Startseite » Pokal » Halle

Halle Gelsenkirchen
Vizemeister scheitert in der Vorrunde

(0) Kommentare

Am Mittwochabend komplettierten die Begegnungen in den Gruppen E und F die Vorrunde des Gelsenkirchener Sparkassen Masters. Dabei gab es eine dicke Überraschung.

Man könnte meinen, in ganz Gelsenkirchen hätte sich am späten Mittwochabend kein traurigeres Gesicht finden lassen als das von Ludwig Harelik. Am dritten Tag der Gelsenkirchener Vorrundenspiele trat er mit seiner Mannschaft, dem SuS Beckhausen 05, bei der Hallenstadtmeisterschaft an - und schied nach einem Sieg zum Auftakt und zwei darauf folgenden Pleiten als Vorletzter der Gruppe E aus.

Damit war das Schicksal der Beckhausener - die es im vergangenen Jahr noch bis ins Finale schafften - bereits nach der Vorrunde besiegelt. Diesmal muss der A-Ligist schon nach dem ersten Durchgang seine Segel streichen.

Für Harelik ein ganz bitterer Moment: "Letztes Jahr sind wir verdientermaßen ins Finale gekommen und haben dort dann gegen den SC Hassel verloren. Dass wir jetzt so früh ausscheiden, ist eine riesige Enttäuschung", erklärte der SuS-Trainer im Anschluss an den dritten Turniertag.

Warum sich seine Schützlinge diesmal nicht gegen die Konkurrenz aus der Vorrungengruppe, in der sich der DJK Eintracht Erle schließlich als Tabellenführer einen Platz in der Zwischenrunde sicherte, durchsetzen konnten, liegt für Harelik auf der Hand: "Wir haben mit dieser Mannschaft alle Tugenden des Hallenfußballs vermissen lassen. Dazu haben vier für uns sehr wichtige Spieler verletzungsbedingt gefehlt. Als Kreisligist kannst du so etwas nicht kompensieren."

Middelich-Resse marschiert durch

Eine ähnlich überraschende Gegebenheit hätte sich indes auch beinahe in der Gruppe F ergeben. Gegen den A-Ligisten SC Schaffrath fuhr der SV Schwarz-Weiß Buer-Bülse einen 4:3-Sieg ein. In den darauffolgenden Partien brach der C-Ligist dann allerdings ein, verlor erst mit 0:5 gegen die SpVgg Middelich-Resse und musste sich im letzten Spiel des Abends dann mit 0:8 gegen die SpVgg Erle geschlagen geben.

Für die Mitstreiter aus Resse hätte es hingegen kaum besser laufen können: die SpVgg setzte sich mit drei Siegen souverän an die Tabellenspitze der F-Gruppe und sicherte sich so das Weiterkommen.

Auch Westfalia Buer und Erle 19 kommen weiter

Mit dem Ende der Vorrundenphase steht derweil auch fest, welche drei Mannschaften sich als beste Gruppenzweiten über einen Startplatz in der Zwischenrunde freuen dürfen: Neben der SpVg Westfalia Buer treten auch die SpVgg Erle 19 und die SG Eintracht Gelsenkirchen im nächsten Durchgang an.

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.