Startseite

Champions-League-Kommentar
Klopp kann zur Legende werden

(3) Kommentare
Jürgen Klopp, Jürgen Klopp
Foto: firo

Am Samstag (20.45 Uhr) steigt in Kiew das Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und FC Liverpool. Trainer Jürgen Klopp kann zur Legende werden. Ein Kommentar.

Jürgen Klopp hat einen passenden Begriff gewählt. Seine Mannschaft müsse im Champions-League-Finale gegen Real Madrid eine hohe "Frustrationstoleranz" haben. Bei seinem Ex-Verein Borussia Dortmund wissen sie, was er damit meint. Denn Klopp ist es gelungen, seine Spielphilosophie aus Dortmunder Zeiten auch in England umzusetzen - mit allen Vor- und Nachteilen.

Perfekt ist der Fußball Jürgen Klopps nicht. Das unterstreichen die 25 Punkte Rückstand, die Liverpool in der Meisterschaft auf Titelträger Manchester City aufwies. Ein weiteres Beispiel lieferte das Champions-League-Halbfinale gegen AS Rom. 70 Minuten lang verzauberten die "Reds" ganz Europa mit ihrem überfallartigen Angriffsfußball, mit dem Klopp in Deutschland schon den Bayern das Fürchten lehrte. In den Schlussphasen beider Spiele hätte Liverpool den zwischenzeitlichen 5:0-Vorsprung fast verspielt.

Klopp dürfte das egal sein. Auch gegen die beste Mannschaft der letzten beiden Jahre, deren wenige Schwächen eindeutig in der Defensive liegen, wird sein Team den offenen Schlagabtausch suchen. Eine Alternative gibt es nicht. Klopps Mannschaft beherrscht keinen anderen Spielstil. Dafür lieben ihn die Fans und deshalb freuen sich auch neutrale Zuschauer auf dieses Endspiel.

Auch Fußball-Deutschland kann stolz auf diesen Trainer sein. Klopps einzigartiger Offensivfußball, seine Leidenschaft und seine Ausstrahlung machen ihn zu einem großartigen Vertreter seines Heimatlandes.

Doch das wird ihm nicht reichen. Ein internationaler Titel mit einem ausländischen Verein würde den Dortmunder Meistertrainer zu einer Legende werden lassen. Einem deutschen Trainer ist das zuvor nur Jupp Heynckes im Jahr 1998 mit Real Madrid gelungen. Klopp muss in Kiew gewinnen. Eine sechste Final-Niederlage in Folge würde seinem Ansehen schaden und die Kritik an seinem Hurra-Fußball befeuern.

(3) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Lackschuh 25.05.2018 15:34 Uhr
    Guten Tag Herr Herms, so knapp ist mein Grad bei der Bewertung von Herrn Klopp aber nicht!

    Bei Sieg ist er eine Legende und bei Niederlage würde laut Ihrer Sicht sein Ansehen schaden! Nein, auch bei einer Niederlage leidet sein Ansehen zumindest bei mir überhaupt nicht, denn Zweiter ist für mich keine Niederlage und erst nicht in der CL!
  • kullch 25.05.2018 16:36 Uhr
    Klopp ist bereits Legende und hat mit Titeln beim BVB alles bewiesen, es fehlt lediglich der Internationale Triumph. Wahrscheinlich wäre Klopp heute noch Trainer vom BVB, wenn da nicht diese eine Grottensaison gewesen wäre. Aber lustig ist auch, dass diese Saison von Platz 18 in die Euroleague führte.
    Klopp macht mit seiner Philosophie alles richtig, lässt attraktiv spielen, kann Spieler und Fans einfach begeistern und hat im Ausland gerade alles nochmal eindrucksvoll bewiesen.
    Ich drücke alle Daumen für den CL-Titel.
  • GEnogo 25.05.2018 19:16 Uhr
    Don`t care about Mr. Herms, KLOPPI!
    You`ll gonna get it tomorrow in Kiev,
    cause all the engl. and german crowd
    as well will be your mighty support
    for reds` success.
    Please bring it back to the KOP, dear Mr. KLOPP

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.