Startseite

RWO - RWE
Baier und Neitzel rechnen mit dem Schiri ab

(53) Kommentare
Foto: Michael Ketzer

Unmittelbar nach dem Abpfiff des Niederrheinpokal-Finals zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen (2:1) entlud sich der Ärger auf Seiten der Essener.

RWE-Kapitän Benjamin Baier rannte wutentbrannt in Richtung Schiedsrichter-Gespann, brüllte gegen Schiri Markus Wollenweber und seine Assistenten. Grund für den Ärger: der Oberhausener Siegtreffer von Yassin Ben Balla. Zum einen stand Robert Fleßers zuvor klar im Abseits, zum anderen soll der Ball nicht hinter der Linie gewesen sein. Die Fernsehbilder konnten die Situation auch nicht klar zeigen. Die Wut war dementsprechend groß.

Im Interview mit der ARD griff Essens Trainer Karsten Neitzel Wollenweber und Co deutlich an: "Wir haben den Finaltag der Amateure, warum sollen die anderen dann nicht auch Amateure sein?“, sagte er in Richtung der Schiedsrichter. Im Gespräch mit RevierSport nahm er die Kritik etwas zurück. „Wir brauchen nicht jammern. Es ist so und wir müssen in der Niederlage jetzt sagen, dass wir es verpasst haben, vorher das 2:1 zu machen. Darum geht es. Wir können es nicht beeinflussen, ob er da die Fahne hebt.“

Auch viele Minuten nach dem Abpfiff hatte Baier hingegen immer noch Schwierigkeiten, Worte für die Ereignisse zu finden. Auch nicht zum Siegtreffer der Oberhausener: „Dazu sage ich lieber nichts. Fakt ist, dass wir verloren haben und das ist schwer in Worte zu fassen. Wir wollten unbedingt den Pokal holen, das ist uns nicht gelungen.“ Die Fernsehbilder hatte er zu diesem Zeitpunkt zwar noch nicht gesehen, aber: „Was man hört, bestätigt meine Einschätzung. Ich habe den Ball nicht drin gesehen, davor war eine Abseitssituation. Aber da brauchen wir nicht drüber reden.“ Baier weiter: „Man muss auch mal darüber nachdenken, dass es hier um sehr viel geht. Da sollte man die richtigen Leute drauf ansetzen.“

Spätestens nach dieser Aussage wurde die Kritik am Unparteiischen deutlich. Schließlich kostet diese Niederlage dem Verein nicht nur mehr als 100.000 Euro an Prämie für den Pokalsieg, sondern auch die Einnahmen für die erste Runde im DFB-Pokal. Dort hätte den Bergeborbeckern ein Duell gegen einen Erst- oder Zweitligisten gewunken. In den letzten drei Jahren traf RWE auf Fortuna Düsseldorf, Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach, scheiterte in allen Spielen denkbar knapp. Baier: „Das ist extrem bitter, das dauert auch noch, bis wir das verarbeitet haben. Die Jungs in der Kabine sind alle niedergeschlagen.“

Zu den Tumulten auf dem Rasen verweigerte er die Aussage: „Dazu sage ich lieber nichts, bevor man das an den Karren gepisst bekommt. Jeder hat gesehen, was passiert ist.“

(53) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Ostwestfale 21.05.2018 22:27 Uhr
    Ich kann mich nicht daran erinnern, wann RWE
    das letzte Mal so beschissen worden ist wie heute. Und der Oberhausener Witzfigurenparade auf dem Rasen sage ich nur, man sieht sich immer zweimal im Leben.
  • 21.05.2018 22:41 Uhr
    ....wann RWE das letzte Mal so beschissen worden ist wie heute. ......

    Fehler entdeckt?
    Es muß richtig lauten: ....so beschissen ist wie heute...
  • Brückenschänke 21.05.2018 22:42 Uhr
    Der 12. oder 15. Artikel des RS zum Pokal-Finale.
    Meine Güte, was müsst Ihr es nötig haben.
  • Ostwestfale 21.05.2018 22:44 Uhr
    Tja, Oberlusche. Dann spül dir mal die Äuglein aus.
  • 21.05.2018 22:44 Uhr
    ...und nächste Saison macht sich Schonnebeck zur Nummer 1 der Stadt!
  • Freigeist 21.05.2018 22:45 Uhr
    Richtig Benjamin, mehr ist zu diesem Skandal nicht zu sagen.

    Zeigen wir den. Ob's in der neuen Saison, wo der Hammer hängt.
  • Ostwestfale 21.05.2018 22:47 Uhr
    Ach ja, der Sportbegeisterte. Geiles Paradoxon dieser Nick.
  • xermy 21.05.2018 22:52 Uhr
    Ja liebe Essener, mag sein, dass der Ball nicht drin war, dieses mal hatte RWO das Glück. Aber über die gesamte Saison steht ihr doch wieder unter RWO. Also wer ist die Macht vom Niederrhein ?
    Mein Typ: Kaufen und üben für 2019
  • MB12 21.05.2018 22:54 Uhr
    Dann holen wir eben nächstes Jahr die Meisterschaft und verabschieden uns von OB. Und das für immer.
  • webgard 21.05.2018 22:55 Uhr
    ja, so wird vom DFB eben Einfluss genommen auf Spielabläufe. Und da das so offensichtlich ist, gehen die Emotionen so hoch. Danach distanziert man sich von den aufgepuschten Chaoten und kassiert weiter am lukrativen Fussballgeschäft. Ob als DFB, Reviersport oder sonstwas. Heute hat RWO mit einem irregulärem Tor ein wichtiges Spiel gewonnen. Welche Mannschaft , welchen Spieler hat so etwas wirklich weitergebracht ?
    Aus dem Spiel kommt gestärkt hervor - nur der RWE !
  • Alles für Schalke 21.05.2018 23:00 Uhr
    @oberlusche: Haha, sehr gut. Vermutlich aber zu anspruchsvoll für RWE Fans....

    Ansonsten, so wie häufig im Fußball, ne enge Kiste. Aber in der Niederlage erkennt man wahre Größe. Aus meiner Sicht sind die Essener einfach schlechte Verlierer. Der Treffer war regulär, warum also die Aufregung? Fußball ist und bleibt halt ein Ergebnissport.
  • Ostwestfale 21.05.2018 23:00 Uhr
    @ Xermy
    Deine Tipps sind ebenso interessant wie der Rest aus Ob. Null und nichtig.
  • Staublunge 21.05.2018 23:00 Uhr
    Strittig ja, Skandal nein!

    Ich finde es hier allgemein gerade sehr unangebracht, wie hier so eine ausufernde Flut an Artikeln lanciert wird, die sich fast alle nur um die Befindlichkeiten der Essener drehen oder gar den Eindruck erwecken es habe eindeutig der Falsche gewonnen. Vereinsmagazin von RWE oder watt?

    Darf der Sieger hier keine große Bühne bekommen?

    Ich dachte Oberhausen ist auch Revier, Reviersport??

    Lässt tief blicken, wenn man sich hier demonstrativ verweigert, sich mit dem Niederrheinpokalsieger zu freuen, weil er nicht RWE heißt.

    Für RWO ist das heute ein lange herbeigesehnter Feiertag. RWO ist heute ganz eindeutig die größere Nummer.
    Und hier geht es ausschließlich um die Tragik für RWE. Das ist reichlich einseitig, ein bisschen unsportlich und auch respektlos.
  • Ostwestfale 21.05.2018 23:02 Uhr
    @Alles für Schalke
    Du äußerst dich als Nichtbetroffener zum Thema Anspruch? Delikat.
  • RWE-ole 21.05.2018 23:02 Uhr
    @Alles für Schlacke:
    Darauf, dass der Treffer regulär war, würdest du sicherlich jeden Meineid schwören
  • Ostwestfale 21.05.2018 23:09 Uhr
    @ Staublunge
    Du magst dir sehr gefallen in deinem intellektuell angehauchten Pseudo objektiven Geschwafel. Wenn man deiner „Logik“ folgen soll, hätte das Spiel ja gar nicht angepfiffen werden dürfen, da RWO es ja ohnehin über die Maßen verdient hätte. Wieso eigentlich? Ich halte es in der Tat für erwähnenswert, dass die Truppe, die 90 Minuten den Rückwärtsgang einlegt, durch ein doppelt und dreifach irreguläres Tor am Ende gewinnt. Ist im Fußball so. Aber dein salbungsvolles Gelaber ist hart an der Grenze der Unerträglichkeit.
  • 21.05.2018 23:12 Uhr
    Besser gespielt aber trotzdem verloren (Eigenes Versagen). Beschiss geht anders. Ohne Tortechnik war es halt eine 50/50 Entscheidung. Diesmal kein Glück gehabt RWE.
    Vielleicht habt ihr dieses Glück in der kommenden Spielzeit. Wenn ihr aufsteigen wollt, benötigt ihr eine gute Portion davon - oh, ich vergaß, euer Aufstieg ist ja schon jetzt wieder so gut wie sicher - wie in jedem Jahr. Da braucht ihr ja kein Glück!

    Meine vor Freude tränenden Augen habe ich mir übrigens schon im Stadion gewaschen. Quasi mit gereinigtem Wasser im Sanitärbereich der Emscherkurve.

    Gleich werde ich noch duschen; weil der RWE dieses Spiel so hergeschenkt hat, habe ich mich ein nämlich ein kleines (wirklich sehr kleines) Bisschen
    vor Lachen nass gemacht. Im wahrsten Sinne des Wortes ein Tropfen auf dem heißen Stein. Genau so wie die Aufstiegsambitionen des großen RWE.
  • Ostwestfale 21.05.2018 23:15 Uhr
    @ Oberlusche
    Glückwunsch zur absoluten Kongruenz von Nick und Qualität der Beiträge. Ansonsten gilt wie immer, wer zuletzt lacht, lacht am Besten.
  • 21.05.2018 23:17 Uhr
    @Ostwestfale

    Ich komme ja zum Glück aus dem Lachen nicht mehr heraus, wie soll ich denn dann zuletzt lachen können?
  • 21.05.2018 23:19 Uhr
    @Ostwestfale, du alter Lateiner...

    ich vergaß: Immerhin ist die Qualität meiner Beiträge besser als das Spiel des RWE.
  • essen8 21.05.2018 23:20 Uhr
    Ab heute steht der Aufstieg im Vordergrund Nur Der RWE
  • Ostwestfale 21.05.2018 23:28 Uhr
    Ach, Oberluschilein, selig sind die geistig Armen.
  • goleo 21.05.2018 23:30 Uhr
    Wenn das Tor angeblich strittig ist, aber x Fotos und Kameraeinstellungen nicht das Gegenteil beweisen, über was wird dann hier spekuliert und wieso ist es dann irregulär? Und wieso ist es dann Beschiss? Einfach nur schlechte Verlierer.
  • lapofgods 21.05.2018 23:40 Uhr
    Zitatgeschrieben von goleo

    Wenn das Tor angeblich strittig ist, aber x Fotos und Kameraeinstellungen nicht das Gegenteil beweisen, über was wird dann hier spekuliert und wieso ist es dann irregulär? Und wieso ist es dann Beschiss? Einfach nur schlechte Verlierer.

    !!!
  • Ostwestfale 21.05.2018 23:43 Uhr
    Das Niveau des Gewinners durften ja heute alle genießen. Wahrhaft vorbildlich. Von so WM-Makottchen kann man sich ja einiges abschauen.
  • goleo 22.05.2018 00:16 Uhr
    Vom Niveau des Verlierers nach dem Spiel auch. Der RS unternimmt auch wieder alles, den Fokus nur in eine Richtung zu lenken. Vorbildlicher objektiver Journalismus. - Ich freu mich trotzdem.
  • lapofgods 22.05.2018 00:27 Uhr
    Zitatgeschrieben von goleo

    Der RS unternimmt auch wieder alles, den Fokus nur in eine Richtung zu lenken. Vorbildlicher objektiver Journalismus.

    RWE-Fanzine halt. Der Rest ist nur Beiwerk. Mal gucken wer morgen wieder von RWE träumt ...
  • TWIN1907 22.05.2018 01:08 Uhr
    Ob der Ball hinter Linie war oder nicht : geschenkt ! Ich denke mal der schiri hätte Elfmeter gepfiffen hätte er den Treffer nicht anerkannt . Was ich für wirklich fatal halte ist diese unglaublich klare abseitsposition nicht zu sehen . Für normal hätte sogar der andere Linienrichter das sehen können von der anderen Seite des Spielfeldes .
    Nutzt aber letztenendes alles aufregen nichts , man hatte es mehrfach selber in der Hand mindesten 2-3:1 zu gewinnen . Macht man die Dinger vorne nicht....

    Für mich bleibt die Erkenntnis das mir diese Oberhausener heute erschreckend schwach vorkamen. diese Mannschaft sollte nächste Saison in dieser Verfassung niemanden in Ehrfurcht erstarren lassen .

    Viel Spaß im Pokal und Glückwunsch zum Sieg .

    Die Vorkommnisse nach dem Spiel sind denke ich in einem solchen Stadion nicht untypisch . Wäre aber vermutlich auf anderer Seite nicht anders gewesen also was soll’s . Wir hatten immerhin kein wirkliches Pyro dabei im Gegensatz zu den letzten Begegnungen gegen tamponcity .

    Achso und Glückwunsch das ihr Jahr um Jahr besser im Spiel um die goldene Ananas seid und vor uns steht ^^
  • Ostwestfale 22.05.2018 02:15 Uhr
    Goleo, der Verlierer hat Anstand bewiesen, der vom Schiedsrichter protegierte Gewinner in keiner Weise. Du bist auch so eine kleine von Neid zerfressene Giftspritze.
  • Mystique 22.05.2018 06:22 Uhr
    Den "Anstand" sieht man ja in jedem deiner Posts Ostwestfale. Anstatt fair zu gratulieren, pöbelst du in jedem Beitrag herum und machst einen auf schlechten Verlierer. Da scheint der Fruststachel aber richtig tief zu sitzen. RWO hatte heute eben das Glück, welches RWE die letzten drei Jahre im Pokal hatte, so einfach ist das...
  • Ostwestfale 22.05.2018 06:28 Uhr
    Es tut mir leid, dass ich eine eigene Meinung zu dem habe, was da abgelaufen ist, um darin pöbeln zu sehen, muss man wirklich über mystische Fähigkeiten verfügen.
  • rotweissliebe 22.05.2018 07:35 Uhr
    Man sollte das Ganze objektiv betrachten: Oberhausen hat gewonnen, ob mit regulären Treffer oder nicht, ist im Nachhinein vollkommen egal. Wir hätten den "Treffer" auch dankend angenommen, auch das ist Fakt! Schade um die 100.000 €, hätten wir sicherlich gut gebrauchen können. Allerdings war das Spiel gegen Mönchengladbach letzte Saison auch das einzig herausragende der gesamten Saison und musste oft als Alibi herhalten. Volle Konzentration auch die kommende Saison, wird schwer genug......
  • boh 22.05.2018 08:01 Uhr
    Man muss es positiv sehen. Die erste dfb-runde hat uns die letzten Jahre nicht viel gebracht. Jetzt gibt es nur einen Fokus! Und die einmalige Chance - der Meister steigt auf. Voller Angriff, hurra!
  • Ostwestfale 22.05.2018 08:08 Uhr
    @rotweisseliebe
    Recht hast du damit. Und damit soll es dann auch gut sein. Hatte vielleicht gestern ein oder zwei Stauder zu viel. Und natürlich sitzt der Frust tief, wenn man auf eine solche Art verliert, aber rückgängig machen kann man es natürlich auch nicht mehr. Immerhin hat es Neitzel geschafft, der RWE-Truppe ohne personelle Veränderungen ein neues Gesicht zu verpassen. Also, Glückwunsch nach Oberhausen und @Goleo, sorry für die Giftspritze.
  • goleo 22.05.2018 09:13 Uhr
    @Ostwestfale
    Es fällt mir nach deinen Bemerkungen etwas schwer, Entschuldigung aber angenommen. Und noch was, ich bin auch nicht von RWE Hass zerfressen! Das ist ein starkes Wort und liegt mehr fern. Ich freue mich auf Derbys mit den üblichen Frotzelein und sehe das rein sportlich. Punkt.

    Zum Thema. Was nicht neu ist, aber platt und offensichtlich, dass hier nicht ein Artikel steht mit Überschrift: RWO ist Niederrheinpokalsieger. Stattdessen nur negative Headliner: Finale wird in Frage gestellt, Mit Schiri wird abgerechnet, heftige Krawalle, RWE Bank von Wind beschädigt ist sogar eine Meldung wert. Die Absicht ist klar, das Finale soll wieder nach Essen geschrieben werden, da ist alles besser. Was soll das? Steht da nicht Ehrlich&Echt unter Reviersport?

    Der Platzsturm war blöd, aber friedlich. Die Freude und Sehnsucht nach dem Pokal war aber die Antriebskraft und nichts anderes. Die Fans gingen zurück. Muss und darf nicht passieren. Ist aber in Essen auch schon in der jüngeren Vergangenheit passiert inkl. Spielunterbrechung. Der Schmähgesang vom Jungspund musste auch nicht sein. Überflüssig. Aber einen Artikel wert? Ich lese aber nichts davon, das im Essener Block ordentlich randaliert wurde. Die Hunderschaften rannten alle hinter die Gästekurve nach dem Spiel. Dann lese ich Bilanz der Polizei: 13 Anzeigen. Hmh. 13 Anzeigen schwere Krawalle, passt für mich nicht zusammen. War wohl doch nicht so schlimm. Aber Überschriften bleiben im Kopf hängen und der neutrale Leser hat seine Meinung. -Der RS sollte sich mal wieder auf das Wesentliche besinnen und aufpassen, das man durch seine eindimensionale und reißerische Berichterstattung nicht zusätzlich Fanhass befeuert.

    Wir haben insgesamt ein spannendes, wenn auch nicht gutes Pokalspiel in einem vollen Stadion bei bestem Wetter gesehen. Diesmal war RWO das glücklichere Team, Essen spielerisch besser, RWO verkrampft, aber siegreich. In den letzten Jahren oftmals andersrum. Also so what!?
  • Ostwestfale 22.05.2018 09:19 Uhr
    @Goleo
    Für die Überschriften und Artikel kann RWE nix. Dass ein zukünftiges Finale nach Essen geschrieben werden soll ist deine Interpretation. Ansonsten hast du Recht, Anzahl und Tendenz der Artikel sind eher reißerisch denn sportlich.
  • Tribünenhocker 22.05.2018 09:26 Uhr
    Der Ball war vielleicht drin, vielleicht hat er die Linie aber auch nur zu 95% überschritten. Skandal sieht anders aus. Und das Abseits,
    Steinmetz versucht aus 30m aufs Tor zu schießen und Lucas hält den Fuss hin und buchsiert den Ball zu Fleßers. Wertet der Linienrichter dieses Zuspiel als vom Gegner kommend, ist es kein Abseits.
  • al-mauso 22.05.2018 09:41 Uhr
    RWO hat sich gestern in Bayern-Manier im Schlaf beschissen. Das sehe ich auch als Oberhausener... der Ball war nicht drin. Punkt.
    Aber es ist ja auch vollkommen egal. Über den gesamten Wettbewerb gesehen hat es RWO verdient. Ich freue mich einfach nur, dass der Pokal ENDLICH wieder in OB ist. Die Überschriften der Reviersport oder die Befindlichkeiten der Essener sind mir dabei sowas von egal!!
  • Tom-MS 22.05.2018 09:46 Uhr
    Das Tor ist das Ergebnis einer Tatsachenentscheidung, die man auch vertreten kann..mehr muss man dazu auch nicht äußern!
  • RWOlli 22.05.2018 10:03 Uhr
    Wenn ich das schon wieder alles lese! :-(
    Mimimi...
    Seid doch mal ehrlich, wenn euch dieses vermeintliche Tor gelungen wäre, würdet ihr jetzt noch mit der Fahne durch Essen rennen.

    Also immer schön fair bleiben, diesmal waren wir halt mal ran!!!

    Und nächstes Jahr alles wieder von vorne.
    Das ist doch gerade der Witz!
    Sonst wäre es zu langweilig.
    Ne, liebe Nachbarn?
  • Herry 1907 22.05.2018 10:14 Uhr
    Über das Tor zum 2:1 von RWO zu sprechen ist müßig. Tatsachenentscheidung. Fertig aus.

    Viel schlimmer finde ich, dass bei einem DFB-Pokal Endspiel ein klarer Elfmeter trotz Videobeweis und mehrmaliger Betrachtung der Szene nicht gegeben wird. Und das von einem Schiedsrichter, dem bis heute einen zweifelhaften Ruf hat.

    Hier zur Erinnerung ein Auszug aus einem Artikel von Zeit Online:
    „Zwayer war Linienrichter von Robert Hoyzer, der 2004 über Monate mehrere Spiele der Zweiten Liga, der Regionalliga und im DFB-Pokal manipulierte.“
  • cicco39 22.05.2018 10:34 Uhr
    Hier kann keiner genau beweisen,ob der Ball im Tor oder nicht im Tor war.Und am aller schlimmsten ist hier dieser Ostwestfale.Zu jedem Kommentar ,ein Kommentar ;-) Der ärgert sich ja wund.Spricht von eigener Meinung und spricht die hier fast jedem Anderen ab.Unmöglich. Heulsuse ist noch untertrieben.
  • Red1907 22.05.2018 10:47 Uhr
    Natürlich habe ich mich über den Gegentreffer geärgert, gerade wenn es unklar war ob der Ball drin war oder nicht. Das Ding wurde im bereits im Mittelfeld nicht gut verteidigt und so ist das Ding erst ins rollen gekommen.

    Es gab genug Möglichkeiten das Spiel früher zu entscheiden aber ein hervorragender RWO Torwart hatte was dagegen.

    Ergo: An die eigene Nase fassen!!!
  • Shels 22.05.2018 11:18 Uhr
    Naj jetzt spielen sie in der Bayernklasse..... als schlechte Verlierer!
  • Fortschritt 05 22.05.2018 12:58 Uhr
    Gottlob haben se einmal NICHT gewonnen und müssen damit ihre Fehlinvestitionen in Spieler, Trainer und vor allem Vorständler diesmal aus der eigenen Taschen bezahlen :-) Diese 150 Artikel über die Befindlichkeit dieses RWE-Kasperltheaters, wozu gibt sich diese "Zeitung" RS noch her? Ich gönne es Sommer und dem RWO eh viel mehr, also: Herzlichen Glückwunsch, RWO, vom KFC Uerdingen!!!
  • Herry 1907 22.05.2018 13:39 Uhr
    Zitatgeschrieben von Fortschritt 05

    Gottlob haben se einmal NICHT gewonnen und müssen damit ihre Fehlinvestitionen in Spieler, Trainer und vor allem Vorständler diesmal aus der eigenen Taschen bezahlen :-) Diese 150 Artikel über die Befindlichkeit dieses RWE-Kasperltheaters, wozu gibt sich diese "Zeitung" RS noch her? Ich gönne es Sommer und dem RWO eh viel mehr, also: Herzlichen Glückwunsch, RWO, vom KFC Uerdingen!!!

    Freue mich schon auf die Duelle mit Uerdingen nächste Saison, werden bestimmt heiße Spiele, wenn beide um den direkten Aufstieg spielen. Sorry mein Freund, aber diese Saison ist Waldhof dran, die haben es einfach verdient.
  • Red1907 22.05.2018 13:44 Uhr
    @ Fortschritt 05

    Alle Artikel über RWE inhalieren, dumme Beiträge dazu verfassen und sich dann beschweren...vielleicht solltest du Zeitung wechsel?!
  • Herry 1907 22.05.2018 13:45 Uhr
    Zitatgeschrieben von Shels

    Naj jetzt spielen sie in der Bayernklasse..... als schlechte Verlierer!

    Schlechte Verlierer? Wohl das falsche Spiel gesehen was? RWE hat sich absolut fair verhalten.
    Und was Bayern betrifft: Wenn man so betrogen wird, kann so eine Reaktion vorkommen. Ich hätte mich da nicht anders verhalten.
  • Ostwestfale 22.05.2018 14:30 Uhr
    @Cicco
    Danke für die Blumen. Aus deinem Mund sicherlich ein Kompliment.
  • RWE_in_pfaffenhofen 22.05.2018 18:19 Uhr
    Dann muß ich ich nochmals aktiv werden:
    Von Anfang war es mir Wurscht, ob wir dieses Spiel gewinnen.
    Priorität hat einfach nur der Aufstieg !!¡

    Nun, nach dem Spiel, es wäre ganz klar ein Sieg drin gewesen, 85 min. dominiert und meiner Meinung nach klare Chancen für ein 3-5: 1 gehabt.
    Egal, Doppelbelastung fällt nun weg und man kann sich voll auf die Liga konzentrieren.

    Nur der RWE
  • debbekooche 22.05.2018 19:12 Uhr
    Zitatgeschrieben von RWE_in_pfaffenh

    Dann muß ich ich nochmals aktiv werden:
    Von Anfang war es mir Wurscht, ob wir dieses Spiel gewinnen.
    Priorität hat einfach nur der Aufstieg !!¡

    Nun, nach dem Spiel, es wäre ganz klar ein Sieg drin gewesen, 85 min. dominiert und meiner Meinung nach klare Chancen für ein 3-5: 1 gehabt.
    Egal, Doppelbelastung fällt nun weg und man kann sich voll auf die Liga konzentrieren.

    Nur der RWE
    die Kohle und den Pokal hätten wir doch gerne mit nach Essen genommen.und wo siehst du eine doppelbelastung?
  • RWE_in_pfaffenhofen 22.05.2018 19:40 Uhr
    DFB-Pokalrunde/Regionalliga =Doppelbelastung....

    PS. Grummelpaessle gemacht.

    Nur der RWE !
  • beruma 23.05.2018 18:42 Uhr
    Also mal an alle Essener und Oberhausener die es interessiert!
    RWE war besser und hätte es verdient gehabt das Spiel zu gewinnen!
    RWO hat aus keiner Torchance 2 Tore gemacht, wenn man auch um das letzte Tor streiten kann. Es scheint, als hätte die neue Tribüne in Oberhausen den ball üer die Linie geschrien. Sicherlich ist es für die Essener schwer zu verstehen, dass Sie in der neuen Saison nicht im DFB Pokal mitspielen dürfen, aber mal ehrlich, als Pokalvertreter des Niederrhein
    habt Ihr auch nicht mehr als die 1. Runde geschafft. Wenn Ihr eine Mannschaft und Fans hättet, die mit Anstand verlieren könnten, würde es dem gesamt Verein besser zu Gesicht stehen.
    Aber nein jetzt ist das Schietsrichtergespann und alle anderen schuld.
    Ihr hattet auf dem Platz genug Möglichkeiten das Spiel für Euch zu endscheiden.
    Zu RWO möchte ich sagen, in so einem Endspiel sollte man vor heimischer Kulisse besser darstellen. Ein haltbarer Fernschuss und das endscheidene Tor haben heute gereicht. Im DFB-Pokal muss da schon mehr kommen, sonst ist in Runde eins auch wieder Schluss.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.