi war und ist ein ganz großer im Deutschen Fussball. Ein Original wovon es leider nicht mehr viele gibt. Ehrenbürger hin oder her. Dem echten Fussballfan wird er immer in Erinnerung bleiben. Egal ob Schalker oder nicht
  • via Facebook: Dennis Ay 13.09.2017 06:49 Uhr
    Stadtportal Herten
  • via Facebook: Beate Leese 13.09.2017 08:08 Uhr
    Ich finde Rudi Assauer als Ex Manager und Typ klasse, keine Frage. Aber Ehrenbürger der Stadt Herten ? Wozu ? Was hat er für die Stadt getan ? In seiner Jugend Fußball gespielt. Ja. Aber was noch ? Ehrenbürger sollte jemand werden der sich für die Stadt verdient gemacht hat, und das hat Rudi Assauer nicht getan soweit ich weiß.
  • via Facebook: Dieter Nelsen 13.09.2017 08:16 Uhr
    Warum, was hat er für Herten geleistet?
  • via Facebook: Oliver Zweckel 13.09.2017 08:35 Uhr
    Was haben andere sportler die mal irgendwo, sei es olympia , fussball wm oder sonst wo für ihre Heimatstadt erbracht oder geleistet , manche kommentare hier sind echter blödsinn ! Aber die ehrung kommt um jahre zu spät!
  • via Facebook: Raphi Niert 13.09.2017 09:45 Uhr
    Ach der Adolf kann schön Ehrenbürger sein aber Aussauer solls nicht werden? Allet klar.
  • via Facebook: Bernd Link 13.09.2017 09:55 Uhr
    Über sowas diskutiert man nicht, schon gar nicht öffentlich, sowas ist peinlich. Sollen die diskutieren, die das zu entscheiden haben. Jeder Schalker weiß zumindest, was er ihm zu verdanken hat. In Gelsenkirchen werden sie eine Straße oder einen Platz nach ihm benennen, das ist mehr wert, als Ehrenbürger von Herten zu sein.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.