Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Derby
Bochum indiskutabel, der MSV feiert verdient

(17) Kommentare
Foto: firo

Der VfL Bochum hat den Start ins Fußballjahr verpatzt. Im Derby gegen den MSV Duisburg gab es eine 0:2 (0:2)-Niederlage.

Groß war die Sehnsucht bei den Verantwortlichen des VfL Bochum, endlich wieder positive Schlagzeilen zu schreiben. Ein Sieg gegen den MSV Duisburg sollte die von zig Querelen und enttäuschten Erwartungen aufgebrachten Fans besänftigen und der Opposition, die inzwischen offiziell und formgerecht eine außerordentliche Mitgliederversammlung beantragt hat, ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen. Das Gegenteil war der Fall. Der VfL Bochum startete mit einer indiskutablen Leistung und 0:2 (0:2)-Heimniederlage gegen den Revierrivalen ins neue Jahr. Abstiegskampf ist angesagt an der Castroper Straße. Und die Stimmung ist schlechter denn je.

Wenig war übriggeblieben von der Bochumer Mannschaft, die am zweiten Spieltag mit einem 1:1 aus Duisburg zurückgekehrt war. Lediglich vier Spieler, die im August von Anfang an dabei waren, gehörten gestern erneut der Startelf an. Auch das ist als Ausdruck eines ausgesprochen holperigen Saisonverlaufs zu werten.

All’ das wollten die Bochumer hinter sich lassen. Der Start konnte sich auch sehen lassen, mehrfach spielten sich die Gastgeber über ihre linke Seite aussichtsreich an und in den Strafraum der Duisburger, doch Johannes Wurtz kam gegen MSV-Schlussmann Mark Flekken einen Schritt zu spät, und Philipp Ochs, in diesem Winter von der TSG Hoffenheim ausgeliehen, wurde beim Abschluss gestört. Richtig gefährlich wurde es für den Aufsteiger anfangs nur einmal, als Wurtz die exzellente Hereingabe von Robbie Kruse nicht zu nutzen vermochte.

Das Spiel der Duisburger wirkte trotz dieser Szenen unaufgeregt und irgendwie selbstverständlich. Da war eine Mannschaft am Werk, die offenbar in der ersten Saisonhälfte zusammen gefunden hatte. Das bekamen die Bochumer in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit bitter zu spüren. Erst veredelte Stanislav Iljutcenko einen wunderbaren Konter mit dem Duisburger Führungstreffer, dann erhöhte Kevin Wolze per Foulelfmeter auf 2:0 für die Gäste. Vorausgegangen war ein amateurhaftes Foul von Vitaly Janelt an Enis Hajri. Janelt, zweifellos hoch veranlagt, war einer von drei 19-Jährigen auf Seiten der Bochumer.

Bereits nach 45 Minuten war der angestrebte Neuanfang der Hausherren praktisch Makulatur. Und nicht wenige VfL-Fans hatten den Schuldigen ausgemacht. Der seit Monaten in der Kritik stehende Sportvorstand bekam es mit “Hochstätter raus”-Rufen zu hören.

Der VfL-Trainer besetzte nun die zuvor praktisch nicht existente rechte Seite neu, auch VfL-Kapitän Stefano Celozzi musste gehen. Die erste Torchance hatte jedoch wieder ein Duisburger. Aber Ahmet Engin verzog freistehend. Im Gegenzug zeigte Kruse sein Potenzial, am Ergebnis änderte sich indes nichts. Auch nicht, nachdem erneut Kruse abgezogen und Fleckken pariert hatte. Der eingewechselte Lukas Hinterseer brachte den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Torlinie.

Auch wenn Hinterseer per Kopf das Tor der Gäste verfehlte, so richtig zwingend waren die Möglichkeiten der Bochumer nicht. Anders der MSV. Kingsley Onuegbu verpasste nach Engins Vorarbeit das 3:0 nur um Haaresbreite. Die Partie plätscherte nun so dahin, von einem Aufbäumen der Bochumer war nichts zu erkennen. Und auf den Tribünen hatten die Gäste inzwischen das Kommando übernommen. Der MSV, wie er singt und lacht, angesichts des Neun-Punkte-Vorsprungs vor dem einstigen Aufstiegskandidaten. Auf Bochumer Seite herrschte dagegen zum Schluss betretenes Schweigen.

Celozzi, Celozzi
(17) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Maddin66 23.01.2018 21:12 Uhr
    Tja. Eine amsteurhafte Niederlage. Wer von dieser Gurkentruppe soll voran gehen? Wer Tore schießen. Meine Liebe geht vor die Hunde. Ich trauere
  • Stollenterror 23.01.2018 21:19 Uhr
    Hochstätter und Villis bringen den VfL direkt in Liga 4. Absoluter Hammer deren Arroganz und Inkompetenz. War heute im Stadion und hatte nie das Gefühl das der VfL gewinnt. Heftig. In der Defensive ist seit Jahren Hühnerhaufen angesagt und jetzt noch ohne Bastians, der dann nochmal offensiv Akzente setzen konnte ist das absolut grausam. Dann braucht auch keiner der "Entscheider" sich beschweren wenn sich die Fans nicht mehr weiter verarschen lassen. So viel Scheiße wie im letzten halben Jahr haben selbst Schalke und Köln in einem Jahrzehnt nicht hinbekommen. Ich bin einfach nur noch traurig und fühle mich total verarscht. Ich hoffe unser Anliegen führt zu dem Ergebnis welches sich die richtigen VfLer wünschen.
  • Shels 23.01.2018 22:09 Uhr
    Man darf an dieser Stelle auch mal ein bißchen Respekt vor dem Gegner haben! Der MSV war einfach nicht nur mannschaftlich sondern auch spielerisch besser.
  • hammerwerfer183 23.01.2018 22:22 Uhr
    Absolut erschreckende Leistung des VfLs, MSV grundsolide und das reichte völlig. Ich durfte mir den Höllenkick im Stadion reinziehen und habe wirklich alles versucht, um zu erkennen, was der Plan des VfLs in der ersten Halbzeit war. Ich glaube es sollte eine 3er Kette sein und davor war es wohl Wirrwarr. Was soll sowas? In der zweite Liga spiele ich grundsolide eine 4-2-3-1 oder so und lasse den Hokuspokus weg. Seit Verbeek weg ist, spielt diese Mannschaft gar kein Fußball mehr. Da ist kein Plan zu erkennen. Normal musst du den Trainer (wieder) kicken, weil der da an der Linie gar nichts verloren hat.
  • ulrich-kundoch 23.01.2018 22:23 Uhr
    Klar, schlechter als 1848 ging auch heute nicht, wäre schon n Kunststück, noch schlechter zu spielen!
  • lapofgods 23.01.2018 23:22 Uhr
    "Indiskutabel" ist übertrieben. Die ersten 20 Minuten waren schon durchaus beeindruckend. Die Mannschaft hat sicher Probleme aber auch Qualitäten.
  • SuSler 24.01.2018 03:54 Uhr
    Peter Neururer.
  • petra-deppendorf 24.01.2018 11:55 Uhr
    Wer gestern im Stadion war muss sich unweigerlich fragen, was in der Winterpause trainiert wurde. Wo war der Plan, das Konzept? Selbst wenn man die ersten 20-30 Minuten noch als 'Willensleistung' schönredet, wo war nach dem Rückstand jemand, der das Heft in die Hand nimmt und pusht?
    Ein Rasiewski ist offenbar komplett überfordert, Hochstätter weiß schon längst nicht mehr, was er tut und ein Villis schaut zu.
    Was steht in der Halbzeit immer auf diesen schicken Tiemeyer Plakaten: Mit Vollgas in die 1. Liga? Die Botschaft stimmt, nur die Zahl ist leider falsch. Mir ist schleierhaft, gegen wen wir die notwendigen Punkte noch holen wollen. Duisburg war nicht besser, nur eine Einheit. Einfach nur traurig.
  • juergen-skalicky 24.01.2018 23:39 Uhr
    Zum glück haben 80 Prozent der 2 liga gegner einen schlechten tag und die Punkte gegen denn Abstieg können eingefahren werden.Wie gut die Abwehr ist wird sich gegen Kiel ,Düsseldorf,Nürnberg und Regensburg zeigen feiert denn Derby Sieg und am Samstag gegen Bielefeld.Danach wird es schwer zu Punkten.
  • via Facebook: Gerd Weyen 23.01.2018 20:31 Uhr
    Was steht auf der Gästebank in Bochum? "PUNKTELIEFERANT". Die sollten mal die Bänke tauschen....😂😂😂
  • via Facebook: Till Jacobs 23.01.2018 20:32 Uhr
    Fans, Wille der Mannschaft, Vereinsführung....nicht mehr VfL!
  • via Facebook: Santi Schtock 23.01.2018 20:33 Uhr
    Hauptsache in bochum geben alle ihren Senf zu goretzka dazu.....Ich würde sagen, schaut mal lieber das ihr eure Probleme bei euch gelöst bekommt.
  • via Facebook: Andre Walzer 23.01.2018 20:35 Uhr
    VFLSENTJ=VFL sucht einen neuen Torjäger......
  • via Facebook: Andre Liebenthal 23.01.2018 20:37 Uhr
    Die Nummer 3 im Pott sind wir 💙
  • via Facebook: Thomas Scherer 23.01.2018 20:39 Uhr
    Hochstätter,Villis und den Hobbytrainer zum Teufel jagen.
  • via Facebook: Dennis Luis 23.01.2018 21:51 Uhr
    💙💙💙 D E R B Y S I E G E R 💙💙💙 #leiseralsderRWO
  • via Facebook: Michél Ruthert 24.01.2018 04:43 Uhr
    Derbysieger.......

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.