Startseite » Fußball » Landesliga

LL NR 2
Für Repelen geht's nach unten

(0) Kommentare

Mit einer 2:4-Niederlage im Gepäck ging es für den VfL Repelen vom Auswärtsmatch beim PSV Wesel-Lackhausen in Richtung Heimat.

Im Hinspiel war kein Sieger ermittelt worden. Damals hatten sich die Mannschaften mit 1:1 getrennt.

Der PSV nahm in der Startelf zwei Veränderungen vor und begann die Partie mit Abel und Blaswich statt Vos und Tuncel. Auch der VfL tauschte auf drei Positionen. Dort standen Brempong, Nowicki und Kizaki für Gülkan, Vardar und Akdas in der Startformation.

Ehe es in die Kabinen ging, markierte Dennis Sengbusch das 1:0 für den PSV Wesel-Lackhausen (42.). Der Gastgeber führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In Durchgang zwei lief Kurt Etuk anstelle von Ben Etuk für den VfL Repelen auf. Admir Begic schoss die Kugel zum 2:0 für Wesel-Lackhausen über die Linie (50.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Stephan Sanders, als er das 3:0 für den PSV besorgte (63.). In der 75. Minute brachte Oguzhan Alemdar das Netz für Repelen zum Zappeln. Per Elfmeter erhöhte Begic in der 80. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 4:1 für den PSV Wesel-Lackhausen. Baran Özcan verkürzte für den VfL später in der 90. Minute mit einem Elfmeter auf 2:4. Letzten Endes ging Wesel-Lackhausen im Duell mit dem VfL Repelen als Sieger hervor.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutscht der PSV im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz.

Nach 31 absolvierten Begegnungen nimmt Repelen den 17. Platz in der Tabelle ein. In der Verteidigung des Gastes stimmt es ganz und gar nicht: 58 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Der VfL musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten vier Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen. Der VfL Repelen musste sich nun schon 20-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Repelen insgesamt auch nur sieben Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nächster Prüfstein für den PSV Wesel-Lackhausen ist auf gegnerischer Anlage der SV Schwafheim (Sonntag, 15:30 Uhr). Der VfL misst sich am gleichen Tag mit Arminia Klosterhardt.

(0) Kommentare

Spieltag

Landesliga Niederrhein 2 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.