RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monat zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Fußball » Kreisliga A

Viktoria Wehofen
Milde Strafe für den Spielabbruch

Die Bezirksspruchkammer hat ein abschließendes Urteil über die Vorfälle des Spiels zwischen Viktoria Wehofen und der DJK Vierlinden vom 11. November getroffen.

Bei dem Lokalderby war damals Wehofens Hamza Demir nach einer Gelb-Roten Karte auf den Gästetrainer Ahmet Tutal losgegangen, der daraufhin ins Krankenhaus musste. Die Viktoria verkündete daraufhin umgehend, den Spieler urteilsunabhängig ausschließen zu wollen, auch wenn dieser stets beteuerte, von Tutal, der zuvor Trainer bei Wehofen gewesen war, provoziert worden zu sein.

Viele Beobachter hatten eine besonders lange Sperre für Demir erwartet, die Spruchkammer verdonnerte den Spieler jedoch nur zu einer viermonatigen Pause bis zum 13. Juni. Zudem wurden noch zwei weitere Wehofener Spieler bis zum 11. April vom Spielbetrieb ausgeschlossen, weil sie sich an der anschließenden Rudelbildung beteiligt haben sollen. Die Viktoria hat die Verfahrenskosten in Höhe von 150 Euro zu tragen, DJK-Trainer Tutal muss wegen unsportlichen Verhaltens eine Geldstrafe über 75 Euro zahlen.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.