Startseite » Mehr Fußball » Junioren

U19
Schalke-Aus gegen Bayern - Aufstehen lautet die Devise

(1) Kommentar
Foto: mabo Sport

Norbert Elgerts Nacht von Dienstag auf Mittwoch war kurz.

Dem Schalker U19-Trainer fiel das Einschlafen nach dem Halbfinal-Aus in der Endrunde der Deutschen Meisterschaft gegen den FC Bayern München schwer. Die Entscheidung um den Einzug ins Finale fiel in einem tragischen Elfmeterschießen, mit 5:4 hatten die Bayern, die nun am Montag auf Borussia Dortmund treffen, die Oberhand behalten.

Fast alle Spieler haben geweint

Manche Bilder, manche Eindrücke von diesem verrückten Spiel liefen noch einmal wie in Zeitlupe an Elgert vorbei: die knapp 6000 Zuschauer in der Wattenscheider Lohrheide, der Jubel nach den Schalkern Toren – vor allem aber seine Spieler, die am Ende auf dem Boden lagen und bitterlich weinten. „Ich habe in meiner Trainerlaufbahn noch nie so viele weinende Spieler gesehen“, sagt Elgert, der jeden seiner Jungs persönlich tröstete. „Das sind echte Kerle. Da gehört es dazu, Emotionen zu zeigen.“

Vor allem Kapitän Jannis Kübler war untröstlich. Der Mittelfeldspieler war es, der im Elfmeterschießen die Latte getroffen hatte. „Jannis ist ein fantastischer Kapitän dieser Mannschaft. Er ist ein schlauer Spieler, der wie die anderen auch, aus diesem Spiel eine Menge für die weitere Karriere mitnehmen“, sagte Elgert, der aber auch weiß: „In der Niederlage bist du erstmal ein einsamer Wolf. An Tagen wie diesen siehst du, wer dein Freund ist, und wer nur so tut.“ Aufstehen – das ist spätestens am Donnerstag die Devise, wenn sich die Mannschaft wieder zum Training trifft.

Als die Spieler eine halbe Stunde nach der Entscheidung völlig leer und ausgepumpt Richtung Kabine schlichen, waren immer noch rund 300 Fans im Stadion, die aufmunternden Beifall spendeten. Was für die Profis gilt, gilt für die Jugendspieler erst recht: Wer alles gibt, der darf auch verlieren. Norbert Elgert nahm sich die Zeit und blieb für ein kurzes Gespräch am Zaun stehen: „Die Fans waren auch enttäuscht. Sie wären mit uns gerne nach Dortmund zum Finale gefahren. Sie haben aber gesehen, dass die Mannschaft alles rausgehauen hat.“ Die Reaktion der Anhänger, betont Elgert, habe ihm gezeigt, dass es richtig war, die Arbeit als Ausbilder auf Schalke fortzusetzen.

Auch extern sei die Anerkennung für die Leistung in dieser Saison groß gewesen. U19-Nationaltrainer Frank Kramer schwärmte in den höchsten Tönen. Die Endrunden-Teilnahme, die fünfte in den vergangenen sechs Jahren, war mit einer Mannschaft, die zu zwei Dritteln aus Jungjahrgängen besteht, nicht unbedingt zu erwarten.
Beim Hinspiel in München hatten Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und auch Präsident Uli Hoeneß erneut betont, wie sehr sie die Arbeit des Schalker Trainers schätzen. „Es ist klar, dass ich mich über die externe Anerkennung für die Arbeit der Knappenschmiede freue“, sagt Elgert. In Wattenscheid kam Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies in die Kabine, um der Mannschaft viel Glück zu wünschen.

Klar ist: Elgert wird mit seiner Schalker U19 in der nächsten Saison den nächsten Anlauf nehmen. Ein Großteil der Mannschaft bleibt ein weiteres Jahr in der A-Jugend, aus der U17 könnte der ein oder andere vielversprechende Spieler aufrücken. Allerdings, auch das sagt Elgert deutlich, müsse der Verein aufpassen, mit der Knappenschmiede nicht eines Tages in der Versenkung zu verschwinden. „Auf dem Markt ist sehr viel los. Mit neuen Plätzen und einer verbesserten Infrastruktur allein ist es nicht getan. Der Verein muss auch den Mut und die Bereitschaft haben, in junge Spieler zu investieren“, sagt Elgert.

(1) Kommentar

A-Junioren Bundesliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Schalke 04 12 8 3 1 32:9 23 27
2 VfL Bochum 11 8 3 0 25:7 18 27
3 Bayer 04 Leverkusen 11 7 1 3 19:14 5 22
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Schalke 04 6 6 0 0 20:4 16 18
2 VfL Bochum 5 4 1 0 15:2 13 13
3 Borussia Dortmund 6 4 1 1 16:6 10 13
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 VfL Bochum 6 4 2 0 10:5 5 14
2 FC Schalke 04 6 2 3 1 12:5 7 9
3 Fortuna Düsseldorf 6 3 0 3 12:13 -1 9
4 Rot-Weiß Oberhausen 6 3 0 3 9:13 -4 9

FC Schalke 04

12 A
Arminia Klosterhardt (U19)
Sonntag, 19.11.2017 13:00 Uhr
0:5 (0:1)
13 H
Arminia Bielefeld (U19)
Sonntag, 26.11.2017 11:00 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Bayer 04 Leverkusen (U19)
Sonntag, 03.12.2017 11:00 Uhr
-:- (-:-)
13 H
Arminia Bielefeld (U19)
Sonntag, 26.11.2017 11:00 Uhr
-:- (-:-)
12 A
Arminia Klosterhardt (U19)
Sonntag, 19.11.2017 13:00 Uhr
0:5 (0:1)
14 A
Bayer 04 Leverkusen (U19)
Sonntag, 03.12.2017 11:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04 (U19)

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 76 1,0
2
Ahmed Kutucu

Sturm

5 140 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 35 2,3
2
Jason Ceka

Mittelfeld

4 77 0,7
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Ahmed Kutucu

Sturm

3 120 0,8
Nassim Boujellab

Mittelfeld

3 163 0,5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • DD 18.05.2017 08:30 Uhr
    Recht hat der Trainer, nur der Glaube fehlt mir langsam. Seit Herrn Heidel wird lieber in Steine und ältere (und teuere) Spieler investiert. Anscheinend vorzugsweise aus Wolfsburg. Weil die ja so gut dastehen..... Ich kann nur bitten: WEITER SO HERR ELGERT!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.