Startseite

BVB-Kommentar
Der Poker um Aubameyang ist eröffnet

(9) Kommentare
Aubameyang, Aubameyang
Foto: firo

Die Beziehung zwischen Borussia Dortmund und Pierre-Emerick Aubameyang naht sich dem Ende. Die Spur führt nach London zu Arsenal. Der Poker ist eröffnet. Ein Kommentar.

Pierre-Emerick Aubameyang wird nicht mehr allzu lange Spieler von Borussia Dortmund sein – eine Prognose, die in etwa so gewagt ist, wie jene, dass es in den kommenden Wochen an seinem künftigen Arbeitsort London auch mal regnen wird. Natürlich können Transfers immer platzen, aber nachdem sich der FC Arsenal endlich aus der Deckung gewagt und sein Interesse offiziell bekundet hat, spricht alles dafür, dass das Geschäft rasch über die Bühne geht.

Der Poker um die Ablösesumme ist längst eröffnet. Dass Hans-Joachim Watzke das Interesse Arsenals öffentlich bestätigt, ist Teil des Spiels: Es erhöht den Druck auf den Interessenten, das Geschäft erfolgreich abzuschließen. Zwar liegen die Parteien noch auseinander, was die Ablösesumme betrifft, aber am Ende wird sich eine Kombination aus Fixsumme und erfolgsabhängiger Prämien finden, die es beiden Seiten erlauben wird, den Transfer als Erfolg zu verkaufen.

Inzwischen haben die Beteiligten mehr zu verlieren, wenn der Deal platzt: Arsenal braucht einen Ersatz für Alexis Sanchez, der in Kürze zu Manchester United wechseln wird. Dortmund sehnt sich nach Ruhe. Und Aubameyang hat sich mit seinem Verhalten bei Fans, Vorgesetzten und Teamkollegen unmöglich gemacht.

Dass beim parallel zum Ligaspiel des BVB ausgetragenen privaten Kick in Dortmund ausgerechnet Ousmane Dembélés Trikot trug, kann nur als Provokation gegen den eigenen Arbeitgeber aufgefasst werden – der Franzose hatte bekanntlich im Sommer seinen Wechselwunsch durch einen Trainingsstreik untermauert.

Der BVB steht dem weitgehend machtlos gegenüber: Er könnte Aubameyang dauerhaft auf die Tribüne verbannen – aber dann sinkt der Marktwert und das üppige Gehalt muss ja trotzdem pünktlich gezahlt werden. Auch wenn es schwer zu ertragen ist, dass der Stürmer mit seinen Eskapaden sein Ziel wohl erreicht: Ein Verkauf ist die bessere Lösung.

(9) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 FC Schalke 04 34 18 9 7 53:37 16 63
3 TSG 1899 Hoffenheim 34 15 10 9 66:48 18 55
4 Borussia Dortmund 34 15 10 9 64:47 17 55
5 Bayer 04 Leverkusen 34 15 10 9 58:44 14 55
6 RasenBallsport Leipzig 34 15 8 11 57:53 4 53
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 FC Schalke 04 17 10 5 2 27:15 12 35
4 VfB Stuttgart 17 10 4 3 18:9 9 34
5 Borussia Dortmund 17 9 4 4 40:21 19 31
6 RasenBallsport Leipzig 17 9 4 4 34:26 8 31
7 Borussia Mönchengladbach 17 9 4 4 28:20 8 31
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 FC Schalke 04 17 8 4 5 26:22 4 28
3 Bayer 04 Leverkusen 17 7 5 5 29:25 4 26
4 Borussia Dortmund 17 6 6 5 24:26 -2 24
5 RasenBallsport Leipzig 17 6 4 7 23:27 -4 22
6 Hertha BSC Berlin 17 5 6 6 20:19 1 21

Transfers

Borussia Dortmund

Dominik Reimann

Torwart

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

06/2018
01/2018
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
01/2018
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Dominik Reimann

Torwart

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

06/2018

Borussia Dortmund

34 A
TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 12.05.2018 15:30 Uhr
3:1 (1:0)
34 A
TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 12.05.2018 15:30 Uhr
3:1 (1:0)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 13 109 0,8
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

9 134 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 11 72 1,2
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

7 92 0,8
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Marco Reus

Mittelfeld

4 109 0,8
4 155 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • mattes62 21.01.2018 00:59 Uhr
    Arsenal hat, wie ich gelesen habe, 50 Millionen geboten, die sog.
    „Schmerzgrenze“ des BVB liegt angeblich bei 70 Millionen ... Wenn ich Watzke wäre, würde ich - nachdem der Verein dasselbe unwürdige Erpressungstheater wie bei Dembele jetzt auch wieder erleben muss – frech auch wieder 100 Millionen fordern. Unter Druck, wie Wenger ist, klappt das ja vielleicht sogar (80 oder 90 Millionen wären ebenfalls schon nicht schlecht und in England rechnet man mit Pfund, da klingt die Summe nicht so schockierend wie bei uns). Und wenn nicht, verkloppt man den Aubameyang eben im Sommer für 50, 60, 70 Millionen an wen auch immer, der ihn haben will. Die Chinesen werden im Zweifelsfall schon Geld springen lassen und noch kann der BVB es sich ja leisten. Und wenn nicht, spielt der Pierre eben tatsächlich noch ein Weilchen Fußball für den BVB. Dortmund ist kein armer Verein und hat es (noch) jedenfalls nicht nötig, sich derart auf der Nase herumtrampeln zu lassen. Ansonsten: schockierend, wie der Verein binnen so weniger Monate derart abgestürzt ist ...
  • Frankiboy51 21.01.2018 01:41 Uhr
    Dann hat die Firma BXB doch die Möglichkeit, einen 79.000.000,- Euronensturm für den finalen Angriff auf Liga 3 ein zu setzen.
    Ganz im Sinne des DFM.
  • dr.evel 21.01.2018 02:45 Uhr
    Wie meinen sie das ?Zwinker
  • via Facebook: Dirk Rahn 20.01.2018 18:47 Uhr
  • via Facebook: Christian Binnenbruck 20.01.2018 18:52 Uhr
    Den würde ich bis Vertragsende auf der Tribüne setzen wenn nicht immer das liebe Geld wäre. Und in der Sommerpause könnte er Sonnenbrillen und Uhren verkaufen am Strand von Mallorca.
  • via Facebook: Silvio Friedrich 20.01.2018 18:54 Uhr
    Gott sei dank 🦍 Theater
  • via Facebook: Armin Kode 20.01.2018 19:25 Uhr
    Bis Ende des Vertrages Hallenfussball auf Hobbyliganiveau spielen lassen. Dann interessiert sich keiner mehr für diesen Schnösel. Gehalt so runterschrauben, daß er sein Lamborghini gegen ein Trabi umtauschen muss..
  • via Facebook: Achim Vaupel 20.01.2018 20:00 Uhr
    Patrick Alexander, was da los?
  • via Facebook: Uwe Wilmes 21.01.2018 08:51 Uhr
    Die Fans interessieren den am wenigsten

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.