Startseite » Fußball » Regionalliga

Viktoria Köln
Starker zweiter Durchgang des Meisters

(9) Kommentare
Marco Antwerpen, Marco Antwerpen
Foto: Michael Ketzer

Nach zwei sieglosen Spielen in Folge änderte Viktorias Trainer Marco Antwerpen sowohl die Taktik, als auch die Startelf. Mit Erfolg: Köln siegte bei Fortuna Düsseldorf II mit 4:1!

Er brachte unter anderem Neuzugang Simon Handle von Beginn an und stellte Timm Golley als zweiten Stürmer neben Kemal Rüzgar im 3-5-2-System auf.

Vor 281 Zuschauern am Flinger Broich passierte im ersten Durchgang nicht viel. Die besten Chancen konnten noch die Höhenberger für sich verbuchen, als Fortunas Keeper Wiesner einen Distanzschuss von Timm Golley zur Ecke abwehren konnte. Die Gäste kontrollierten das Spiel, wurden,dabei aber nicht zwingend genug, ließen aber auf der anderen Seite auch nichts zu.

Nach dem Wiederanpfiff konnten auch die Hausherren ihre erste gute Gelegenheit verbuchen. Beim Volleyschuss von Taylan Duman musste Viktoria-Keeper Sebastian Patzler sein ganzes Können zeigen und tat diese mit Bravour. Im direkten Gegenzug scheiterte Golley auf der anderen Seite erneut an Wiesener.

Gefunden auf …

Ab der 60. Minute musste Düsseldorf II dann in Unterzahl weiterspielen, nachdem Profi Axel Bellinghausen wegen einem wiederholten Foulspiel die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Die Viktorianer brauchten anschließend nur sechs Minuten, um ihre numerische Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Nach einem Doppelpass mit Mike Wunderlich zog Timm Golley erneut ab und war diesmal mit dem Führungstreffer zum 0:1 (66.) erfolgreich.

Weitere vier Zeigerumdrehungen später avancierte Kapitän Wunderlich vom Vorlagengeber zum Torschützen und erhöhte per Freistoß auf 0:2 (70.). Nur eine Minute später klingelte es bereits zum dritten Mal im Fortuna-Gehäuse: Kemal Rüzgar war es, der einen Lupfer des eingewechselten Kevin Holzweiler zum 0:3 ins Tor köpfte (71.).

Sechs Minuten später gelang der Fortuna-U23 durch Taylan Duman der 1:3-Anschlusstreffer (77.). In der Folge gab es weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten, von denen eine der eingewechselte Marc Brasnic nutzen konnte. Nach einem Konter traf der Neuzugang aus Leverkusen in der Nachspielzeit zum 1:4-Endstand.

(9) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • speedy-friesi 09.09.2017 20:22 Uhr
    281 Zuschauer in Düsseldorf. Wieviele waren aus Köln?????
  • colonius 10.09.2017 02:54 Uhr
    Uninteressant, nur das Ergebnis zählt: eben Viktoria-Mentalität. Wir gucken immer nur auf die Punkte, im Gegensatz zu anderen, die sich auf viele Zuschauer berufen, aber dabei vergessen zu gewinnen.
  • joodenaach 10.09.2017 09:51 Uhr
    @speedy-friesi
    Interessiert das einen Fortunen wirklich?
  • Hotteköln 10.09.2017 10:14 Uhr
    Weiter so. Und nächsten Sonntag das richtungweisende Spiel gegen den eigentlichen Spitzenreiter Dortmund. Hoffentlich nicht wieder mit 30 Mio. Verstärkung
  • thomasix 10.09.2017 14:55 Uhr
    Warum soll es der Viktoria besser gehen als Rödinghausen?
    Oder allen anderen die gegen die Zweitvertretungeb spielen müssen?
    Da haben wir echten Regionalliga-Vereine leider keine Lobby beim DFB.
    Mit uns lässt sich halt nicht genug Kohle machen :-((
  • neigefraiche 10.09.2017 16:51 Uhr
    Gegen den Einsatz der 30-Millionen-Stars ließe sich etwas machen....

    Einfach noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen und Vinnie "The Axe" Jones verpflichten. Der eigentliche Trick: ihn, die personifizierte Fluggrätsche, der, der die härtesten Gegner noch härter umtrat, der, der sich einen Startelfplatz mit einer Jagdflinte erarbeitete, der, der Kalle Riedle in seinem Premier League Debüt zuerst mit einem Tritt auf den Fuß und dann ins Gesicht begrüßte, der, der in Gascoignes Familienplanung eingriff, als direkten Gegenspieler von Weigl und Sancho auf dem Spielerbogen ausweisen. Dann passiert das, was mehrfach in der Premier League vor Anpfiff passierte: Jones Gegenspieler reichen eine Krankmeldung ein....


    Zuletzt modifiziert von neigefraiche am 10.09.2017 - 17:00:58
  • fan2001FBU 11.09.2017 12:39 Uhr
    Es ist immer einfach gegen 10 Mann zu gewinnen.
  • joodenaach 11.09.2017 13:27 Uhr
    Zitatgeschrieben von fan2001FBU

    Es ist immer einfach gegen 10 Mann zu gewinnen.


    Siehe Dortmund in Freiburg.
  • via Facebook: Giovanni Zoffreo 11.09.2017 23:58 Uhr
    Olli Bell nur zur Info: 281 Zuschauer 🙈😜

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.