Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalker Fan-Kritik
Heidel bewegt sich auf dünnem Eis

(22) Kommentare
Schalke-Plakat, Schalke-Plakat
Foto: AndiErnst/Twitter

Schalke diskutiert die Frage, ob zu viel Identität verloren geht. Spruchbänder in der Nordkurve richten sich gegen den Sportvorstand. Ein Kommentar.

Die Spruchbänder waren unmissverständlich, ihre Botschaft richtete sich gegen den Sportvorstand des FC Schalke 04. Was Christian Heidel vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart in der Nordkurve zu lesen bekam, kann ihm nicht gefallen haben. Nacheinander wurde heftige Kritik entrollt. Zuerst: “70 Millionen ausgegeben - dafür 70 Prozent der Identität verloren”. Dann: “Identitätsverlust stoppen - Knappenschmiede stärken”. Und schließlich: “Die Wurzeln achten und nicht vernichten”. Hintergrund: In diesem Sommer haben wieder zwei wertvolle Spieler mit Schalke-DNA, Sead Kolasinac und Benedikt Höwedes, den Verein verlassen. Der eine war nicht zu halten, der andere durchaus. Die Ultras fürchten das nachhaltige Verblassen der königsblauen Farbe.

Nur die Ultras? In den sozialen Netzwerken meldeten sich Schalke-Fans zu Wort, die betonten, die Ultras täten gerne so, als seien sie das Sprachrohr aller Schalker - das seien sie aber keinesfalls. Man sollte doch realistisch bleiben: Spieler wie Draxler, Sané oder Kolasinac seien nun mal nicht langfristig auf Schalke zu halten, weil sie die Klasse für europäische Top-Klubs haben. Zu Ende gedacht heißt das natürlich: Auch von Leon Goretzka wird man sich zwangsläufig schon bald verabschieden müssen.

Ja, so kann man das sehen. Man sollte trotzdem über den Kern der Kritik der Ultras diskutieren dürfen. Nur noch fünf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs gehören aktuell zum Kader. Für Schalker Verhältnisse sind das nicht viele. Und das missfällt nicht nur den Ultras.

Oliver Ruhnert ist nicht mehr Manager der Knappenschmiede, weil die Chemie zwischen ihm und Christian Heidel nicht stimmte. Ruhnert und der legendäre U19-Trainer Norbert Elgert hatten jahrelang nachweisbar für Erfolge gesorgt. Nicht nur für Meistertitel im Jugendbereich, sondern vor allem für Nachschub für die Profi-Abteilung. Mit solchen Leuten legt man sich nicht an, die lässt man einfach machen. Weil sie es können.

Heidel bewegt sich mit seiner Transferpolitik auf dünnem Eis, wenn er für viel Geld Spieler wie Benjamin Stambouli, Yevhen Konoplyanka oder Nabel Bentaleb holt, die sich nach den Erfahrungen der vergangenen Saison noch mächtig anstrengen müssen, wenn sie Herzensschalker werden wollen. Denn auch das ist ja möglich: Dass man sich als neuer Spieler den Respekt, die Anerkennung und sogar die Liebe der Fans erwirbt, dass man durch Haltung zum Schalker wird. Viele ausländische Profis haben das in der Vergangenheit geschafft: Typen wie Marc Wilmots, Youri Mulder, Ebbe Sand, Klaas-Jan Huntelaar, auch der gerade erst mit viel Wärme verabschiedete Atsuto Uchida. Aus dem derzeitigen Team traut man am ehesten Guido Burgstaller zu, eine solche Rolle zu übernehmen.

Man muss also nicht unbedingt schon in der Jugend Königsblau getragen haben, um ein Publikumsliebling und eine Identifikationsfigur auf Schalke zu werden. Aber es hilft doch sowohl sportlich als auch finanziell sehr, wenn immer wieder Top-Talente aus dem eigenen Nachwuchs nachrücken. Die Knappenschmiede zu stärken: Das sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

(22) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 15 11 2 2 35:11 24 35
2 RasenBallsport Leipzig 15 8 3 4 24:21 3 27
3 FC Schalke 04 15 7 5 3 23:17 6 26
4 Borussia Mönchengladbach 15 7 4 4 24:26 -2 25
5 Bayer 04 Leverkusen 15 6 6 3 29:19 10 24
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 VfB Stuttgart 7 5 1 1 9:4 5 16
4 TSG 1899 Hoffenheim 8 4 3 1 14:7 7 15
5 FC Schalke 04 8 4 3 1 13:8 5 15
6 Hannover 96 7 4 2 1 11:5 6 14
7 Borussia Mönchengladbach 8 4 2 2 10:10 0 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Bayer 04 Leverkusen 8 3 2 3 13:11 2 11
5 FC Augsburg 7 3 2 2 10:8 2 11
6 FC Schalke 04 7 3 2 2 10:9 1 11
7 Borussia Mönchengladbach 7 3 2 2 14:16 -2 11
8 RasenBallsport Leipzig 8 3 1 4 9:14 -5 10

Transfers

FC Schalke 04

Johannes Geis

Mittelfeld

FC Sevilla

ausgeliehen

09/2017
Sidney Sam

Sturm

08/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Johannes Geis

Mittelfeld

FC Sevilla

ausgeliehen

09/2017
Sidney Sam

Sturm

08/2017

FC Schalke 04

15 A
Borussia Mönchengladbach
Samstag, 09.12.2017 18:30 Uhr
1:1 (1:0)
16 H
FC Augsburg
Mittwoch, 13.12.2017 20:30 Uhr
-:- (-:-)
17 A
Eintracht Frankfurt
Samstag, 16.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
16 H
FC Augsburg
Mittwoch, 13.12.2017 20:30 Uhr
-:- (-:-)
15 A
Borussia Mönchengladbach
Samstag, 09.12.2017 18:30 Uhr
1:1 (1:0)
17 A
Eintracht Frankfurt
Samstag, 16.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 162 0,4
2
Leon Goretzka

Mittelfeld

4 207 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 4 128 0,6
2 3 101 0,8
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 230 0,3
Leon Goretzka

Mittelfeld

2 172 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • mr_president 11.09.2017 10:58 Uhr
    Jaja die Ultras. Erst brüllen sie „Außer Fährmann könnt ihr alle gehen”, wenn dann aber (endlich) mal ein Schnitt gemacht wird, verliert der Verein aber seine Identität – immer so das Fähnchen im Wind halten, wie es passt.
    Und für die Presse sind solche Spruchbänder einiger Verwirrter dann natürlich auch wieder ein gefundenes Fressen um Unruhe reinzubringen.
  • Micha W. 11.09.2017 11:16 Uhr
    Klar ist das nicht toll, wenn so Schalker Jungs wie Bene gehen, aber er hat wenigstens was da gelassen und nicht so wie die anderen Schmarotzer alla Matip, den Verein zu verlassen ohne Kohle durch Ablöse da zu lassen.
    Die Ultras die sich hier aufregen, habt ihr schon mal was Konsolidierung eine Sportvereins gehört, der auf sein Geld achten muss und nur das ausgeben kann, was sich in seiner Vereinskasse befindet? Wer soll den die ganzen Gehälter ohne Einnahmen aus dem europäischen Geschäft bezahlen, ihr vielleicht mit euren günstigsten Eintrittspreisen aus der Nordkurve!
    Heidel und der Vorstand machen das genau richtig, wenn der Verein, nach gefühlt 1000 Jahren, mal wieder schwarze Zahlen schreiben soll. Die Arena muss auch noch abgezahlt werden. Und wenn dann wieder Geld zur Verfügung steht, kann man auf dem Fundament ein solides Haus bauen.
    Für mich ist Tedesco der beste Trainer seit langem und er hat eine gute Mannschaft momentan, womit wir garantiert nicht absteigen. Also ist alles gut. Ob wir uns nun auch unter die ersten 5 der Liga platzieren werden, sehen wir dann.
    Schalke ihr seit auf dem richtigen Weg, macht weiter so.

    Ich ziehe den Hut vor Tedesco, dass er den unfähigen Meyer und Bentalab in der Halbzeitpause ausgewechselt hat, danke.
    Glück auf
  • DK 11.09.2017 11:25 Uhr
    Über die Ultras überhaupt ein Wort zu verlieren ist unnötig wie ein Kropf.
    Hier wird über wechselwillige Spieler und Heidel geredet, wer redet denn über die eigentlichen Gewinner dieser Wechselarien, den lieben Beratern.
    Nur Sie animieren (aus Geldgier) doch die Spieler zum wechseln, denn nur dann können sie richtig Kasse machen.
    Heidel wäre ja schön blöd diese Spieler nicht ziehen zu lassen, um hohe Ablösesummen zu kassieren.
  • sascha-bond 11.09.2017 11:50 Uhr
    Solchen wie Mica W. sollte man jeglichen Kommentar verbieten...da müsste es selbst Schalkern leid tun, das der "Glück auf" sagt .

    Schmarotzer a la Matip? Sag mal geht's? Er hatte Vertrag, nicht verlängert, gewechselt. Wie tausendfach jede Saison!
    Andere Punkte werden ja immer peinlicher, da lhnt sich gar net drauf einzugehen
  • Herold 11.09.2017 11:53 Uhr
    Bei keinem anderen Verein nagelt die Presse so oft und so Unqualifiziert auf die Vereinspolitik ein :-((

    Wenn auf Schalke ne Glühbirne defekt ist, schreien die Schreiberlinge Schalke ist Pleite und kann den Strom nicht mehr zahlen :-((

    Ich bin ja nur froh, das wir gestern gewonnen haben, und so die von der Presse vorausgesagten Unruhen nicht eingetroffen sind !

    Leute wir wollen Fußball sehen und keinen Bürgerkrieg anzetteln :-))

    Ich würde der Presse mal 14 Tage lang keine Infos von Schalke zukommen lassen, mal sehen wie die Ihre Seiten füllen !


    Zuletzt modifiziert von Herold am 11.09.2017 - 12:58:32
  • davidjung186 11.09.2017 12:43 Uhr
    Also, erstmal hat Micha W. Auch das Recht zu kommentieren, nur weil er eine andere Meinung vertritt Kommentarverbot? Etwas dünn in der Argumentation.

    Zur Sache: jetzt werden endlich Veränderungen herbeigeführt und jetzt sind sie alle falsch? Es kann weder von Herrn Elgert jedes Jahr fünf Spielee geben, die den Durchbruch schaffen, noch jedes Jahr 2-3 die direkt zum Schalker Stamm gehören können.
    Zur Wahrheit gehört eben auch, das es aus der Schmiede viele zum Profi schaffen, aber eben dich, das nicht alle dem Schalker Anspruch genügen können (ayhan, Platte etc).

    Der Unterschied zwischen bebe,Draxler und beispielsweise matip, Kola ist der das für erstgenannten ebenso wie ein neuer mit unterschriebenen Verträgen dafür gesorgt haben, das auch schalke was verdient. Während die letzten beiden sich komplett alleine die Taschen vollgehauen haben.

    Heidel und tedesco einfach mal machen lassen. Das gehaltsgefüge passt langsam auch wieder zum Leistungsvermögen. Aufbauen lassen und Ruhe bewahren. Das Benny gegangen ist, da muss er sich ein Stück weit auch selbst hinterfragen. Bei Juventus wird es für ihn eher schwerer als leichter. Max Meyer, also was da immer so viele sehen? Ich habe gestern fünf gute Minuten gesehen. Außerdem frage ich mich auch ob man ihm eine Position backen muss. Er will auf die 10, dafür ist er zu mies. Aussen? Viel zu langsam. Vielleicht ist Pressesprecher besser, im lamentieren ist er auf messi Niveau..,

    Glück Auf
  • NorbiNig 11.09.2017 13:12 Uhr
    Matip. Really? Wieviele haben den hier kritisiert, was er für eine Lusche er ist. Jetzt ist er ein Hero?
  • Grinsekatze 11.09.2017 17:10 Uhr
    Diese Banner entsprachen sciherlich nicht der Mehrheitsmeinung unter den Schalke-Fans. Die Mehrheit dürfte sehr wohl gelassener damit umgehen, dass die nie versiegende Talentquelle Knappenschmiede bereits wieder für neue hoffnungsvolle Spieler gesorgt hat, die auf Schalke kicken. Bene wäre sicherlich so oder so nicht geblieben, bis er 50 ist. Ich freue mich über so einen Spieler, der sich persönlich noch einmal eine Erfahrung gönnt, aber sein Herz auf Schalke lässt.
  • easybyter 11.09.2017 17:26 Uhr
    Was die Ultras da auf ihren Transparenten hatten, war nicht nur unzutreffend, sondern auch dumm und nun wird hier weiter Öl ins Feuer gegossen. Was soll Heidel machen, wenn sie die Spieler weigern, die Verträge zu unterschreiben. Er ist bei Kolasinac an die Grenze gegangen, er hat Meyer eine Verlängerung angeboten und bei Kehrer war das ebenfalls der Fall. Und wenn Herr Müller schreibt, Höwedes wäre sehr wohl zu halten gewesen, dann frage ich mich, wieso der nicht geblieben ist. Sollte Tedesco ihm eine Stammplatzgarantie geben und sich so als Chef unglaubwürdig machen oder was sollte er tun? Höwedes wollte den Konkurrenzkampf nicht aufnehmen und sitzt jetzt in Italien genau so auf der Bank wie in Gelsenkirchen. Die Leute, die für diese Transparente verantwortlich sind, sollen mal die Realitäten sehen. Da gibt es einen Transfermarkt, der völlig entartet ist und da pokern die jungen Spieler, weil sie den Hals nicht voll kriegen können. Ich denke, dass Schalke - bei allen Mängeln, die noch sichtbar sind - auf dem richtigen Weg ist und da wäre Unterstützung sehr angebracht. Die Ultras nehmen sich viel zu wichtig und wollen die Vereinspolitik mitbestimmen, dazu fehlt den meisten von denen doch der Sachverstand und es fehlen die notwendigen Hintergrundinformationen.
  • Micha W. 12.09.2017 10:12 Uhr
    Sacha-bond, du musst hier mal ganz leise sein. Genau an so Typen wie dich, ist hier mein Kommentar gerichtet. Wenn ich mir hier bei Reviersport deine geistigen Ergüsse durchlese, erkenne ich, dass du nicht sehr viel Ahnung von Fussball hast. Du solltest in Zukunft solche persönlich angreifenden Äußerungen sein lassen, die auf die Leistungsfähigkeit deines Gehirnes Rückschlüsse zu lässt. Hier ist jede Meinung gerne gesehen, aber keine, die andere Kommentatoren beleidigt.
  • via Facebook: Pat Chippi 11.09.2017 10:39 Uhr
    Wenn die Jungs aus der Knappenschmiede meinen das sie woanders mehr Erfolg haben (das mag sein) oder besseres Geld verdienen wollen....dann sollen sie gehen . Undankbar Nennt man sowas auch, aber im Fußball ist schon lange kein Platz mehr für Romantik oder Vereinstreue. Wenn ein B.H. den Konkurrenzkampf scheut und die beleidigte Leberwurst spielt dann war es auch besser das er geht! Seit Jahren schreit jeder bei uns nach Veränderungen , aber wenn welche eintreten ist das Geheule groß! Lasst die mal machen und am Ende wird alles gut....und wenn nicht wird der FC Schalke trotzdem weiterbestehen !
  • via Facebook: Christian Ragnar Stähr 11.09.2017 10:43 Uhr
    Die sollen sich nicht so anstellen...
  • via Facebook: Ulf Hofes 11.09.2017 10:46 Uhr
    In der Mannschaft und innerhalb derer, die aus der Knappenschmiede in die Mannschaft kommen können, ist nun über den Saisonwechsel erst wirklich mit dem Ausmisten begonnen worden. Und nach der jetzt laufenden Saison muss noch einmal ausgemistet werden. Es sind einfach zu viele Sölnder und verwöhnte Selbstverliebte da (gewesen). Lasst Heidel und Tedesco machen. Sie haben die Rückendeckung des Vorstandes und das mit gutem Grund: Weil kleine Korrekturen längst nicht ausreichen. Und die Spieler, die weg sind? Wen von denen vermissen wir denn wirklich??? Keiner war / ist wirklich ein Verlust. Aber viele meinten, Macht zu haben. Hatten sie. Betonung auf "Hatten"...
  • via Facebook: Patrick Gawol 11.09.2017 10:51 Uhr
    Als ob Schalke kein europäischer Top Klub wäre,Ihr Pfeifen
  • via Facebook: Frank Nuess 11.09.2017 11:32 Uhr
    Der Wasserkopf sorgt aber auch dafür, daß die Jungs gehen bzw. gehen wollen .... man kann gehen, so wie Sané ... alles wunderbar gelaufen, aber erklärt mal einen Goretzka, daß er bleiben soll ... geht gar nicht bei diesem Autoverkäufer und dem Fleischverkäufer; beide habe nie Fussball gespielt und haben keine Ahnnung vom Fussball !! Bei Höwedes hat man alles falsch gemacht ....so eine Identifikationsfigur hätte man behalten müssen auch wenn er sportlich nicht mehr so wertvoll ist, aber wir Schalker brauchen Identifikation und wir sind halt Fussballromantiker !!!
  • via Facebook: Karin Struck 11.09.2017 11:56 Uhr
    Leider kann man keinen was Recht machen.An statt mit dem Strom zu schwimmen ,sind sie dagegen
  • via Facebook: Yannick Jussen 11.09.2017 12:30 Uhr
    Ich kann die knappenschmiede stärken, ja, aber es haben nun mal nicht alle die Qualität und jedes Jahr kommt ein sane raus, also geht das nicht immer
  • via Facebook: Dagmar Mertens 11.09.2017 13:11 Uhr
    Dieses Spruchband war unterste Schublade ! Das war einfach nur kindisch und unreif. :(
  • via Facebook: Danny Reinnert 11.09.2017 13:17 Uhr
    Bisschen übertrieben, auch wenn ich unsere Ultras sehr schätze. Mit Fährmann, Meyer, Kehrer, und McKennie standen gestern vier Jungs aus der Schmiede aufm Platz. Mit Nübel und Reese saßen zwei weitere auf der Bank. Aber ich weiß, es geht um Höwedes... Gegen den "Heiligen" durfte man ja ohnehin noch nie was sagen, auch wenn er scheiße gespielt hat.
  • via Facebook: Alina Mor 11.09.2017 13:45 Uhr
    Tobias Stanik
  • via Facebook: Tim Terb 11.09.2017 17:17 Uhr
    🤦🏼‍♂️ ich pack mir nur noch an den Kopf Tim...
  • via Facebook: Heinz-Gerd Peters 12.09.2017 05:25 Uhr
    Was wollen diese Milchgesichter aus der Ultra-Szene. Kaum Haare am Sack und schon gestandenen Menschen anmachen. Mit denen möchte ich gerne mal ein Diktat schreiben.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.