Startseite

Uerdingen
KFC verpflichtet 126-maligen Bundesliga-Stürmer

(16) Kommentare
Foto: firo

Nach dem Aufstieg in die 3. Liga läuft es für den KFC Uerdingen. Nun wurde der fünfte Zugang verpflichtet. Ein echter Hochkaräter.

Der KFC Uerdingen hat den Durchmarsch aus der Oberliga in die 3. Liga geschafft. Und auch nach dem zweiten Aufstieg in Serie kleckert der KFC nicht. Bei den Transfers wird richtig geklotzt.

Es wurde mit den Stadtwerken Krefeld nicht nur ein neuer Hauptsponsor gefunden. Auch zahlreiche Spieler wechseln nach Krefeld - die sehr viel Erfahrung mitbringen. Auch aus der Bundesliga. Wie der Zugang, denn die Uerdinger am Montagabend präsentierten. Stefan Aigner wird in die Grotenburg wechseln. Ein absoluter Toptransfer, findet auch KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart: "Wir freuen uns sehr, dass Stefan Aigner sich für den KFC Uerdingen entschieden hat. Viele Vereine und auch sein Heimatverein sind an ihm interessiert gewesen und haben alles gegeben. Für uns ist diese Verpflichtung ein wichtiger Baustein und wird uns sicher noch einmal entscheidend stärken."

Der 30-Jährige erhält in Uerdingen einen Dreijahresvertrag. Zuletzt lief der ehemalige Frankfurter in der MLS für Colorado auf. Zehn Einsätze absolvierte er dort, zwei Treffer konnte er erzielen. Zuvor war er für 1860 München aktiv, die ihn im Sommer 2016 für drei Millionen Euro aus Frankfurt verpflichteten.

Aigners Bilanz in der Bundesliga: 126 Spiele, 25 Tore, 25 Assists. Und in Liga zwei lief Aigner 148 Mal auf. Hier gelangen ihm 31 Treffer und 25 Torvorlagen. Der Außenstürmer ist nach Manuel Konrad (Dynamo Dresden, Mittelfeld), Robert Müller (VfR Aalen, Innenverteidiger), Dennis Daube (Union Berlin, zentrales Mittelfeld) und Maurice Litka (St. Pauli, Linksaußen) der fünfte Zugang.

Hier ist eine Übersicht über alle derzeit geplanten Begegnungen in der Vorbereitung. Trainingsauftakt ist am 25. Juni:
30. Juni gegen den Bonner SC
5. Juli gegen den russischen Erstligisten FK Ufa
9. Juli gegen den tschechischen Erstligisten FK Pribram
12. Juli Gegner wird noch bekannt gegeben
17. Juli in Jülich gegen den SC Eindhoven
18. Juli gegen den FC Groningen
21. Juli Gegner wird noch bekannt gegeben

(16) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Hilter 18.06.2018 21:17 Uhr
    Herzlich willkommen und zeig was du kannst, liebe Bosse beim Kfc vergesset die u 23 Regel nicht.
  • Fußballfan85 18.06.2018 21:42 Uhr
    Starke Verpflichtung !
  • Hilter 18.06.2018 21:50 Uhr
    Ich hoffe, dass uns Spieler wie Rüter, Endress, Binder, noch verlassen werden. Eventuell auch Schwertfeger. Dem Ellguth würde ich behalten.Wir brauchen aber noch einen RV, einen Stürmer, einen Zehner vielleicht auch.
  • das ailton 18.06.2018 22:16 Uhr
    absolute gänsehautverpflichtung.
    bin ehrlich gesagt begeistert.
    viel glück in uerdingen und herzlich willkommen.
  • ynmr98 18.06.2018 22:47 Uhr
    Super Transfer, mir war nicht bewusst, dass er erst 30 ist. Er hat ein gutes Alter und bringt genügend Erfahrung mit. Somit ist die offene Position auf Rechts gut besetzt worden. Auf Rechts somit Aigner, Dörfer und notfalls Holldack.
    Naja Hilter, Du musst bedenken, dass wir 38 Spiele in der 3. Liga beschreiten werden und im Pokal Favorit sind. Da brauchen wir auch eine gewisse breite im Kader. Binder wird den Verein ziemlich sicher verlassen, bei Endress wird man sehen. Rüter hat meiner Meinung sogar potenzial, Krämer scheint ihn wohl nicht wirklich zu mögen. Er kann durchaus bei einem Viertligisten mit Ambitionen spielen. Ich weiß nicht, ob man unbedingt einen weiteren RV braucht: Holldack kann die Position spielen und Bittroff ist gesetzt. Da würde man wieder einen Spieler holen, der 5 Spiele macht und sonst auf der Tribüne sitzt. Einen weiteren Stürmer hab ich auch im Kopf gehabt. Ich denke man könnte so in die Liga gehen und gucken wie sich Musculus macht. Sonst müsste man in der Winterpause nochmal nachrüsten. Beister ist notfalls auch als Einzelspitze wie in Mannheim denkbar. Da wäre somit noch ein Platz hinter ihm auf der Zehn frei. Ich denke da würde Krämer dann Krempicki oder Daube spielen lassen. Daube hat bei Union wohl auch das ein oder andere mal auf der Zehn gespielt. Ich gehe leider davon aus, dass man mit Ellguth nicht verlängert wird, vor allem wenn Schwertfeger bleibt. Man hat mit Öztürk, Konrad und Schwertfeger derzeit drei Sechser. Auch wenn ich es mir wirklich wünschen würde, macht es keinen Sinn einen weiteren Sechser/Vierer unter Vertrag zu nehmen. Man könnte maximal darüber reden, ob 3 Innenverteidiger bei über 40 Spielen reichen. Seitens Führungsetage wurde noch von einem weiterem Transfer geredet, wir werden sehen welche Position es betrifft.
    Sollte man mit Ellguth nicht verlängern, starten wir eine Prostestbewegung wie in Frankfurt für Alex Meier Zwinker
  • Kicko 19.06.2018 10:00 Uhr
    Jetzt wird schon von den „Fans“ die Abschiebung von verdienten Spielern gefordert.
    Einen gewissen Ekel kann ich mittlerweile nicht mehr unterdrücken.
  • Red1907 19.06.2018 13:04 Uhr
    Mal ne Frage an die KFC ler,
    wurden die Mitglieder darüber informiert wie der Preis für Ponomarevs Investment ist. In Summe hat er incl. 3. Liga über 10 Mio investiert und er hat klar gesagt, dass er investiert um eine Rendite zu erzielen! Wie soll die Tilgung erfolgen und wie sieht seine Rendite aus? Oder fragt da in Krefeld keiner nach? Komisch ist, dass man darüber nichts ließt?!
  • Ratanka 19.06.2018 13:14 Uhr
    @Kicko

    Wenn man aufsteigen will darf man eben net mit Leuten weiterspielen die ok in Liga4 waren ...
    Am ende des Tages nimmt mein Chef auch nur die besten Bewerber und feuert die schlechtesten ...

    Im Fussball gibt es halt nen unterschied zwischen "dankbarkeit" und "verpflichtung" man kann einem Spieler Dankbar sein aber mit einem neuen planen.
  • Kicko 19.06.2018 13:24 Uhr
    @Ratanka: Wie gut, dass ich in dem von mir geleiteten Unternehmen nicht jährlich das Personal auswechseln muss. Würde mir ehrlich gesagt zu denken geben wenn es bei Ihnen tatsächlich so ist.

    Bzgl. der Bewerber haben Sie selbstverständlich Recht. Wenn aber diese Mitarbeiter nach einem Jahr ebenfalls "zu schlecht" sind stimmt ggf. etwas mit dem Personalauswahlverfahren nicht.

    Sei es drum, lesen Sie meinen Ursprungskommentar nochmal. Es ging nicht um die Clubführung sondern um die "Fans" die dies fordern...
  • gprovinzial 19.06.2018 14:02 Uhr
    Zitatgeschrieben von Red1907

    Mal ne Frage an die KFC ler,
    wurden die Mitglieder darüber informiert wie der Preis für Ponomarevs Investment ist. In Summe hat er incl. 3. Liga über 10 Mio investiert und er hat klar gesagt, dass er investiert um eine Rendite zu erzielen! Wie soll die Tilgung erfolgen und wie sieht seine Rendite aus? Oder fragt da in Krefeld keiner nach? Komisch ist, dass man darüber nichts ließt?!


    Hä??? Tilgung???? Er hat doch kein Darlehen gegeben, oder???. Er hält 97,5 % an der GmbH. Diese 97,5% sind der RL wenig wert, in der 3 Liga mehr und in der 2 Liga im guten zweistelligen Millionenbereich.( 1. Liga Stuttgart z.B 12% der Anteile =42 Millionen) Verkauft er also seine Anteile in Liga 2 (soweit ich weiß, kann er verkaufen an wen er will(aber unter Vorbehalt), hat er seine Rendite. Selbst wenn er nur Teile verkauft, die z.B die Höhe seines Investment betragen, bleiben noch genug Anteile für P.über.

    Das rechnet sich aber nur, wenn du schnell in die 2 Liga aufsteigst, da der KFC selber aus Tickets/Sponsoring etc. keinen Umsatz generiert(600000 Euro Gesamtumsatz lt. Weinhart in Liga 4) also kurz vor den Abstiegsrängen in Liga 4, entsprechend pumpt P. jedes Jahr ordentlich rein.

    Auch in Liga 3 ist man natürlich bei dem kleinen Umsatz des KFC und dem teuren Kader/Stadion auf das Investment von P. angewiesen, deshalb wird er es sich nicht erlauben können über Jahre einen 8 Millionen Euro Kader zu finanzieren (Sorry, vielleicht kann er es sich erlauben, aber dann ist seine Rendite bei Verkauf entsprechend klein bzw. im Minus).

    Ein Rückzahlungsmodell seitens der GmbH ist mir nicht bekannt und wirtschaftlich überhaupt nicht möglich.(aber lasse mich natürlich gerne von den KFC Insidern eines besseren belehren)


    Zuletzt modifiziert von gprovinzial am 19.06.2018 - 14:07:37
  • Fußballfan85 19.06.2018 14:30 Uhr
    @gprovinzial: ist ganz gut auf den Punkt gebracht. Um hier bei dem Wirtschaftsvergleich zu bleiben: Ein Gesellschafter steigt mit einer Million für 25% in ein Unternehmen ein. Das Unternehmen wirtschaftet schlecht = 25% von weniger Wert... Das Unternehmen wirtschaftet gut = 25% Anteil wird mehr Wert. Hier wollen scheinbar auch einige bestimmte Dinge nicht verstehen.

    @Kicko: um ihren Vergleich zu bemühen. Ich kaufe ein Unternehmen. Am Anfang geht's darum, aufzuräumen, alte Rechnungen zu bezahlen etc.. Ich bin aber noch so klein, dass ich nicht bilanzieren muss sondern eine EÜR reicht. So langsam fange ich an, zu expandieren. Jetzt brauche ich zum einen TOP Verkäufer, die mein Produkt im wettbewerbsumfeld gut platzieren können. Da reicht vllt. der "Berater" von vorher nicht mehr, sondern jetzt geht's um hard selling. Ich spiele jetzt einfach in "einer anderen Liga". Zudem muss ich jetzt bilanzieren. Zwei Buchhalter brauche ich aber nicht. Also bin ich dem bisherigen Buchhalter sehr dankbar für das geleistete, brauche jetzt aber einen, der Bilanzbuchhaltung kann. Und sein Talent reicht leider nicht für eine Fortbildung. Abgesehen davon ist er auch noch "ehrenamtlich" beschäftigt und möchte gar nicht weniger Zeit für diese Tätigkeit haben...

    Leuchtet langsam ein, oder?

    Und dass ich als "Antielseigner" (Mitglied, Fan etc..) auch erwarte, dass das beste Personal bei dem Unternehmen arbeitet, damit ich das bestmögliche Resultat erziele (Aufstieg etc) darf ich doch auch fordern, dass ein besserer Bilanzbuchhalter eingestellt wird, der vllt. noch ein paar Kniffe mehr kennt?! Das macht mich nicht weniger dankbar !!
  • Kicko 19.06.2018 14:44 Uhr
    @Fussballfan85: Achso, jetzt verstehe ich... Ja dann ist natürlich alles im grünen Bereich!

    Aber nur mal so nebenbei: der Vergleich kam nicht von mir... Egal, ihr seid sowieso immun gegen jegliche Art von Kritik.
  • Fußballfan85 19.06.2018 15:13 Uhr
    @Kicko: Du hast ihn ja aber als "Unternehmensführer" aufgegriffen.

    Aber es geht ja nicht um Kritik. Du hast nicht kritisiert. Du hast von EKEL gesprochen. Das ist was anderes. Aber wie immer hier: erstmal wird total unsachlich rumgepoltert um am Ende dann sagen zu können "ihr seid ja sowieso gegen Kritik immun".. Dann kritisier mal. Aber sachlich. Und faktenbasiert. Und nich "Das System ist riskant". Wissen wir selber, ist auch keine Kritik.

    Ich höre.
  • Kicko 19.06.2018 16:12 Uhr
    @Fußballfan85: Drehen Sie es sich doch nicht so wie es Ihnen passt. Nochmal, der Vergleich mit einem Wirtschaftsunternehmen und dem Umgang mit deren Mitarbeitern kam nicht von mir, ich habe lediglich darauf geantwortet.

    Ist es nicht konkret genug wenn ich sage, dass ich nicht verstehen kann, dass mittlerweile selbst Fans diese Hire & Fire Mentalität gut finden und diese sogar noch fordern? Ja, ich finde das ekelhaft wenn ich sehe wie sich der Fußball immer mehr zum negativen verändert und mittlerweile selbst die "Fanschaft" solche Meinungen vertritt. Ich bin kein Fußballromantiker und mir ist bewusst, dass die meisten Vereine ausschließlich nach Gewinnmaximierung und Erfolg streben. Dass Fans diesen Standort mittlerweile auch vertreten und sogar aktiv einfordern hat jedoch m.M.n. eine neue Qualität.

    Ein weiterer Kritikpunkt ist die von vielen Anhängern gelebte Überheblichkeit und Respektlosigkeiten gegenüber anderen Vereinen oder Spielern. Ohne Euren Gönner wärt Ihr nicht da wo Ihr seid, trotzdem spucken hier einige so große Töne, dass einem schlecht werden könnte.
  • ynmr98 19.06.2018 18:55 Uhr
    Kicko - das ist das Selbe wie letztes Jahr, als die Aufstiegsmannschaft rausgeschmissen wurde. Wo hätten wir mit dieser Mannschaft letztendlich gespielt? Im Tabellenkeller und wäre ziemlich sicher abgestiegen. Natürlich geht es da um Entscheidungen, die nicht beliebt sind, sie sind meistens von Erfolg geprägt. Wenn du dir mal die Mannschaft deines Vereins anguckst, mit welchen Spielern würdest du auch eine Liga höher spielen wollen, ohne das du Angst hast, direkt wieder abzusteigen, bzw mit welchen Spielern glaubst du, die nächste Ziele zu erreichen? Fußball ist nicht erst seit heute ein großes Business, hier geht es um viel Geld.
    Hier wurden über Spieler geredet, die den Sprung in die 3.Liga nicht so einfach geschafft hätten. Sie waren im letzten Jahr keine Stammspieler oder Leistungsträger. Soll ich mich dann unter einem RS-Artikel für diese einsetzten?
  • Fußballfan85 19.06.2018 20:43 Uhr
    @Kricko: Ich weiß nicht, welches Versätndnis Sie von "Drehen wie s passt haben". Sie haben geschrieben "das ist ekelhaft" und beschweren sich am Ende darüber, dass wir als KFC Fans Immun gegen Kritik seien ohne sachlich zu kritisieren. Der ganze Quark mit dem Wirtschaftsunternehmen mal außen vor. Das kann man recht einfach im Verlauf hier nachlesen.

    Zum Rest: da kommen wir uns doch zumindest mal ein bisschen näher. Ich bin auch der Meinung, dass in unserem Umfeld zum Teil eine mir zu große Arroganz und Überheblichkeit vorherrscht und würde mir von dem ein oder anderen mehr Demut wünschen. Aber wenn man sich andere Vereine anschaut, ist das z. T. auch nicht besser. Das rechtfertigt das zwar nicht, aber Arroganz trifft man fast überall an. Diese Leute sind nur meist die lauteren oder bleiben auch länger in Erinnerung. Ich habe mich z. B. sehr häufig auf RS bemüht, Diskussionen auch sachlich und ausdauernd zu führen. Aber hier kmomen leider sehr häufig lediglich Plattitüden. Und da kann ich dann auch manchmal die von Ihnen angesprochen Überheblichkeit verstehne. Wenn man die ganze Zeit zum Feindbild stilisiert wird, kann man eh machen, was man möchte. Es wird dennoch so hingestellt, dass es ins Feindbild-Bild passt. Das macht dann auch auf Dauer wenig Spaß.

    Was die "Hire & Fire" Mentalität angeht. Ich weiß nicht, ob man das so sagen kann. Nochmal: ein Fußballverein will erfolgreich spielen und braucht dafür auch die richtigen Spieler. Menschlich ist es eshr schade, wenn es für Ellguth nicht mehr reicht aber man muss auch fairerweise zugestehne, dass er (zusammen mit Musculus, der aber im elterlichen Betrieb arbeitet, was dann sicher nochmal was anderes is) als einziger Spieler im Kader einem regulären Job nachgeht. Und er ist auch schlau genug zu wissen, dass er keine Millionen mehr verdienen wird, so dass sein Job Zukunftssicherung ist. Das er qualitativ den Ansprüchen für die dritte Liga nicht genügt ist leider auch kein Geheimnis. Das bedeutet aber doch nicht weniger Dankbarkeit. Im Gegenteil. Ich bin ihm sehr dankbar und würde mir wünschen, man bindet ihn irgendwie an den Verein. Aber nur, weil jemand einem Verein in überwiegend schlechten Zeiten als Mitarbeiter (!) die Treue gehalten hat, heißt das nicht, dass man ihn gegen eine Qualitätsentscheidung mit durch den Kader ziehen muss. Kann man, muss man aber nicht. Das finde ich nicht ekelhaft, aber das kann jeder beurteilen, wie er möchte.

    Guten Abend

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.