Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke
Der nächste Umbruch steht bevor

(5) Kommentare
Leon Goretzka, Leon Goretzka
Foto: firo

Geknickt spazierte Sportvorstand Christian Heidel vom FC Schalke 04 nach der 0:2-Niederlage beim SC Freiburg durchs Stadion.

Die Hoffnungen der Königsblauen auf eine erneute Europa-League-Qualifikation sind auf ein Minimum gesunken. „Wir müssen viele, viele Dinge anders machen“, sagte Heidel. Was meinte er damit? Wir beantworten die fünf wichtigsten Fragen.

Muss Trainer Markus Weinzierl gehen?
Nein. Heidel will weg von der Schalke-Formel, die in den vergangenen Jahren stets lautete: schlechte Saison gleich Trainerwechsel. Der Sportvorstand ist von Weinzierl weiter überzeugt. Stets weist er darauf hin, dass der Trainer mit einem großen Verletzungspech zu kämpfen gehabt hätte. Allerdings hat es Weinzierl bisher nicht geschafft, Schalke eine neue sportliche Identität zu geben. Dabei war genau das eine Kernforderung von Heidel. Deshalb wird Weinzierls Schonfrist mit dem ersten Bundesliga-Spiel in der kommenden Saison enden.

Wie wird sich die Mannschaft verändern?
Erheblich. Der Umbruch betrifft in diesem Sommer den Kader. Viele Verträge laufen aus. Die langjährigen Stammkräfte Dennis Aogo und Klaas-Jan Huntelaar haben ihren Abschied bereits angekündigt und bestreiten am Samstag (15.30 Uhr) gegen den HSV ihr letztes Heimspiel. „Es werden einige verdiente Spieler verabschiedet. Ich werde allen in den Kopf hämmern, dass wir uns den Arsch aufreißen müssen, um den Jungs einen guten Abschied zu ermöglichen“, sagte Leon Goretzka. Außer Huntelaar, Aogo und Abwehrtalent Phil Neumann (Ingolstadt) sind sieben weitere Abgänge denkbar: Die Verträge von Holger Bad­stuber, Abdul Rahman Baba, Sascha Riether, Sead Kolasinac, Eric Maxim Choupo-Moting und Timon Wellenreuther laufen aus, die Dienste von Yevhen Konoplyanka werden nicht mehr benötigt. Der zwölf Millionen Euro teure Ukrainer ist Heidels größter Transfer-Flop. In Freiburg stand er in der Startelf, er versagte aber erneut.

Gehen die Jungstars?
Einen Abgang des Linksverteidigers Sead Kolasinac kalkuliert Heidel selbst inzwischen ein. Kolasinac liegen viele lukrative Angebote von Champions-League-Teilnehmern vor. Hingegen will Heidel Nationalspieler Goretzka (Vertrag bis 2018) mit allen Mitteln halten. „Es gibt nur einen Plan – mit Leon. Wir planen ganz fest mit ihm“, sagt Heidel. Gut möglich, dass er sogar einen ablösefreien Wechsel Goretzkas in einem Jahr riskiert. Max Meyers Zukunft (Vertrag bis 2018) ist offen.

Wie soll Schalkes Achse in der kommenden Saison aussehen?
Torwart Ralf Fährmann und Kapitän Benedikt Höwedes sind als Integrationsfiguren gesetzt. Sportlicher Fixpunkt im Mittelfeld soll Goretzka werden. Im Sturm setzt Schalke auf die Rückkehr des Schweizers Breel Embolo (20), der nach einer monatelangen Verletzungspause in der Sommer-Vorbereitung wieder mit der Mannschaft trainieren soll. Bei der Auswahl der Zugänge wird Schnelligkeit ein entscheidendes Kriterium sein.

Was sind die finanziellen Folgen für Schalke?
Finanzvorstand Peter Peters betont immer, dass Schalke ein Jahr ohne Einnahmen aus dem internationalen Geschäft auch ohne Spielerverkäufe stemmen kann. Schalke gehen ohne die Europa League etwa zehn Millionen Euro verloren, zudem fehlen der Konzern-Tochter Arena Management GmbH mindestens drei Großveranstaltungen. Ab der kommenden Saison greift aber der neue TV-Vertrag der Bundesliga, der jedem Klub zusätzliche Millionen garantiert. Top-Verdiener wie Aogo, Huntelaar und wohl auch Choupo-Moting werden die Gehaltsliste nicht mehr belasten. Klar ist dennoch: Es sollte bei einem europafreien Jahr bleiben. Sonst sieht Schalke nicht nur vom FC Bayern und von Borussia Dortmund, sondern auch von RB Leipzig dauerhaft nur die Rücklichter.

(5) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 12 9 2 1 30:8 22 29
2 FC Schalke 04 12 7 2 3 16:10 6 23
3 RasenBallsport Leipzig 12 7 2 3 20:15 5 23
4 Borussia Mönchengladbach 12 6 3 3 21:21 0 21
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 6 5 1 0 19:3 16 16
2 VfB Stuttgart 6 5 1 0 9:2 7 16
3 FC Schalke 04 7 4 2 1 11:6 5 14
4 RasenBallsport Leipzig 5 4 1 0 11:5 6 13
5 FSV Mainz 05 7 4 1 2 11:8 3 13
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Borussia Mönchengladbach 6 3 2 1 14:13 1 11
5 RasenBallsport Leipzig 7 3 1 3 9:10 -1 10
6 FC Schalke 04 5 3 0 2 5:4 1 9
7 TSG 1899 Hoffenheim 5 2 2 1 11:8 3 8
8 FC Augsburg 6 2 2 2 7:7 0 8

Transfers

FC Schalke 04

Johannes Geis

Mittelfeld

FC Sevilla

ausgeliehen

09/2017
Sidney Sam

Sturm

08/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Johannes Geis

Mittelfeld

FC Sevilla

ausgeliehen

09/2017
Sidney Sam

Sturm

08/2017

FC Schalke 04

12 H
Hamburger SV
Sonntag, 19.11.2017 15:30 Uhr
2:0 (1:0)
13 A
Borussia Dortmund
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
14 H
1. FC Köln
Samstag, 02.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
12 H
Hamburger SV
Sonntag, 19.11.2017 15:30 Uhr
2:0 (1:0)
14 H
1. FC Köln
Samstag, 02.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
13 A
Borussia Dortmund
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Leon Goretzka

Mittelfeld

4 184 0,4
4 191 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 101 0,8
3 141 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Leon Goretzka

Mittelfeld

2 143 0,5
2 1 340 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Bayerischschalke 08.05.2017 22:57 Uhr
    Also so schlecht ist der Kader auch wieder nicht.
    Zu der Achse gehören mit Sicherheit auch noch Coke, Meyer, Nastasic und hoffentlich Kolasinac. Dazu noch 2 gute offensive Außen. Viel besser aufgestellte Clubs würde es meiner Meinung nach nicht geben.
    Bei Kolasinac frage ich mich, warum das Vertragsangebot erst im Dezember kam. Ich meine vom Spieler gelesen zu haben, vor gefühlt ca. einem Jahr, dass er seinen Vertrag gerne verlängern möchte, wenn es für beide Seiten passt. Bei den Gehaltseinsparungen von Huntelaar, Aogo, C.M. und Badstuber, sollte das doch kein Problem gewesen sein. Hätte auch nichts dagegen, das Gehalt von Di Santo und Geis einzusparen.
    Mit dem eingespartem könnte man dann vielleicht noch ein wenig an der Achse arbeiten.
  • yayabinx 08.05.2017 23:34 Uhr
    Das Wichtigste ist aus meiner Sicht das nächstes Jahr der Kader abgespeckt wird. Das meiste erledigt sich von allein. Wenn Seo wechselt sollte man den Baba behalten. Dann MÜSSEN die Jungs aus der U19 die rauskommen eingebunden werden. Wright, Hemmerich, Karakas, Ademoglu und McKennie haben alle Potenzial. Auch Toure aus der Zweiten kann es noch hochschaffen. Und da ist das größte Problem mit Weinzierl denke ich. Er hat nicht den Mut den Jungs eine Chance zu geben. Bei Kehrer hat es aus der Not heraus geklappt. Bei Avdijaj nur teilweise. Bei Tekpetey leider nicht. Das nicht alle am Ende für Schalke kicken können ist klar. Aber eine der Aufgaben für Weinzierl muss sein das Maximum aus den Talenten rauszuholen.
  • schmies-joachim 09.05.2017 03:45 Uhr
    Wenn schalke an weinzierl festhält und so spieler wie kolasinac einfach verschenkt und noch so einige gute aus der u23 einfach so kostenlos ziehen läst wird das nie was die eurofhighter das waren richtige schalker die haben sich voll mit schalke identifiziert nicht so typen fie draxler oder auch kolasinac die nur das geld sehen und nicht den verein ein marcelo bordon hat fast die abwehr alleine gemacht diese ganze vermarktung der spieler ist echt scheiße die spieler müssen wieder lernen was es heißt für schalke zu spielen und das bekommen beide sowohl weinzierl und heidel nicht hin das ist nicht augsburger puppenkiste
  • westkurver 09.05.2017 07:54 Uhr
    RUDI ERWACHE!
  • gerdstolli 09.05.2017 10:30 Uhr
    Der Umbruch muss auch in den Leitungspositionen geschehen. Es kann doch nicht sein. dass es einem Trainer die gesamte Saison nicht gelingt, im täglichen Training seine Spieler so zu trainieren und motivieren, dass sie am Spieltag kämpferisch und siegeswillig auftreten. Und in den Spielerverpflichtungen sind so viele Fehler gemacht worden! Man kann verpflichtet schlechte Leistung bringende Spieler nicht zurückgeben wie Gebrauchtwagen!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.