Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » Frauenfußballbundesliga » Expertentipp

Frauen: Expertentipp

Uschi Holl will zurück zum Fußball

Drei Monate ist es her, dass Uschi Holl ihr letzte Bundesligaspiel absolviert hat. Seither hat sie sich in ihren Beruf zurückgezogen, was sie aber nicht ausfüllt.


Zwar sagt die ehemalige Torhüterin, dass es ihr ohne Fußball "ganz gut" gehe und sie es überhaupt nicht vermissen würde, auf dem Platz zu stehen und zu spielen. "Aber die ganzen Menschen und das, was dazu gehört, fehlen mir." Darum hat die Bankfachwirtin, die seit Anfang des Jahres in Essen arbeitet, einen Entschluss gefasst: "Ich möchte gerne Torwarttrainerin werden und mein Wissen weiter geben."

Holl schwebt vor, in der Jugendabteilung eines Bundesligisten anzuheuern. In Kontakt steht die ehemalige Nationalspielerin noch mit keinem Verein. Sie hält sich erst einmal alle Möglichkeiten offen. "Mal sehen, was am besten mit der Arbeit vereinbar ist." Denn, das steht fest, ihren Beruf aufgeben und nur noch für den Fußball leben, will die 30-Jährige nicht.

"Was ist eigentlich los?"

In den nächsten Tagen will sie die ersten Gespräche führen. In der näheren Auswahl sind der 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, der FCR Duisburg und ihr letzter Klub SGS Essen - bei allen könnte sich Holl ein Engagement vorstellen. Zwischen ihrem Wohnort Köln und ihrem Arbeitsplatz in Essen pendelt sie täglich hin und her und alle Klubs liegen mehr oder weniger auf dem Weg. "Es ist einfach ein Unterschied, ob man einen Teamsport macht, oder nicht", erläutert Holl ihre Entschluss. "Zu Hause sitze ich jetzt abends vorm Fernseher und denke mir 'Was ist eigentlich los?' Ich möchte gerne wieder dieses Mannschaftsgefühl erleben."

Auch, wenn für Holl feststeht, dass sie nicht mehr aktiv auf den Platz zurückkehrt, verfolgt sie das Geschehen in der Bundesliga weiterhin. Schon allein, weil sie zu ihren ehemaligen Teamkolleginnen in Essen noch regen Kontakt hat, kriegt sie mit, was so passiert. Deshalb traut sie ihren Essenerinnen auch zu, den fünften Platz aus dem Vorjahr zu wiederholen. "Es ist ambitioniert, aber möglich", sagt Holl.

Die "Löwinnen" aus Duisburg, wo sie noch bis 2011 spielte, sieht sie zwar auch im Mittelfeld, jedoch eher im unteren, wie Holl hinzu fügt. Doch sie ist auch überzeugt: "Abstiegsgefährdet ist der FCR aber nicht!"

Den 1. Spieltag tippt Uschi Holl:

Tipps

Heim Gast Experte RS
VfL Wolfsburg FSV Gütersloh 2009 5:0 3:0
1. FFC Frankfurt FF USV Jena 3:1 2:0
VfL Sindelfingen 1.FFC Turb. Potsdam 0:4 1:3
SC Freiburg Bayer Leverkusen 1:2 1:2
FCR 2001 Duisburg SG Essen-Schönebeck 0:2 0:0
SC 07 Bad Neuenahr FC Bayern München 2:0 1:1
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FC Gütersloh 2000 2314 1476 +838
SV Raadt 2049 1328 +721
TSV Bayer Dormagen 1648 1028 +620
SG Bracht/Oedingen 1657 1045 +612
SV Burgaltendorf 1333 767 +566
Absteiger der Woche von auf
TUS Buschhausen II 0 2898 -2898
SSV Bottrop 1951 II 0 2897 -2897
FC Arpe-Wormbach II 1033 1618 -585
SV Fortuna Hagen IV 1329 1800 -471
TSV Heimaterde Mülheim 863 1304 -441
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.