Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

MSV Duisburg
Grlic bleibt bei Spielersuche gelassen

(6) Kommentare
Foto: MSV Duisburg

Nach dem Wechsel von Thomas Bröker zu Fortuna Köln sieht Sportdirektor Ivo Grlic auf dem Transfermarkt keinen Druck.

Ein Kuchen, eine Kerze, ein Ständchen: Die Zweitliga-Fußballer des MSV Duisburg feierten gestern im Trainingslager an der Algarve ihren Mittelfeldspieler Fabian Schnellhardt, der 24 Jahre alt wurde. Abwehrspieler Gerrit Nauber hatte derweil weniger Freude. Er knickte im Vormittagstraining nach einem Zweikampf mit Tim Albutat um und musste die Einheit abbrechen.

Am Nachmittag war Nauber schon wieder dabei, allerdings hielt er sich in Zweikampfsituationen zurück. „Ich glaube nicht, dass es eine schlimme Sache ist“, sagte der Innenverteidiger, um den sich nach dem Training auch Moritz Stoppelkamp kümmerte. Der Mittelfeldspieler kennt den Schmerz: Er ist gerade erst nach einem Bänderriss im Knöchel in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt.

https://funkew.sportwetten-365.net/#/de/event/fußball-VfL+Bochum-MSV+Duisburg/11914792

Thomas Bröker wird beim MSV nicht mehr an seinen Arbeitsplatz zurückkehren. Der 32-Jährige hat mit Fortuna Köln nach monatelanger Suche nun doch einen neuen Verein gefunden. Der offensive Mittelfeldspieler soll bei der Fortuna, von der im Sommer Flügelspieler Cauly Oliveira Souza zum MSV kam, in den kommenden Monaten die Qualität erhöhen. Fortuna-Coach Uwe Koschinat erklärte das am Freitag so: „Wir waren vorne in der Breite zu dünn besetzt.“

Mit dem Bröker-Wechsel hat MSV-Sportdirektor Ivica Grlic nun mehr Optionen, um vor Ablauf der Wintertransferfrist Ende Januar noch einmal personell nachlegen zu können. Wie schon bei der Vertragsauflösung mit Mittelfeldspieler Baris Özbek im November wird auch die Trennung von Thomas Bröker für den MSV nicht ohne eine Abfindung über die Bühne gegangen sein. Trotzdem hat Grlic nun neuen finanziellen Spielraum, zumal auch Stürmer Simon Brandstetter einen neuen Arbeitgeber gefunden hat.

Bei der Suche nach einer potenziellen Verstärkung steht vor allem die Offensivabteilung im Fokus. Während der letzten Transferperiode im August war eine weitere Verpflichtung für den Angriff nicht mehr darstellbar gewesen.

Grlic lehnt allerdings einen Schnellschuss ab. „Wir werden nur einen Spieler verpflichten, wenn er zu uns passt und uns auch wirklich weiterbringen kann“, unterstreicht der 42-Jährige, der sich – anders als im Abstiegskampf vor zwei Jahren – in einer guten Verhandlungsposition sieht: „Wir stehen nicht unter dem Druck, auf jeden Fall etwas machen zu müssen. Ich bin da ganz entspannt.“

Ohnehin ist Grlic bei Wintertransfers eher zurückhaltend: Vor drei Jahren landete er mit der Verpflichtung von Martin Dausch einen Treffer, vor zwei Jahren gab es mit dem portugiesischen Stürmer Tomané einen Flop. Vor diesem Hintergrund muss ein potenzieller Neuzugang eine wichtige Voraussetzung erfüllen: Um Anlaufschwierigkeiten weitgehend auszuschließen, sollte er die 2. Bundesliga kennen.

Mit einer weiteren Verpflichtung könnte der MSV Duisburg das Risiko für die Restrückrunde minimieren. Zwar befinden sich die Zebras mit sieben Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz in einer komfortablen Situation, doch verweisen die Spieler nicht ohne Grund auf die Ausgeglichenheit der Liga.

„Vor einem Jahr stand ich mit dem Karlsruher SC nach der Hinrunde mit nur 14 Punkten über dem Strich. Diesmal werden mehr Punkte notwendig sein, um die Klasse zu halten“, rechnet Mittelfeldspieler Moritz Stoppelkamp, der in der letzten Saison mit dem KSC Letzter wurde und abstieg, mit einem hart umkämpften Rennen um die Nichtabstiegsplätze in den nächsten Wochen.

(6) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 Jahn Regensburg 34 14 6 14 53:53 0 48
6 VfL Bochum 34 13 9 12 37:40 -3 48
7 MSV Duisburg 34 13 9 12 52:56 -4 48
8 1. FC Union Berlin 34 12 11 11 54:46 8 47
9 FC Ingolstadt 34 12 9 13 47:45 2 45
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 SV Darmstadt 98 17 6 5 6 27:24 3 23
14 FC St. Pauli 17 5 8 4 20:20 0 23
15 MSV Duisburg 17 6 5 6 27:28 -1 23
16 FC Ingolstadt 17 5 4 8 24:26 -2 19
17 1. FC Kaiserslautern 17 4 7 6 18:20 -2 19
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 FC Ingolstadt 17 7 5 5 23:19 4 26
4 Holstein Kiel 17 6 7 4 35:25 10 25
5 MSV Duisburg 17 7 4 6 25:28 -3 25
6 Dynamo Dresden 17 6 4 7 23:25 -2 22
7 Arminia Bielefeld 17 5 6 6 26:27 -1 21

MSV Duisburg

34 H
FC St. Pauli
Sonntag, 13.05.2018 15:30 Uhr
2:0 (1:0)
34 H
FC St. Pauli
Sonntag, 13.05.2018 15:30 Uhr
2:0 (1:0)

Torjäger

MSV Duisburg

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 11 232 0,3
2
Moritz Stoppelkamp

Mittelfeld

9 305 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 212 0,4
2 4 248 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Moritz Stoppelkamp

Mittelfeld

5 281 0,3
5 257 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • duisburg1902 13.01.2018 10:55 Uhr
    Hoffentlich findet sich noch eine weitere Alternative zum Sturm, vielleicht auch nur eine Leihe. Wenn Iljutchenkos Formkurve möglicherweise wieder nach unten gehen würde, stehen wir plötzlich nur noch mit einem Stürmer da, den man wirklich in die Startelf stellen kann. Da braucht man leider schon eine Alternative zu Onuegbu.
  • lapofgods 13.01.2018 15:10 Uhr
    Nochmal Zahorski oder einen angeblich talentierten Neffen von ihm brauchen wir nicht nur um den Kader aufzufüllen. Aber im Winter gibt's meist nix anderes.

    Der letzte gute Stürmer, den wir im Winter holten, war Anfang 2010 Baljak. Der kam aus der Bundesliga, war ablösepflichtig und keine kleine Lösung für so zwischendurch.
  • juergen-skalicky 13.01.2018 16:23 Uhr
    Wer ein Problem im Sturm sieht hat keine ahnung ein Stoppelkamp könnte das sehr gut ausfüllen ein Onuegbu kann man verschenken der hat kaum 3 liga tauglichkeit.Die meisten probleme macht ein Herr Bomheuer der bei denn fehlern die er macht überall schon auf der Tribüne sitzen würde,das sieht der Trainer leider nicht und stellt denn fliegenfänger woche für woche auf.Ein guter neuer Mann und der MSV könnte ganz oben mitspielen den dann bräuchte nicht die ganze Mannschaft mehr auf die Abwehr aufpassen anstadt mehr für die Offensive zu tun.a
  • duisburg1902 13.01.2018 18:31 Uhr
    @lapofgods

    Natürlich ist es schwer einen guten Spieler im Winter zu finde, siehe Tomane, aber vielleicht ergibt sich ja etwas oder wenigstens die Möglichkeit einen Stürmer zu leihen und eine dauerhafte Lösung dann im Sommer zu suchen.
  • lapofgods 13.01.2018 19:31 Uhr
    Ja, Juergen hat Ahnung. Der hat auch Wolze, Hajri, Nauber und Fröde jede Tauglichkeit abgesprochen. Jetzt stehen die blöderweise samt und sonders in der Kicker-Rangliste ... Aber die beim Kicker haben genauso wenig Ahnung wie unser Trainer.
  • juergen-skalicky 14.01.2018 17:32 Uhr
    Toll in der kicker rangliste auf 32 ,45 ,96 und der super Herr Bomheuer an 115 zu stehen mit einen durchschnitt von über 3 also schlechter wie befriedigend sagt doch alles.Wenn dann ein Stoppelkamp an 56 stelle steht glaube ich nicht das jemand vom kicker je ein Spiel gesehen hat.Kicker und Reviersport bewertungen sollte mann nicht überbewerten denn ich glaube nicht das die ein Spiel live gesehen haben.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.