Startseite » Fußball » Kreisliga A

Essen
Kreisliga-Spieler wird bis Saisonende gesperrt

(5) Kommentare
Rote Karte, Symbol, Rote Karte, Symbol
Foto: firo

Nach einer Tätlichkeit in einem Essener Kreisliga-Spiel gegen den Schiedsrichter am 4. März hat die Spruchkammer ihr Urteil verkündet: Eine lange Sperre und drei Punkte für den Gegner.

Der besagte Vorfall ereignete sich bei der Begegnung zwischen TuRa 1886 Essen und RuWa Dellwig. Nach etwa 60 Minuten wurde der Schiedsrichter von einem TuRa-Akteur niedergestreckt. Die Partie wurde daraufhin abgebrochen. Der Unparteiische fühlte sich durch die Spieler der Gastgeber bedroht.

Aufgrund dessen hat die Spruchkammer jetzt verkündet, dass TuRas Verteidiger Sebastian Wolff für einen Ellbogenschlag in die Rippen des Schiedsrichters bis zum Saisonende gesperrt wird. Weiterhin wird das Spiel wegen des Abbruchs mit 2:0 für RuWa Dellwig gewertet. Die Spruchkammer interpretierte den Vorfall als Unsportlichkeit, damit wurde die dreimonatige Sperre begründet.

(5) Kommentare

Spieltag

Kreisliga A1 Kreis Essen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Lackschuh 22.03.2018 16:56 Uhr
    Tura: ein Club mit diversen Problemen!
  • Dietmar Weber 22.03.2018 17:52 Uhr
    Und die Strafe ziemlich mild. Aber richtig Durchgreifen scheint beim Kreis keiner zu wollen. Siehe Hallenstadtmeisterschaften.
  • Martin Kruse 23.03.2018 09:52 Uhr
    Dietmar Weber
    Ich habe da mal eine Frage zu ihrer angesprochenen Hallenstadtmeisterschaft.
    Der größte sportliche Witz der Geschichte.
    2 Jungs werden bestraft, weil sie ihren Vätern helfen, von den Vätern liest und hört man rein garnichts ohne diese beiden wären die Jungs garnicht in diese Situation geraten . Diese Jungs haben weder einen anderen Spieler, noch einen Schiedsrichter attakiert. Das war ein reiner Familienstreit der eskaliert ist wo die Jungs aus Schutzinstinkt gehandelt haben, dafür wird halb Deutschland einbezogen.
    Das muss man sich mal überlegen, das hatte rein nichts mehr mit Fussall zu tun, dafür werden diese beiden Jungs, durch den kompletten Pressesumpf gezogen und im Ruf geschädigt was das Zeug hält.
    Gesperrt von allen Ämtern was nur geht einfach nur beschämend.
    Aber ein Spieler, darf einen Schiedsrichter schlagen das noch während dem Spiel und bekommt dafür 3 Monate und das war es. Hahaha
    Wo bleibt die Presse NRZ WAZ Reviersport Feuer frei !????
    Die Politik im Fußball, ist genauso schlimm wie unsere Politik in Deutschland.
    Und jetzt tobt euch aus, das könnt ihr schlauen Besserwisser ja eh alle am besten.


    Zuletzt modifiziert von Martin Kruse am 23.03.2018 - 09:55:50
  • Totti Kaiser 24.03.2018 20:57 Uhr
    Ich schimpfe oft auf die Schiedsrichter in den unteren Ligen. Aber dann denke ich mir, dass man dankbar sein sollte, dass sich jemand morgens um elf für gefühlte 10,34 Euro dahin stellt, es möglich macht, dass das Spiel stattfinden kann und eigentlich nur verlieren kann, weil immer irgendwer schimpft.

    Daher muss man einfach mal sagen: Gewalt, egal in welcher Form, gegen diese wichtigen Menschen ist hochgradig asozial und sollte mit einer lebenslangen Sperre geahndet werden!!! Lasst die Schiros endlich in Ruhe, denn sonst können wir Sonntags morgens joggen gehen, weil sie die Schiris, total zu Recht, nicht mehr auf die Fresse hauen lassen wollen.
  • Totti Kaiser 24.03.2018 21:00 Uhr
    Ich schimpfe oft auf die Schiedsrichter in den unteren Ligen. Aber dann denke ich mir, dass man dankbar sein sollte, dass sich jemand morgens um elf für gefühlte 10,34 Euro dahin stellt, es möglich macht, dass das Spiel stattfinden kann und eigentlich nur verlieren kann, weil immer irgendwer schimpft.

    Daher muss man einfach mal sagen: Gewalt, egal in welcher Form, gegen diese wichtigen Menschen ist hochgradig asozial und sollte mit einer lebenslangen Sperre geahndet werden!!! Lasst die Schiris endlich in Ruhe, denn sonst können wir Sonntags morgens joggen gehen, weil sich die Schiris, total zu Recht, nicht mehr auf die Fresse hauen lassen wollen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.