Startseite » Fußball » Regionalliga

Eklat beim Finale
Polizist attackiert weiblichen RWE-Fan

(45) Kommentare
Foto: Micha Korb

Das Niederrheinpokal-Finale zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen (2:1) wurde von Ausschreitungen überschattet. Auch die Polizei steht in der Kritik.

Wenn die Fußball-Traditionsvereine Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen in einem aus sportlicher Sicht so wichtigen Spiel aufeinandertreffen, schwingt eine große Portion Brisanz mit. Auch für die Polizeikräfte ist es kein alltäglicher Einsatz. Am Pfingstmontag hatten die Beamten der Oberhausener Polizei alle Hände voll zu tun, um eine Eskalation zu verhindern.

Das hochemotionale Ende des Spiels, das die Kleeblätter durch ein Tor in der 90. Minute für sich entscheiden konnten, erhitzte die Gemüter beider Fanlager. Zum Spielende kletterten Anhänger beider Mannschaften über die Absperrungen und zündeten Pyrotechnik. Mehrere Böller und Rauchbomben wurden gezündet. Dutzende Bierbecher und andere Wurfgegenstände flogen aus dem RWE-Block in Richtung der Polizisten. Auch eine Reiterstaffel der Polizei musste eingesetzt werden, um eine direkte Konfrontation zwischen Oberhausener und Essener Fans zu verhindern, was letztlich auch gelang. "Bei fast ausverkauftem Stadion mit etwa 13.000 Zuschauern gab es nur einige nennenswerte Vorfälle", lautete das positive Fazit.

In Fankreisen wird der Polizeieinsatz jedoch heftig kritisiert. Grund dafür ist unter anderem ein Video, das auf der Facebook-Seite "Pottoriginale" veröffentlicht wurde. Es zeigt einen Polizeieinsatz hinter dem Gästeblock des Oberhausener Stadions. Ein weiblicher RWE-Fan wird dabei von einem Beamten attackiert. Der Polizist, dessen Kennzeichnungsnummer deutlich sichtbar ist, greift der jungen Frau an den Hals und stößt sie rüde zu Boden. Anschließend setzt er noch Pfefferspray ein. Eine aggressive Handlung seitens der Frau, die nach der Attacke sichtlich benommen von zwei Männern auf eine Wiese getragen wird, ist nicht zu erkennen.

Der Vorfall könnte für den Polizisten ernsthafte Konsequenzen haben. Denn das Video liegt auch der Oberhausener Polizei vor. Ein Polizeisprecher erklärte auf Nachfrage dieser Redaktion: "Wir werten das Video derzeit aus. Es wird geprüft, ob eine strafrechtlich relevante Handlung vorliegt."

Auf einem zweiten Video, dass die Redaktion aus Fankreisen erreichte, ist deutlich zu erkennen, wie Polizisten vor dem Essener Block stehen und ohne erkennbaren Grund Pfefferspray einsetzen. Dabei werden unbeteiligte Personen verletzt, darunter auch Kinder, Frauen und ältere Menschen.

Auch einigen Fans droht ein juristisches Nachspiel. Insgesamt kam es am Rande des Endspiels zu vier Personalienfeststellungen, drei Festnahmen und 13 Strafanzeigen. Widerstand, Körperverletzung, Beleidigung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz wurden als Gründe angeführt.

(45) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • lapofgods 23.05.2018 18:14 Uhr
    Man kennt die Vorgeschichte natürlich nicht, aber auf dem Video sieht man so gar keinen Anlass, der das Verhalten des Polizisten rechtfertigen könnte. Eher im Gegenteil.

    Die 10-15 Sekunden davor wären deshalb sicher hilfreich, denn es fällt schon auf, dass das bearbeitete Video direkt mit der Aktion beginnt. Das kann natürlich sein, muss es aber nicht.

    Der Zustand der Frau spricht in keinem Fall für den Polizisten.
  • kristallkugel 23.05.2018 18:32 Uhr
    Warum waren denn die "Fans" so aggressiv ? Gab es nachweislich Gründe für ein feindseliges und zum Teil hasserfülltes Verhalten gegenüber den Polizisten ? Oder wollte man nur provozieren, ein bisschen Dampf ablassen und für Randale sorgen?
    "Ein "weiblicher RWE-Fan" wir von einem Beamten attackiert " - ist das neutraler, investigativer Journalismus ,Herr Herms ?
    So passiv oder friedlich wirkt die Frau in dem Video doch nicht !
    Warum geht sie überhaupt auf die Polizeiabsperrung zu ?
    Ich bin eine Frau ,du darfst mir nichts tun? Auf Krawall gebürstet ? Ich mache ,was ich will !? Was sagt,ruft oder schreit sie ?Was hält Sie in der Hand ?
    Herr Herms, solange Sie diese Fragen nicht beantworten können, habe ich nicht nur den Eindruck,sondern bin ich überzeugt, dass Sie als Essener mit den RWE - Fans sympathisieren .
    Auch wenn ich Sie menschlich verstehen kann, akzeptiere ich keinen halbwahren Bericht in einer Fußballzeitung !
    Dem Berufsethos verpflichtet, sollten Sie demnächst strittige Themen in Verbindung mit RWE ablehnen ! Nicht nur RWE-Fans informieren sich im RS!
  • PepAncelotti 23.05.2018 18:35 Uhr
    Meine Güte. Sowas geht gar nicht.
    Wahrscheinlich waren seine Ermahnungsversuche erfolglos geblieben und dann war er ausgetickt. Wäre auch nicht das erste Mal, dass Polizisten wegen Kleinigkeiten auf Wehrlose einschlagen. Manchmal brennen die Sicherungen bei diesen Polizisten durch.
  • Harry de Vlugt 23.05.2018 18:42 Uhr
    Gibt es beim RWE eigentlich auch einen „Hilfsfonds“ für Fans wie in der verbotenen Stadt, oder Dresden?
    Frage ganz „wertfrei“ ohne den Vorfall mir im Video angesehen zu haben und OHNE eine Wertung. Reine Neugier!
  • Lackschuh 23.05.2018 18:51 Uhr
    Pep Ancellotti

    Meine Meinung hat sich gegenüber der Polizei unabhängig von dieser Sache auch verschlechtert und das sage ich, obwohl mir bekannt ist, das die Polizei mehr als am Anschlag ist. Eine gewisse Nervösität/Überreizung/Frust scheint eine nachvollziehbare Rolle zu spielen.
  • Red-lumpi 23.05.2018 19:00 Uhr
    Zitatgeschrieben von kristallkugel

    Warum waren denn die "Fans" so aggressiv ? Gab es nachweislich Gründe für ein feindseliges und zum Teil hasserfülltes Verhalten gegenüber den Polizisten ? Oder wollte man nur provozieren, ein bisschen Dampf ablassen und für Randale sorgen?
    "Ein "weiblicher RWE-Fan" wir von einem Beamten attackiert " - ist das neutraler, investigativer Journalismus ,Herr Herms ?
    So passiv oder friedlich wirkt die Frau in dem Video doch nicht !
    Warum geht sie überhaupt auf die Polizeiabsperrung zu ?
    Ich bin eine Frau ,du darfst mir nichts tun? Auf Krawall gebürstet ? Ich mache ,was ich will !? Was sagt,ruft oder schreit sie ?Was hält Sie in der Hand ?
    Herr Herms, solange Sie diese Fragen nicht beantworten können, habe ich nicht nur den Eindruck,sondern bin ich überzeugt, dass Sie als Essener mit den RWE - Fans sympathisieren .
    Auch wenn ich Sie menschlich verstehen kann, akzeptiere ich keinen halbwahren Bericht in einer Fußballzeitung !
    Dem Berufsethos verpflichtet, sollten Sie demnächst strittige Themen in Verbindung mit RWE ablehnen ! Nicht nur RWE-Fans informieren sich im RS!


    Ich lach mich scheckig, welche große Deutsche Zeitung schreibt denn noch neutral, besonders in politischer Hinsicht? Die meisten schreiben so auffällig einseitig, als ob die Regierungsparteien die Artikel erst abnicken müssen, bevor sie gedruckt werden dürfen! Berufsethos?....LachenLachenLachen
  • rolbot 23.05.2018 19:03 Uhr
    Zitatgeschrieben von kristallkugel

    Warum waren denn die "Fans" so aggressiv ? Gab es nachweislich Gründe für ein feindseliges und zum Teil hasserfülltes Verhalten gegenüber den Polizisten ? Oder wollte man nur provozieren, ein bisschen Dampf ablassen und für Randale sorgen?
    "Ein "weiblicher RWE-Fan" wir von einem Beamten attackiert " - ist das neutraler, investigativer Journalismus ,Herr Herms ?
    So passiv oder friedlich wirkt die Frau in dem Video doch nicht !
    Warum geht sie überhaupt auf die Polizeiabsperrung zu ?
    Ich bin eine Frau ,du darfst mir nichts tun? Auf Krawall gebürstet ? Ich mache ,was ich will !? Was sagt,ruft oder schreit sie ?Was hält Sie in der Hand ?
    Herr Herms, solange Sie diese Fragen nicht beantworten können, habe ich nicht nur den Eindruck,sondern bin ich überzeugt, dass Sie als Essener mit den RWE - Fans sympathisieren .
    Auch wenn ich Sie menschlich verstehen kann, akzeptiere ich keinen halbwahren Bericht in einer Fußballzeitung !
    Dem Berufsethos verpflichtet, sollten Sie demnächst strittige Themen in Verbindung mit RWE ablehnen ! Nicht nur RWE-Fans informieren sich im RS!

    Da kann ich für die Kristallkugel nur hoffen, daß sie in Anwesenheit der Polizei immer passiv und friedlich wirkt. Sonst gibt es scheinbar berechtigt was aufs Maul zu bekommen und etwas Spray darf wohl auch dabei sein.
    Wahrscheinlich war es Notwehr, so frech wie die Frau geschaut hat. Veraergert


    Zuletzt modifiziert von rolbot am 23.05.2018 - 19:23:33
  • Herry 1907 23.05.2018 19:10 Uhr
    Zitatgeschrieben von kristallkugel

    Warum waren denn die "Fans" so aggressiv ? Gab es nachweislich Gründe für ein feindseliges und zum Teil hasserfülltes Verhalten gegenüber den Polizisten ? Oder wollte man nur provozieren, ein bisschen Dampf ablassen und für Randale sorgen?
    "Ein "weiblicher RWE-Fan" wir von einem Beamten attackiert " - ist das neutraler, investigativer Journalismus ,Herr Herms ?
    So passiv oder friedlich wirkt die Frau in dem Video doch nicht !
    Warum geht sie überhaupt auf die Polizeiabsperrung zu ?
    Ich bin eine Frau ,du darfst mir nichts tun? Auf Krawall gebürstet ? Ich mache ,was ich will !? Was sagt,ruft oder schreit sie ?Was hält Sie in der Hand ?
    Herr Herms, solange Sie diese Fragen nicht beantworten können, habe ich nicht nur den Eindruck,sondern bin ich überzeugt, dass Sie als Essener mit den RWE - Fans sympathisieren .
    Auch wenn ich Sie menschlich verstehen kann, akzeptiere ich keinen halbwahren Bericht in einer Fußballzeitung !
    Dem Berufsethos verpflichtet, sollten Sie demnächst strittige Themen in Verbindung mit RWE ablehnen ! Nicht nur RWE-Fans informieren sich im RS!

    Mein Gott, was für ein Bullshit
  • TorschreiRWE 23.05.2018 19:19 Uhr
    Die Frau mit Bierbecher in der Hand geht auf die Polizisten zu und scheint was unschönes zu sagen. Was hält sich eine Frau auch da auf wo ein blödes Männergehabe stattfindet.
  • lapofgods 23.05.2018 19:23 Uhr
    Zitatgeschrieben von TorschreiRWE

    Die Frau mit Bierbecher in der Hand geht auf die Polizisten zu und scheint was unschönes zu sagen.

    Wenn das so sein sollte, dann muss man natürlich mal tüchtig draufhauen. Macht schließlich jeder andere Straßenschläger, der was auf sich hält, auch.
  • jimmy_carter1 23.05.2018 19:24 Uhr
    Man sollte ruhig bleiben und in Demut verlieren können, denn es geht nur um Fußball. Schlucken und nach Hause fahren. Das die Polizei sich mit solchen Asozialen abgeben muß ist traurig genug! Die hätten wichtigere Aufgaben.... Die Vereine sollten für Polizeieinsätze bezahlen !!!!!!!
  • uwe b 23.05.2018 19:35 Uhr
    was dieser polizeibeamte gemacht hat ist vorsätzliche körperverletzung
    und wären das welche von der antifa gewesen hätte die polizei nichts gemacht
  • PepAncelotti 23.05.2018 19:41 Uhr
    Lackschuh
    Das sind kampferprobte Polizisten. Die wurden auf Gewaltsame Selbstverteidigung abgerichtet.
    Manchmal funktionieren deren Hirnwindungen nicht. Und dann ticken die aus. Die sind leicht reizbar.
    Wenn die sich erstmal auf ein Opfer konzentriert haben, dann kann es für das Opfer auch gefährlich werden. Die sind im Grunde wie abgerichtete "Hunde". Man weiß nicht auf welche Reize diese Polizisten reagieren. Am besten nicht zu lange den Blickkontakt suchen.

    Diese Polizisten werden nie begreifen, dass die Fans manchmal nicht auf Aufforderungen reagieren oder zumindest langsam. Sie reagieren deshalb langsamer oder auch gar nicht auf die Aufforderungen, weil sie in dem Moment nicht abschätzen können, was sie falsch gemacht haben. Aber die Polizisten stehen in Lauerstellung um zuzuschlagen... reagieren die Fans nicht, langen sie hin. Da haben die Opfer keine Chance, da heil rauszukommen.
    Für diese Polizisten ist ein Nichtreagieren immer eine Weigerung und eine Provokation, dann schlagen die auf ihre Opfer ein.
  • RoyBär 23.05.2018 19:45 Uhr
    Was hat das mit der Antifa zu tun? Und seid wann sind Polizei und Antifa Freunde?
  • rwoberhausen1969 23.05.2018 19:45 Uhr
    Warum geht der Mop nicht einfach zum Bus ???
    Warum zeigen die RWE Fans immer und immer wieder den Stinkefinger ???
    Die Frau geht auf den Polizisten zu und sagt irgendwas...weiß jemand was sie gesagt hat ???
    Dann schubst der Polizist sie zurück...sie war bereits sehr nah am Beamten dran.
    Dann sieht man deutlich , dass der Polizist bespuckt wird...oder etwa nicht ???
    Durch so einen Schubser in Ohnmacht zu fallen und weggetragen zu werden.. Respekt der Grimme Preis 2019 gehört dieser Dame.
    Komisch, dass mir so etwas noch nie passiert ist.
    Nach dem Spiel gehe ich in die Kneipe oder nach Hause.
    Ich ging noch nie pöbelt mit dem Stinkefinger auf einen Polizisten los und beleidigte ihn. Warum auch ???
  • RWEimRheingau 23.05.2018 20:14 Uhr
    PepAncelotti, hast Du einen Gummiknüppel vor die Hirse bekommen oder was ist sonst Dein Problem? Schon der Begriff „gewaltsame Selbstverteidigung“ schreit zum Himmel, oder hast Du eine andere Art selbiger im Repertoire? Polizisten als abgerichtete Hunde zu bezeichnen, bzw. damit zu vergleichen ist eine Unverschämtheit, wenn nicht sogar eine Beleidigung! Die dort hinbeordert werden, sind froh wenn nichts passiert und sie wieder gesund nach Hause kommen! Vielleicht kommst Du mal in eine heikle Situation und schreist dann laut nach Hilfe, wenn Du Glück hast ist dann evtl. ein „Hund“ in der Nähe, der Dir dann hilft! Ansonsten kann man nur den Kopf schütteln über den Mist den Du da verzapft hast!
  • RWE-Tom 23.05.2018 20:18 Uhr
    Den gezielten Einsatz von Pfefferspray hast du aber schon gesehen, oder?
    Ich glaube nicht, dass das Mädchen geschauspielert hat.

    Als ein paar Essener, die nach dem 2:1 über den Zaun geklettert waren nach Aufmarsch der Polizei auf die Tribüne geflüchtet sind, habe ich es vorgezogen, das Stadion zügig zu verlassen, weil ich auch da das wahllose Versprühen von Pfefferspray befürchtet hatte.
    In diesem Bereich ist dies aber anscheinend ausgeblieben, im Stehbereich leider nicht, wie man auf dem anderen Video sehen kann.
  • TorschreiRWE 23.05.2018 20:22 Uhr
    Zitatgeschrieben von rwoberhausen196

    Warum geht der Mop nicht einfach zum Bus ???
    Warum zeigen die RWE Fans immer und immer wieder den Stinkefinger ???
    Die Frau geht auf den Polizisten zu und sagt irgendwas...weiß jemand was sie gesagt hat ???
    Dann schubst der Polizist sie zurück...sie war bereits sehr nah am Beamten dran.
    Dann sieht man deutlich , dass der Polizist bespuckt wird...oder etwa nicht ???
    Durch so einen Schubser in Ohnmacht zu fallen und weggetragen zu werden.. Respekt der Grimme Preis 2019 gehört dieser Dame.
    Komisch, dass mir so etwas noch nie passiert ist.
    Nach dem Spiel gehe ich in die Kneipe oder nach Hause.
    Ich ging noch nie pöbelt mit dem Stinkefinger auf einen Polizisten los und beleidigte ihn. Warum auch ???

    Volle Zustimmung!Es gibt doch noch normal denkende und handelnde Fans.

    Gegen diese Hirnis muss mit aller Härte vorgegangen werden.Sie kommen nie aus der Spätpubertären Phase raus.


    Zuletzt modifiziert von TorschreiRWE am 23.05.2018 - 20:24:12
  • peterd17 23.05.2018 20:26 Uhr
    Ja und nun RS? Erst in BILD Manier ohne Prüfung die Polizei Pressemeldung kopieren und nun das? Konzept der Polizei aufgegangen?
  • berti270574 23.05.2018 20:28 Uhr
    Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.
  • Hayafranky 23.05.2018 20:37 Uhr
    Ja, ja, die guten Anhänger. Alles böse die sie zurecht in der Ar... treten. Müssten noch mehr Prügel bekommen. Die sogenannten Anhänger, sind nichts als Terroristen. Hätten alle Stadionverbot auf immer, aber warscheinlich gehen sie dann woanders Randale machen. Aber alles Skandal, Revierdoof
  • RWE-Tom 23.05.2018 20:46 Uhr
    Die Wahrheit liegt meistens in der Mitte. Auf beiden Seiten stehen nur Menschen. Bei dem einen ist die Zündschnur länger, beim anderen etwas kürzer.
    Mir ist auch noch nie etwas derartiges passiert, weil ich mich so gut wie möglich von den Brennpunkten fernhalte.
    Ausschließen kann ich aber auch nicht, mal in eine Auseinandersetzung zu geraten.
    Da wäre mir der etwas vorsichtigere Einsatz von Pfefferspray und Gummiknüppeln schon lieb.
  • Hayafranky 23.05.2018 20:55 Uhr
    Hallo RWW-Tom,
    leider gibt es in jedem Verein, Brennpunkte.
    Wenn die Vereine das dulden, ist ja alles gut.
    Kostet nicht genug Geld, aber es muß sich ja noch lohnen, an dieses Pack noch Karten zu verkaufen. Irgendwann gibt es nur noch Sitzplätze und man kann seinen Perso beim Kauf vorzeigen und registrierten. Dann sind wir alle glücklich.
  • Blauroteliebe 23.05.2018 21:05 Uhr
    Was nützt die Nummer,die tragen alle die gleichen,,so bekommt man die Bullerei nicht an den Kragen,
    Wir haben auchmal so ein geiles Spiel in Ratingen gehabt, da haben Fortuna fans pyro gezündet, darauf hin ist die bullerei auf unsere Tribüne, Pfefferspray eingesetzt,auf alles geknüppelt ,ob Frau,ob Kind, ,plus Köter,,,,da hat sogar lakis pfefferspray in die Fresse bekommen,,,,,,
    Ist alles abgelehnt worden, obwohl klar zu erkennen war,das die bullerei ohne Grund reingegangen ist,
    Alle videos als beweismittel abgelehnt,sogar die fotos und videos der Presse
  • Fenriz 23.05.2018 21:10 Uhr
    Das Verhalten der im Video zu sehenden Fans scheint mit "nicht gerade sozial kompetent" freundlich umschrieben. Ändert allerdings nichts daran, dass keine von der Frau ausgehende akute Bedrohungslage für den Polizisten erkennbar ist und dieser sich als Profi anders verhalten muss. Gelingt den allermeisten Polizisten regelmäßig auch sehr vorbildlich.
  • Freigeist 23.05.2018 21:46 Uhr
    Ich bin sprachlos, wie manche hier so ticken. Polizisten sind Beamte, die deeskalierend auf Leute einwirken sollen. Die dürfen eben nicht einfach zuschlagen oder großzügig Pfefferspray verteilen, weil z. b. rumgepöbelt wurde . Das mag sicher nicht immer so einfach sein, wer aber diesen Beruf wählt, sollte das wissen.

    Und warum regt sich eigentlich niemand darüber auf, dass da in dem 2. Video einfach mal Pfefferspray wie blöd versprüht wird, ohne Anlass ? Sowas hab ich auch schonmal im Stadion erlebt, ist also anscheinend kein Einzelfall.
  • goleo 23.05.2018 22:11 Uhr
    Wenn es diese ganzen randalierenden, gewaltbereiten Deppen nicht gäbe, wäre überhaupt keine Polizeipräsenz notwendig. Diese Schwachköpfe sind doch überhaupt erst dafür verantwortlich, das normale Fans unter Generalverdacht genommen werden. Fußball könnte eine friedliche Sportart sein , Minderheiten haben was dagegen, die Mehrheit muss darunter leiden.

    Mal wieder ein ganz starker RS Bericht.


    Zuletzt modifiziert von goleo am 23.05.2018 - 22:57:14
  • rolbot 23.05.2018 22:15 Uhr
    Zitatgeschrieben von goleo

    Wenn es diese ganzen randalierenden, gewaltbereiten Deppen nicht gäbe, wäre überhaupt keine Polizeipräsenz notwendig. Diese Schwachköpfe sind doch überhaupt erst dafür verantwortlich, das normale Fans unter Generalverdacht genommen. Fußball könnte eine friedliche Sportart, Minderheiten haben was dagegen, die Mehrheit muss darunter leiden.

    Mal wieder ein ganz starker RS Bericht.

    Das Problem hast du letztlich bei allen Vereinen. Das ist für die Polizei aber keine Rechtfertigung.
  • Ostwestfale 23.05.2018 22:27 Uhr
    So, wie in dem zweiten Video die Polizei Pfefferspray in die Kurve sprüht, sprenge ich meinen Rasen. Und der wirkt auf mich genauso bedrohlich, wie diejenigen, die da hinterm Zaun stehen. Schon interessant, was einige hier von sich geben, Herrn Kristallkugel beispielsweise quillt der Hass auf RWE-Fans aus allen Poren, für Ronald Reagans Vorgänger sind offenbar per se alle, die in einer Kurve stehen, Asoziale. Wer solche Beiträge schreibt, verdient außer Kopfschütteln im Grunde kein Feedback.
    Ich war Montag selber im Stadion. Gegen Spielende rückten eine Polizeieinheit oben in den an die Emscherkurve angrenzenden Sitzplatzbereich und bahnte sich dabei gänzlich unnötig ihren Weg sehr rustikal. Die Wahrheit liegt oft in der Mitte. Polizisten müssen sich eine Menge bieten lassen und ihre Nerven liegen dementsprechend häufig blank. In meinen dreieinhalb Jahrzehnten in deutschen Stadien habe ich jedoch genug mehr als unnötige Polizeiaktionen erlebt. Die Schönste davon: In Koblenz parkte ich einmal in einer Seitenstraße direkt an der Einmündung zum Stadion. Nach dem Schlusspfiff standen fünf Beamte quasi vor meinem Auto und verweigerten mir den Einstieg in selbiges. Ich müsse aus „Sicherheitsgründen“ ganz außen herum zu meinem Fahrzeug gehen. Als ich meinen Fahrzeugschein präsentierte, nur um zu belegen, dass ich vollkommen sicher zwei Meter weiter in mein Fahrzeug steigen könnte, kreiste bereits ein Gummiknüppel über mir. Und ich habe mein Anliegen keineswegs aggressiv vorgebracht. 20 Minuten später, nachdem ich mit Essener Fanschal durch Scharen von Koblenzer Heimfans gelaufen war, lief ich von hinten auf mein Auto zu, vor dem sich immer noch die mustergültigen Ordnungshüter befanden. Mit dem größten Vergnügen hätte ich da gerne den Stinkefinger gezeigt. Um dann wahrscheinlich sofort in die grüne Minna verfrachtet zu werden. Niemand wird klar sagen können, was genau sich in den obigen Szenen abgespielt hat. Es wird Leute gegeben haben, die sich das Eingreifen der Polizei verdient haben. Was die Dame vorher gesagt hat, weis ich nicht, das klar zu erkennende Draufhauen ist mit ziemlicher Sicherheit nicht zu rechtfertigen, einen körperlichen Angriff auf den Beamten gar es nicht gegeben. Und es ist definitiv ein Unding, eine Fankurve ohne Rücksicht auf Unveteiligte mit Pfefferspray zu beregnen, als handele es sich um die Kufra-Oasen. Und dasselbe würde ich sagen, wenn das mit Oberhausenern passiert wäre.
  • PepAncelotti 23.05.2018 22:33 Uhr
    RWEimRheingau
    Die Bezeichnung "gewaltsame Selbstverteidigung" passt.
    Denn sie trainieren nicht nur Kampfkunst, sondern auch mit Knüppeln zu schlagen und Pfefferspray gezielt einzusetzen.
    Und das ist nicht gewaltfrei.
    Damit sind sie abgerichtet wie Hunde.
    Nagut "Hund" klingt wirklich beleidigend. Dann wie dressierte Pferde.
    Diese Polizisten sind wie dressierte Pferde.


    Zuletzt modifiziert von PepAncelotti am 23.05.2018 - 22:47:15
  • RWE-Tom 23.05.2018 22:47 Uhr
    goleo,
    vielleicht sollte man es auf den Versuch ankommen lassen und mal ohne Polizei ein Spiel durchführen.
    Im Stadion gibt es Ordner und diejenigen, die sich unbedingt prügeln wollen, machen das jetzt auch schon auf der grünen Wiese.
    Die Jugendlichen fühlen sich von der zum Teil übergroßen Polizeipräsenz erst provoziert und wären vielleicht friedlicher, wenn die Aufgebote zumindest reduziert würden und sich etwas mehr zurückhalten.
    In den Blöcken könnten immer noch ein paar Zivilbeamte im Notfall eingreifen und Verstärkung anfordern.
  • RWE-Tom 23.05.2018 22:54 Uhr
    Pep,
    das halte ich auch für Unsinn, was du schreibst.
    Dass die Polizisten mit ihren Waffen auch trainieren ist legitim und richtig.
    Das gilt für Schusswaffen genauso wie für Schlagstöcke und Pfefferspray.
    Das erwarte ich sogar, damit kein Mensch versehentlich tot geschlagen wird.
    Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass es gelehrt wird quer durch den Block auf möglichst viele unbeteiligte Personen zu sprühen.
  • PepAncelotti 23.05.2018 23:56 Uhr
    RWE-Tom
    Ich hab nur geschrieben, dass sie das gezielte Einprügeln lernen und darauf abgerichtet sind. Das Argument der Deeskalation bringt wenig, wenn trotzdem solche Gewaltszenen vorkommen.... gerade durch Kampf-Training.
    Es gibt sicherlich Möglichkeiten es besser zu machen, um unnötige Gewalt zu vermeiden. zb Menschen, die mehr Empathie empfinden einstellen, und das kann man durch Einstellungstests und Fragebögen herausfinden.
    Und man sollte das Verhalten der Fans besser studieren. Zb. ein weiblicher Fußballfan schlägt nicht auf Polizisten ein. Dafür haben die Frauen im Stadion zuviel Respekt, weil die Männer im Stadion eher herrschen. Das sind so Dinge, die die Polizei begreifen müssen. Wenn sie Verhaltensweisen nicht verstehen, müssen sie sie eben lernen.
    Deshalb ist ein Angriff gegen eine Frau totaler Übertreibung.
  • lapofgods 24.05.2018 00:25 Uhr
    Zitatgeschrieben von rwoberhausen196

    Die Frau geht auf den Polizisten zu und sagt irgendwas...weiß jemand was sie gesagt hat ???

    Nö. Aber völlig egal was sie gesagt hat, wäre das kein Grund derartige brachiale Gewalt einzusetzen.

    Zitatgeschrieben von rwoberhausen196

    Dann schubst der Polizist sie zurück...sie war bereits sehr nah am Beamten dran.

    Sie war nah am Beamten dran, aber da passiert doch rein gar nix. Nach dem "Schubser" liegt sie flach auf dem Boden und muss weggetragen werden.

    Zitatgeschrieben von rwoberhausen196

    Dann sieht man deutlich , dass der Polizist bespuckt wird...oder etwa nicht ???

    Vielleicht bin ich blind, aber ich sehe das auch auf nem 27-Zöller nicht. Jedenfalls nicht vor der Attacke und dem ebenfalls überzogenen Pfefferspray-Einsatz.

    Zitatgeschrieben von rwoberhausen196

    Durch so einen Schubser in Ohnmacht zu fallen und weggetragen zu werden.. Respekt der Grimme Preis 2019 gehört dieser Dame.

    Das Niveau dieser Aussage spricht für sich selbst. In Bochum liegt ein Polizist aufgrund des Sturzes nach einem Schlag im Wachkoma. Ohne Preis.
  • rotweissmarkus 24.05.2018 00:53 Uhr
    Umgang mit Konfliktsituation ,das kann man auch anderes regeln, in dem man zunächst das angetrunkene Mädchen zurückweist, in dem man mit ihr spricht .
  • lordbauch 24.05.2018 01:11 Uhr
    Ich habe mir das Video gar nicht erst angesehen...der Polizist, der gerade mal die Nerven verliert, ist wahrscheinlich derselbe, der eingesetzt wird, wenn es denn mal wieder eine Großaktion in Altenessen gibt, um die allzu oft verfluchten Clans auszuheben...Lieber Polizist, schütze also bitte ungeprüft die Bevölkerung vor all dem Unrat der Welt, mach aber bitte bei randalierenden Fussball Chaoten bitte den Unterschied...es war ein Pokalfinale zwischen RWO und RWE ... ??? Hm...Mama hat schon in den 80ern verboten, dass der Kleine auf die Straße darf, wenn so etwas anstand . . . Mäuschen, selber Schuld!
  • Düssel-Eddy 24.05.2018 07:21 Uhr
    Auf dem Video sieht es unverhältnismäßig aus. Jedoch ist dort nicht alles wegen der Bäume zu sehen.
    Polizisten werden nicht abgerichtet sondern trainiert.
    Was die Frau gemacht hat ist nicht zweifelsfrei zu sehen, geschweige denn zu hören. Hier fokussiert man sich vorwiegend auf das Verhalten des Polizisten.
    Alkoholisierte und agressive Frauen sind im Übrigen nucht selten schlimmer als Männer.
  • RWO-Oldie 24.05.2018 07:59 Uhr
    Insgesamt sieht das Verhalten der Polizei überzogen aus. Natürlich kann man die Gesamtsituation nicht einschätzen, aber es sind Szenen, die einen nachdenklich stimmen. Ist ein Fußballspiel es das Wert?

    Bei aller Rivalität und auch Aggressivität muss man doch mal spätestens mit dem Abpfiff den Kopf wieder einschalten können. Leider können manche da nicht umschalten. Ich werden diese Gewalt nie verstehen. Aber es steckt wohl immer noch zuviel Tier in uns Menschen. Egal ob mit oder ohne Uniform.
  • Düssel-Eddy 24.05.2018 08:29 Uhr
    Hier spricht keiner über die paar Polizisten/innen , die im Innenraum damit beschäftigt waren, die oberhausener Platzstürmer zurückzuführen. Da lief alles total friedlich ab.
  • rotweissmarkus 24.05.2018 12:20 Uhr
    Eigentlich ein normaler Abmarsch einer Handvoll Fans an einer ganz engen Stelle am Ausgang eigentlich stehen die Polizisten sehr unpassend sie hätten etwas weiter rechts hinten stehen müssen .
    Ein Soziales Gefälle braut sich da auf. In der 1 Klasse hätte es heißen müssen Sehr Geehrte Dame Euer hoch würden von RWE würden sie freundlicher weise das Stadion verlassen wir haben gleich Feierabend aber ein date ist nicht ausgeschlossen .danke sehr , küss die Hand .
    Frauen schlägt man nicht, was sind das für manieren heut zu tage.
    ( wer bin ich wer bis du) Ich würde es aber in diesem Sonderfall ohne Anzeigen belassen wer austeilt mus auch einstecken . Guter Kommentar von Lordbauch .
  • RWO84 24.05.2018 20:07 Uhr
    Sofort ausser Dienst stellen!!! Natürlich ist Polizeiarbeit bei so einem Spiel bestimmt nicht die Kirsche auf der Torte... wenn man in so Situationen als Polizist keinen kühlen Kopf bewahren kann, hat man sich den falschen Beruf ausgesucht.
  • goleo 24.05.2018 22:14 Uhr
    Ich verstehe wirklich nicht was hier teilweise ein Unsinn zusammengeschrieben wird. Ich habe mich selber auch schon in Situationen nach Fußballspielen befunden, die ich auch bezogen auf den Polizeieinsatz unangemessen und unglücklich fand, mich auch als friedlicher Fan wütend gemacht haben. Und trotzdem nervt mich diese ständige Verdrehung der Tatsachen und Ursprünge, warum es so ist. Warum der Polizeieinsatz überhaupt da ist! Bestimmt nicht, weil die Polizei Langeweile hat und Bock hat irgendwelche Fans willkürliche zu vermöbeln. Der ursprüngliche Ausgangspunkt, warum es heutzutage so ist bei Fußballspielen, sind allein gewalttätige Fans, wobei, das sind keine Fans. Vermummung, Rauchbomben, Böller, Prügeleien, zerlegte Zugabteile, vollgekackte Bierbecher, die geworfen werden, was hat das mit Fußball zu tun? Warum schmeißt ein RWE Fan nach dem Spiel permanent Bierbecher in den Ausgangstunnel auf die Polizisten? Hat man als Polizist Beleidigungen und Anpöbeln mitgebucht? Oder gibt es vergleibare Situationen beim Tennis, Handball oder Basketball? Habe ich zumindest noch nie darüber gelesen. Wenn Fußball friedlich wäre, gäbe es diese Diskussion hier nicht. Punkt.
  • RWEimRheingau 24.05.2018 22:39 Uhr
    goleo, ich habe mich dazu bereits ähnlich geäußert, denn genau so ist es. Sicherlich gibt es bei der Polizei auch den Einen oder Anderen, der überzieht und seine Exekutivrechte mehr oder weniger missbraucht, aber das sind doch eher die Ausnahmen. Fakt ist und bleibt, die Beamten und Beamtinnen werden mehr und mehr zum Spielball der Null-Respekt Klientel und sind mittlerweile auch massiven körperlichen Attacken ausgesetzt. Ich jedenfalls möchte nicht mit einem Polizisten tauschen und habe grundsätzlich Respekt vor deren Arbeit!
  • Ostwestfale 24.05.2018 23:38 Uhr
    Respekt habe ich auch vor der Arbeit von Polizisten, dennoch habe ich beim Kauf einer Einzrittskarte für ein Fußballspiel nicht Pfefferspray inklusive gebucht. Und das hat nichts mit „Verdrehung“ von Tatsachen zu tun.
  • Franky4Fingerz 24.05.2018 23:56 Uhr
    Als Mann im Ganzkörper-Schutz-Anzug kloppt sich ein junges Mädchen gut weg. Das hat der Herr Papa schließlich früher auch im Feinripp-Unterhemd mit Mama gemacht.

    Ein vorbildlicher, traditionsbewusster Repräsentant des Staates in Aktion!
    Was soll dieses Hippie-Gelaber, er dürfe dies nicht?
    Die Exekutive hat das alleinige Gewaltmonopol und vermummt und anonym setzt sich das am schönsten um...

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.