Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monate zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Fußball » Regionalliga

S04 II: Erste Elf steht

Wassey muss um Anschluss kämpfen

Schalkes Reserve scheint für den Auftakt der restlichen Rückrunde am Samstag nächstern Woche (13.2., 14 Uhr, Mondpalast-Arena) gegen Preußen Münster gerüstet.


Beim 3:2 im Testspiel gegen den Regionalliga-Nachbarn Rot-Weiss Essen konnten die kleinen Königsblauen am Mittwochvormittag auf dem Kunstrasen an der Arena streckenweise richtig gefallen. „Von der Bewegung und dem Spielverständnis war es, wenn man mal die schwierigen Platzverhältnisse mit einbezieht, schon ganz in Ordnung. Was mir nicht gefallen hat, war die Art und Weise, wie wir die Gegentore kassiert haben“, sah S04-II-Coach Michael Boris mehr Licht als Schatten bei seiner Truppe.

Der Vergleich mit dem Revierrivalen war ganz kurzfristig vereinbart und aus Angst vor Ausschreitungen der verfeindeten Fans beider Klubs nicht öffentlich bekanntgegeben worden. Die dennoch zwei Dutzend Schaulustigen sahen auf dem nur in den Strafräumen schneefreien Platz eine gründlich neu formierte Schalker Zweitvertretung. Boris ließ alle unter allem drei Last-Minute-Winterzugänge ran. Innenverteidiger Gerrit Hermsen, Robert Stark hinten links und der im offensiven Mittelfeld mit allen Freiheiten ausgestattete Manuel Glowacz dürften auf Anhieb den Sprung in die erste Elf schaffen. „Wir haben diese Jungs ja wegen ihrer Qualitäten bewusst ausgesucht. Ich denke, dass sie allesamt eine Verstärkung für uns sein werden“, nickt Boris.

Der Ex-Leverkusener Hermsen dirigierte die Schalker Abwehr, als ob er nie woanders gespielt hätte. Der aus Wilhelmshaven gekommene Stark dürfte den Posten des nach wie vor an einer Verhärtung in der Gesäßmuskulatur laborierenden André Kilian übernehmen. Und Glowacz, vorher bei Germania Windeck, soll für das kreative Moment im Offensivspiel der Gelsenkirchener sorgen. Dazu kommen die Jungprofis Marvin Pachan, Danny Latza und Bogdan Müller. Die Sturmhoffnung sorgte nach den beiden Treffern von Christian Erwig für das Tor zum zwischenzeitlichen 3:1 gegen RWE.

Mit der Umstellung auf zwei Spitzen dürfte Massih Wassey vorerst seinen bisherigen Stammplatz in der Schalker Startformation verlieren. Der Ex-Münsteraner war in den vergangenen zwei Wochen mit der Nationalmannschaft Kanadas in Florida unterwegs und nach unter anderem ein Freundschaftsspiel gegen Jamaika erst am Dienstag nach Schalke zurückgekehrt. „Massih kann mir in den nächsten zehn Tagen zeigen, dass er dort etwas getan hat“, fordert Boris absolute Fitness seiner Kicker.

Wassey war am Mittwoch mit den derzeit gesundheitlich angeschlagenen Jefferey Tumanan, David Müller und Nurullah Can laufen. Die von der Abscheibung bedrohten Danijel Prskalo und Murat Turhan haben keinen neuen Verien gefunden, sondern kämpfen um ihre zweite Chance auf Schalke. „Jeder, der sich im Training und im Spiel anbietet, wird bei mir nicht unten durchfallen“, hält es Boris nicht nur da wie sein Förderer Felix Magath.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Aufsteiger der Woche von auf
SV Sonsbeck 1406 976 +430
ETB Schwarz-Weiß Essen 1029 696 +333
SG Wattenscheid 09 II 1716 1415 +301
FC Kosova Düsseldorf 2410 2109 +301
FC Büderich II 2394 2100 +294
Absteiger der Woche von auf
T. Huckingen III 1698 1892 -194
ASC Ratingen-West II 1177 1361 -184
SC Concordia Hagen 577 760 -183
TSV Wachtendonk-Wankum II 846 1019 -173
Vatanspor Gevelsberg 1212 1382 -170

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Trainer sucht Verein

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.