Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Steinmeier trifft Özil und Gündogan
"Heimat gibt es auch im Plural"

(7) Kommentare
Foto: dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier teilte am Samstagabend mit, beide Spieler hätten den Wunsch geäußert, ihn zu besuchen. Es sei ihnen wichtig gewesen, entstandene Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

Nach dem scharf kritisierten Treffen der deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan haben die beiden Fußballer nun mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gesprochen.

"Wir haben lange gesprochen, über Sport, aber auch über Politik", postete Steinmeier via Facebook. Der deutsche Fußball habe beide Spieler groß gemacht. Ihre Geschichte spiegele die Erkenntnis wider: "Heimat gibt es auch im Plural." Ein Mensch könne mehr als eine Heimat haben, und neue Heimat finden, betonte Steinmeier. "Das hat die Bundesrepublik für Millionen von Menschen bewiesen und es hat uns bereichert."

Özil sagte demnach bei dem Treffen: "Ich bin hier aufgewachsen und stehe zu meinem Land." Und Gündoğan betonte: "Meine Familie stammt aus Dursunbey. Ich bin in Gelsenkirchen geboren. So wie die Heimat meiner Eltern auch ein Stück Heimat für mich ist, so ist Deutschland heute eindeutig mein Land und mein Team." Steinmeier sagte daraufhin: «Und mit Deutschland werden Sie Weltmeister!"

Özil und Gündogan hatten Erdogan bei einem Termin in London am vergangenen Sonntag Trikots ihrer Vereine FC Arsenal und Manchester City überreicht. Die von Erdogans Partei veröffentlichten Bilder hatten schnell ein harsches Echo ausgelöst. Auf dem Trikot, das Gündogan an Erdogan überreicht hatte, stand handschriftlich über der Signatur auf Türkisch: "Für meinen verehrten Präsidenten - hochachtungsvoll".

(7) Kommentare

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Libuda63 19.05.2018 20:59 Uhr
    Alles nur ein Missverständnis. Der Steinmeier hat's entschlüsselt. Super
  • Freigeist 19.05.2018 21:19 Uhr
    Das es Heimat auch im Plural gibt, ist nicht das Problem. Das man einen Diktator und Menschenverächter, der Menschen, die nur ihre Meinung sagen, einsperrt usw. , das ist das Problem. Warum spricht das keiner an ?
  • Bahnschranke 19.05.2018 21:40 Uhr
    Schmierenkomödie....
    Inszenierung ohne Niveau. Warum wird nicht mal Klartext gesprochen.
  • KB1904 19.05.2018 22:18 Uhr
    Es gibt nur ein Wort dafür:

    Schmierentheater !

    Dazu noch die Meinung von diesem Löw zu Sandro Wagner.

    Es gibt keine Worte mehr für diese "Nivea Fraktion". Jetzt spannen die auch noch den Bundespräsidenten ein.

    DFB "nein danke"
  • aifoulloman 19.05.2018 22:43 Uhr
    Sorry, aber wenn ich in einem Land geboren und aufgewachsen bin, dann ist DAS meine Heimat. Nur weil meine Eltern jedes Jahr mit mir in den Sommerferien irgendwo in Hollland Urlaub gemacht haben , weil sie auch daherkommen, ist Holland für mich keine Heimat. Wenn ich jetzt in Holland aufgewachsen wäre und die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hätte, dann könnte ich von zwei mal Heimat sprechen... die Jungs sind alt genug, führen seit Jahren ein Leben in der Öffentlichkeit und hätten wissen müssen, wie sie mit so einem Dispoten umzugehen haben. Vor allem kommt ja noch dessen menschenverachtende Einstellung dazu. Dieser Schnellschuss mit dem Präsidenten Deutschlands, bin leider auch einer von vielen die diesen ablehnen, verschlimmert die ganze Aktion
  • Freigeist 19.05.2018 22:48 Uhr
    Hauptsache, der DFB verbietet Bierduschen im stadion Veraergert
  • Schmerzfrei Lintorf 1902 19.05.2018 23:11 Uhr
    Ja, ne is klar. Dieser ganze DFB-Polit-Kommerz-Mist ist so dermaßen abartig, dass ich mir - ausser dem sofortigen Abstieg von F95 - nichts sehnlicher wünsche, als dass die Gündozil-DFB-Truppe schon in der Vorrunde ausscheidet!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.