RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monat zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Mehr Fußball » Junioren

U19: S04 - Aachen 3:0
Elgert trotz Sieg nicht ganz zufrieden

(0) Kommentare

„Das war ein hochverdienter Sieg“, freute sich Schalkes Chef-Coach Norbert Elgert nach dem 3:0-Heimerfolg seiner Mannschaft über Alemannia Aachen.

Trotzdem fand der 55-Jährige auch kritische Worte nach dem zehnten Saisonsieg seiner Elf: „In der Anfangsphase waren wir sehr gut, haben viele Torchancen herausgespielt. Doch wie so häufig waren wir nicht entschlossen genug. Nach wie vor sind wir zu verspielt. Das, was Fußball ausmacht - das Scoring und Einlochen des Balls - ist bei uns noch immer sehr mäßig ausgeprägt. Eigentlich war es diesmal ein Spiel für zehn Tore. Von einer absoluten Spitzenmannschaft, so wie ich es mir vorstelle, sind wir noch weit entfernt.“

Schalke: Leifhelm - Friedrich, Ayhan, Starke Hedlund, Fagasinski - Gökyar (87. Schewior), Sobottka, Meyer, Borgmann - Harder (89. Sane), Krempicki (70. Mandla, 78. Miles Müller).
Aachen: Nolden - Roth, Szewczyk, Pistel (46. Hoferer), Tkacz - Kühnel, Wehner (84. Czichi), Drevina - Simon, Klein, Bartels-Lenting (65. Muadi Ngonge).
Tore: 1:0 Ayhan (16.), 2:0 Meyer (53.), 3:0 Harder (85.).
Schiedsrichter: Dominik Beringer (Ludwigshafen).
Zuschauer: 150.

In einer guten Anfangsphase mit viel Schalker Dominanz in der Offensive dauerte es bis zur 16. Minute, ehe die Königsblauen das erste Mal jubeln durften. Nach einem Eckball köpfte Kaan Ayhan den Ball zur Schalker Führung in die Maschen. Wunderschön von der S04 Offensive herausgespielt wurde das 2:0 in der 53. Minute. Kadir Gökyar schickte zunächst Tammo Harder steil. Dieser legte quer auf den heraneilenden Max Meyer, der denn Ball aus zehn Metern unhaltbar zum 2:0 einschoss.

Mlandas Einsatz dauert lediglich acht Minuten

In der Folge wurde die Partie immer hektischer und Aachen versuchte noch einmal ins Spiel zu finden. Viele Foulspiele auf beiden Seiten bestimmten in der Folge das Geschehen. Der eingewechselte Schalker Philipp Mandla musste wegen akuter Rot-Gefahr sogar nur acht Minuten später wieder ausgewechselt werden. Alles klar zu Gunsten der Knappen machte dann der starke Tammo Harder mit dem 3:0 und seinem zehnten Saisontreffer im elften Spiel (85.).

„Mit dem Spiel gegen den Ball bin ich im Moment gar nicht zufrieden“, ärgerte sich Elgert und übte leichte Kritik an seinem Offensiv-Trio um Meyer, Harder und Connor Krempicki: „Gerade von unseren drei vorne, die jeden Gegner offensiv auseinander wirbeln, aber immer noch zu wenig Tore erzielen verlange ich mehr in der Defensive. Verteidigen fängt vorne an, in den nächsten Spielen erwarte ich da eindeutig mehr Engagement, mehr Gift und mehr Durchsetzungsvermögen in den Zweikämpfen. Wer Bundesliga spielen möchte, sollte sich in der A-Jugend-Bundesliga deutlicher durchsetzen.“

(0) Kommentare

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Trainer, Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, Saison 2014/15, Trainer, Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, Saison 2014/15

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.