Startseite » Fußball » Regionalliga

Uerdingen
Marode Grotenburg - Umzug zum MSV eine Idee

(35) Kommentare
grotenburg, grotenburg
Foto: firo

In der Liga steckt der KFC Uerdingen in einer kleinen Krise. Sollte die Meisterschaft noch erreicht werden, könnte ein Umzug in das Stadion des MSV Duisburg anstehen.

Das berichtet die "WZ". Denn das Stadion in Krefeld ist marode und muss grundlegend saniert werden. Am Mittwoch sollen die Mitglieder des Finanzausschusses darüber entscheiden, in welchem Umfang die Grotenburg saniert wird. Laut der "WZ" müssen 8,7 Millionen Euro aufgebracht werden, um das Stadion entsprechend den DFB-Auflagen zu modernisieren.

Gelingt der Aufstieg nicht, müssen dem Bericht nach auch knapp zwei Millionen Euro in die Hand genommen werden, damit der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann.

„Es ist einfach zu viele Jahre zu wenig an der Grotenburg getan worden. Diesen Sanierungsstau müssen wir jetzt auflösen“, erklärt Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer gegenüber der "WZ". Meyer plädiert demnach für die Erneuerung des Stadions.

Doch bis es soweit ist, muss der KFC vorbereitet sein. Sei es in einer möglichen Relegation um den Drittliga-Aufstieg oder bei einem Aufstieg in der 3. Liga. Daher soll Uerdingens Präsident Mikhail Ponomarev sich mit einem Umzug in das Stadion des MSV Duisburg beschäftigen. Ponomarev soll sich darüber mit MSV-Geschäftsführer Peter Monhaupt ausgetauscht haben. Dem Kicker bestätigte der MSV diese Gespräche. Für den KFC würde das Sinn machen, zumindest vorübergehend. Denn Duisburg liegt nur 20 Kilometer entfernt von Krefeld. Und in Uerdingen dürfen derzeit nur rund 13.000 Zuschauer ins Stadion.

Gegenüber RS erklärte Uerdingens Geschäftsführer Nikolas Weinhart: "Wir planen für die Zukunft mit dem Grotenburg-Stadion. Egal in welcher Liga. Wir befinden uns in einem guten Austausch mit der Stadt. Alles andere ist viel Gerede und wenig Inhalt."

Doch um die Relegationsspiele und die 3. Liga zu erreichen, muss Uerdingen in der Liga schnell wieder in die Spur finden. Die erste Möglichkeit besteht schon am Dienstag, dann reist der KFC nach Essen. Die Ausgangslage ist klar, Uerdingen darf sich keinen Punktverlust leisten, soll der Abstand zu Viktoria Köln nicht größer werden. Aktuell steht Köln einen Punkt vor dem Aufsteiger, hat zudem ein Spiel weniger ausgetragen.

(35) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 KFC Uerdingen 05 34 22 10 2 68:24 44 76
2 Viktoria Köln 34 21 9 4 85:36 49 72
3 Wuppertaler SV 34 15 11 8 61:47 14 56
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 KFC Uerdingen 05 17 12 5 0 35:11 24 41
2 Viktoria Köln 17 10 6 1 49:19 30 36
3 SV Rödinghausen 17 10 2 5 38:26 12 32
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Viktoria Köln 17 11 3 3 36:17 19 36
2 KFC Uerdingen 05 17 10 5 2 33:13 20 35
3 Borussia Dortmund II 17 8 4 5 27:20 7 28
4 Rot-Weiss Essen 17 6 9 2 30:19 11 27

Transfers

KFC Uerdingen 05

Pascale Talarski

Mittelfeld

01/2018
Kris Thackray

Abwehr

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

01/2018
Pascale Talarski

Mittelfeld

01/2018
Kris Thackray

Abwehr

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

01/2018

KFC Uerdingen 05

34 A
SC Wiedenbrück
Sonntag, 13.05.2018 14:00 Uhr
0:5 (0:2)
34 A
SC Wiedenbrück
Sonntag, 13.05.2018 14:00 Uhr
0:5 (0:2)

Torjäger

KFC Uerdingen 05

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 17 102 0,6
2 11 94 0,7
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 115 0,5
2 6 82 0,9
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 93 0,7
2 5 109 0,6
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • ynmr98 12.03.2018 13:52 Uhr
    "[...]dann reist der KFC zum Topspiel nach Essen." - sowohl bei der Form in den letzten Wochen der Krefelder, noch bei der Saisonform der Essener, kann man da nun wirklich nicht von einem Topspiel reden. Zweiter gegen 13. - wer redet da nicht von einem Topspiel?
    Zum weiteren Artikel: Sollte der Aufstieg, oder zumindest die Relegation erreicht werden, wäre der Umzug ins MSV Stadion die wohl beste Lösung. Inwiefern ich einer Zeitung, die sich mit dem Verein überschlagen hat, glauben will, dass es wirklich so viel Geld ist, weiß ich nicht ganz, dass einiges getan werden muss ist klar. Wer weiß was aus "ein bisschen" Geld und dem Charme der Grotenburg drin ist. Aber auch im Falle man sollte nicht aufsteigen, muss im Sommer was getan werden, vor allem aber am Rasen.Ich bin gespannt, was bei rum kommt.
  • S04forever 12.03.2018 14:25 Uhr
    Die könnten doch auch mit einem Bollerwagen und einer Schubkarre ins örtliche Freibad umziehen und dort auf der Liegewiese ihren Kick ausrichten.
    Da sollte doch Platz für die 1200 Begeisterten sein... Zwinker Smile Zwinker
  • krötenmann 12.03.2018 14:49 Uhr
    Macht es nicht sinn, die Spiele an der Kölner Straße in Krefeld auszutragen, sollte doch reichen für die 1200 Fans da von Uerdingen.
  • wattdenn 12.03.2018 15:17 Uhr
    topspiel?aber nicht vom Tabellenplatz der Essener.ist Bayern gegen den HSV auch ein topspiel?
  • christian-kerlen 12.03.2018 15:36 Uhr
    Aus Sicht des Essener Hofblattes ist das Morhen Abend natürlich ein "Topspiel."
    Die Erwähnung, dass die Grotenburg aktuell "nur" 13.000 Zuschauer fasst, finde ich ebenfalls drollig. Beim aktuellen Interesse am Konstrukt KFC innerhslb der Stadt Krefeld müssten noch mindestens 2 Aufstiege folgen, um diese Kapazität, dann wohl vor allem dank der Gästefans, angemessen auszulasten.
    Ich würde der Stadt Krefeld dringend raten, die 8,7 Millionen Euro jetzt nicht kurzsichtig für eine höchstens mittelfristige Kapitalanlage eines russischen Investors zu verprassen.
    Der Ponomarev-KFC ist eine Totgeburt.
  • Uerdingen05 12.03.2018 16:33 Uhr
    @christian-kerlen

    Herrlich, diese Neider.
    Mal ehrlich, kann man hier keinen normalen Dialog unter Fußballfans in der vierten Liga führen? Komisch, mit der direkt Konkurrenz (Gruß an Hotteköln) klappt das vorzüglich. Nur bei den Anhängern der abgeschlagenen Clubs bleibt meist nur Hetze übrig. Schade eigentlich.
  • hansi1 12.03.2018 17:24 Uhr
    Uerdingen 05,was mich betrift finde ich das die Stadt euer Stadion moderniesieren muss.machen andere Staedte ueberall auch so.
    was den Aufstieg betrift,mir egal ob ihr Koeln oder der BVB,(wird sind doch nicht mit in der verlosung),Meister wird nicht zufaellig sondern durch Leistung.Hauptsache die relegation wird geschaft,was das betrift ist mir der KFC naeher als irgendein Ost,Nord oder Suedclub.
  • Rumpelfuss 12.03.2018 17:26 Uhr
    Ist ja drollig. Immer, wenn man was gegen Chickenwings schreibt (hat überhaupt schon jemand mal was für die Chickenburger geschrieben?), faseln die was von Neid.

    Begriffserklärung Neid:
    Neid bezeichnet den Wunsch der neidenden Person, selbst über mindestens als gleichwertig empfundene Güter (materieller oder nichtmaterieller Art) wie die beneidete Person zu verfügen.

    Jetzt frage ich mich, wo sich Fans von Fußballvereinen, die hier schreiben (RWX, WSV, RWO...) neidisch auf Chickenwings sein sollen:
    1. Stadion? Da hat jedes Dixi-Klo mehr zu bieten als die Grottenburg
    2. Verein? RWX, WSV, RWO, Aachen, WAT... = Vereine -- Chickenwings = Projekt
    3. Fans? Ähm. Menschen die ihren VEREIN lieben und nicht ein Projekt
    4. Geld? Lieber arm wie ne Kirchenmaus, als sich an einen Russen zu prostituieren.

    Also bitte schön, ihr Rubelverblendeten: WO SIND WIR NEIDISCH?

    Ach übrigens: Selten so gelacht. Die WZ schreibt was über KFC (Mc, BK, PizzaHut - ich will Schleichwerbung vorbeugen Lachen ) und gleich wird die deakkridierte als Lügenpresse dargestellt. Ist die Pravda Krefeld noch nicht am Start? Wird noch, wird noch...

    Ich kann es gar nicht glauben, was ich jetzt schreibe:
    RWX, rupft die Chickenwings morgen.
  • Jünther, Jötz und Jürgen 12.03.2018 18:26 Uhr
    *Rumpelfuss

    De Jünther wollte so etwas ähnliches Schreiben. Ich habe aber gesagt, lass sein - sonst bekommt der Uerdingen05 einen Herzkasper. Götz meint, stimmt aber doch. Jünther hätte es lassen sollen.
    KLINGT INTERESSANT, IST ES ABER NICHT.
  • Jünther, Jötz und Jürgen 12.03.2018 18:33 Uhr
    Es kommt tatsächlich von unseren Krefeldern, ausser dem Argument Neid, nicht ein positives Argument für dieses Projekt. Besonders in der derzeitigen sportlichen MINIKRISE bezweifeln doch bereits viele Krefelder dieses Kunstgebilde. Wenn RWE morgen gewinnen sollte - gibts mal richtig auf die Ohren.
    Das einzigste Argument ,, sportlicher Erfolg´´ , wenn der nicht mehr stattfindet - werden die ersten kritischen Stimmen kommen.
    Dabei sind so Dinge wie:,, Tolle Jugendarbeit, Entwicklung der Mannschaft, Zusammenhalt, Gemeinsamkeit, Teambildung doch das Fundament für einen erfolgreichen Verein.´´Ach ja, wir sind alle Fußballromatiker.
  • christian-kerlen 12.03.2018 18:42 Uhr
    @uerdingen05
    Ich führe geringe sachliche, snregende Diskussionen mit Fans aller Clubs. Sogar mit Anhängern des furchtbaren Vereins aus Bergeborbeck.
    Die Anhänger und Verantwortlichen des KFC haben sich in den letzten Jahren dermaßen ins Aus geschossen, dass es einer Kapitulation vor allem, was ich am Fußball liebe, gleichkommt.
    Wer weiterhin diesem Konstrukt seine Unterstützung zuteilt, oft für mich kein Diskussionspartner.
    Ich hoffe für euch, dass noch etwas von eurem Verein übrig ist, wenn der Ponomarev und Weinhart-Spuk vorbei ist.
  • christian-kerlen 12.03.2018 18:43 Uhr
    *gerne
  • Hotteköln 12.03.2018 18:44 Uhr
    @uerdingen05. Danke für das Kompliment
    Wenn man aber schon 2 Mios investieren muss um den Spielbetrieb in der Regio sicherzustellen ist hier sicher viel schief gelaufen. Offenbar habt ihr den Focus zu sehr auf "Aufstiegsmodus" gesetzt mit den Investitionen in Spieler und dabei die Infrastruktur vernachlässigt oder ignoriert oder sonst was. Will mich darüber nicht weiter auslassen.
    Nur einen letzten Satz. Am vorletzten Spieltag als nur ein Spiel stattgefunden hat. Nämlich das der Viktoria Da sind die "Heinzelmännchen" der kleinen Viktoria auf dem Platz gewesen und haben ihn freigeräumt damit das Spiel stattfinden konnte
  • Uerdinger1905 12.03.2018 18:48 Uhr
    Neider würde ich das nicht mehr nennen,
    Die Art und Weise wie hier über Personen hergezogen wird ist und beschimpft werden,ist unmöglich.
    Ihr seid nicht viel besser als die Idioten im Stadion die Prügeln und Pyro zünden,
    Nur das ihr mit eurem Arsch nicht mehr hoch kommt um ins Stadion zugehen
  • Hotteköln 12.03.2018 18:52 Uhr
    Unvorstellbar. Am Ende landen wir evtl doch noch vor Herrn. P aus UED. Und das als die kleine Viktoria mit einem kleinen schnuckeligen aber intakten Stadion in einem Landschaftsschutzgebiet. ZwinkerSmile
  • hansi1 12.03.2018 18:56 Uhr
    last das traeumen.meister wird der BVB mit den von uns geschasten Jungtrainer
  • Uerdinger1905 12.03.2018 19:02 Uhr
    @hotteköln
    Sollten wir morgen Exxen nicht besiegen,kann man schonmal zum Meistertitel gratulieren,,
    Ansonsten könnte es ne enge Kiste werden,
    Nur glaube ich ,mit unserer Spielweise im Moment ,und einem Trainer der sogar Exxen stark redet wird das nix
  • Jünther, Jötz und Jürgen 12.03.2018 19:32 Uhr
    .... isch sach jah, Herzkasperl!
  • RWO-Oldie 12.03.2018 20:10 Uhr
    Alles Sensibelchen, diese Uerdinger.
    Nur keine Kritik an ihrem Hornbach - äh, Projekt.

    Schon kommt die Neid-Keule.

    Nur mal so: Ein RWO-Fan ist schon lange nicht mehr neidisch.
    Neidisch war ich, als Schalke und Dortmund 1974 ihre WM.Stadien bekamen und damit die Schere zum Rest des Westens aufging.

    Aber sag mir einen Grund, warum ich neidisch auf Uerdingen sein sollte?
    Ich bin doch auch nicht neidisch auf Lotte.
  • Uerdinger1905 12.03.2018 21:03 Uhr
    @RWO Oldie
    Es geht nicht um Neid,
    Nur was hier bei jedem Artikel über Uerdingen abgeht ist meistens unnterhalb der Gürtelschnalle, es gibt wirklich nur wenige Ausnahmen in den Kommentaren.
    Ich denke du ich und auch viele andere haben schon andere Zeiten mit gemacht ,ob gut oder scheisse ,,und wir sind immer noch da,und halten zu unserem Verein..
    Keiner von uns hat sich hingestellt, und gesagt, wir sind jetzt der Nabel der Welt ,nur weil jetzt einer kommt,der sein Geld reinpummt.
    Wir sind froh das villeicht nach all den Jahren wieder Licht am Tunnelende ist,
    Ob es was wird,weiss keiner von uns, doch wir geniessen es, von Spiel zu Spiel,,,
    Und jetzt eine Frage an dich,,,,,,,,wenn bei euch einer käm ,kohle hätte, würdert ihr ihn wegschicken.
    Klar ,kann es in die Hose gehen,,,,,, das er plötzlich keine Lust mehr hat,,,,,,
    Gut , dann sind wir weg und dann wohl endgültig ,doch eins bleibt,,,,,
    Mein blau rot bleibt immer in meinem Herzen ,so wie dein RWO wahrscheinlich auch.
    Die hier so rumkotzen und beleidigen, kennen doch die alten Zeiten nicht ,,und das ist purer Neid.
    Jeder soll seine Farben vertreten,und zu ihnen stehen,aber jeder sollte dann auch vor seiner eigenen Haustüre kehren.
  • RWO-Oldie 12.03.2018 23:30 Uhr
    @Uerdingen05, grundsätzliche respektiere ich jeden Fußballfan egal für welchen Verein sein Herz schlägt.

    Wenn zu RWO ein Geldgeber als Alleininvestor wie bei Euch oder bei Viktoria käme, wäre ich genauso skeptisch, wie ich es bei euch bin.
    Nein, ich hätte sogar noch mehr bedenken, ob das gut geht.

    Mit RWO habe ich es zweimal erlebt, wie solche eine Konstellation Segen und Fluch zugleich sein kann.
    Daher ist mir ein breit aufgestelltes Sponsoring von Unternehmern, die sich mit dem Verein identifizieren 1.000 mal lieber als ein fremder Geldgeber, der ein Projekt zur Eigenbefriedigung aufzieht. Dies gilt auch für das Projekt Wernze. Erst Dattenfeld, dann FC jetzt Viktoria.

    Ich wünsche Euch Fans viel Glück und Erfolg - wenn dann aus eurem Verein ein erfolgreiches Projekt für einen Investor geworden ist.

    Mein Traum für RWO wäre, dass engagierte Unternehmer in Verbindung mit kompetenten Fachleuten ein verschworene Gemeinschaft bilden, die RWO vielleicht mal wieder mit leidenschaftlichen Spielern nach oben bringt. Vorbilder: Darmstadt, Fortuna Köln, ........


    Zuletzt modifiziert von RWO-Oldie am 12.03.2018 - 23:41:37
  • Ohblauundrot 13.03.2018 16:28 Uhr
    Was leider keiner von den sogenannten „Neidern“ kapiert ist:

    Wir Fans haben nicht um einen Investor gebettelt. Lakis hat uns damals aus der letzten Insolvenz gerettet. Und dann Ponomarev ins Boot geholt.

    Vorher wurde ALLES andere ausprobiert. Wir wären schon längst tot und der Zoo hätte vergrößert werden können.

    Die von uns bis zur 6. Liga dabei waren, sind auch heute noch da, und genauso Fans wie die anderen, die sich hier zu großen Moralaposteln aufschwingen.

    Die meisten haben genug mit ihren Clubs zu tun.

    Geile Fanbase RWE ? Ja klar, kann man in der 4. Liga 250.000,00 EURO an nen Vorstandsvorsitzenden rausballern. Wuppertal? Mal gucken, wie lange man die 4. Liga noch bezahlen kann. Die Investoren stehen Schlange. RWO ? Komische bröselnde Leichtathletikhütte, die auch immer leer ist. Über Aachen kreist seit Jahren der Pleitegeier. Viktoria auch ne Onemanshow.

    Also bitte

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.